Ich finde die Schule langweilig, möchte ein Selbststudium zur Elektrodynamik beginnen

4 Antworten

Geh auf die Homepage der nächstgelegenen Universitätsbibliothek und mach Dich mit der Benutzung der verschiedenen Kataloge vertraut. Finde heraus, was zum Schlagwort "Elektrodynamik" alles angezeigt wird. Fahre dort hin, bring den Personalausweis und falls erforderlich ein Paßbild mit und laß Dir einen Benutzerausweis ausstellen. Finde heraus, was wo in den Lesesälen steht und wie man Bücher entleiht. Nimm Dir für den Anfang z.B. diese Lehrbücher mit:

Band 2 der Vorlesungen von Richard P. Feynman über "Elektromagnetismus und Struktur der Materie", und das dicke Physiklehrbuch von Gerthsen. Und besorg Dir unbedingt ein Buch mit ausführlich erklärten Übungsaufgaben zum Selberrechnen. Ich empfehle Schaum's Outline of Electromagnetics. Mach Dich unbedingt in Ruhe und ausführlich mit den Experimenten von Michael Faraday vertraut. Die muß man zuerst gut kennen, um mit Maxwells Theorie etwas anfangen zu können.

Falls Du es nicht sowieso schon tust, fang sofort damit an, auch englische Fachbücher zu lesen, z.B. Feynmans Vorlesungen. Du gewöhnst Dich im Handumdrehen daran und lernst dabei ganz von selbst die englischen Fachausdrücke. Gewöhne Dir an, immer wieder auch eigene Notizen auf Englisch zu machen.

Falls du mit den Grundlagen bis dahin klarkommst, nimm schwierigere Bücher hinzu. Du findest in jedem der meist mehrbändigen Lehrbücher der theoretischen Physik immer auch mindstens einen Band über Elektrodynamik. Lies auch die btr. Abschnitte in der Praktischen Physik von F. Kohlrausch, damit Du etwas über Laborarbeit, Meßverfahren und die Ergebnisse der Experimentalphysik erfährst. In Band 1 ist der Abschnitt über Elektrizität und in Band 2 ist der über Magnetismus. Ein Standardwerk ist Classical Electrodynamics von J. D. Jackson.

Um die dafür erforderliche Mathematik zu verstehen (Differential- und Intergralrechnung mit Vektoren, Differentialgleichungen, komplexe Funktionen), empfehle ich: Mathematik für Physiker und Ingenieure von Klaus Weltner, und zum Weiterüben die Aufgaben-Bände aus der amerikanischen Schaum's-Serie: Calculus, Advanced Calculus usw.

Du kannst am Online-Katalog der Bibliothek übrigens nicht nur den dortigen Buchbestand durchsuchen, sondern auch den aller Universitätsbibliotheken des betr. Regionalverbundes und den aller deutschen Bibliotheken. Nicht alle, aber viele Bücher sind gegen eine kleine Gebühr über Fernleihe zu bekommen.

Noch etwas ist wichtig: Du mußt niemandem auf der Welt beweisen, wie gut Du bist. Knie Dich in den Stoff rein, soweit Deine Energie und Motivation dafür reicht. Wenn Du an Grenzen stößt, irgendwo nicht durchblickst, kein 1.0-Abitur bekommst, die Lust verlierst, dann ist das kein Unglück. Es ist ganz normal, Grenzen zu haben, auch die abgefahrensten Genies haben Grenzen. Laß Dich von der Freude an dem Thema leiten, sie ist Dein verläßlichster Wegweiser. Ich wünsche Dir gutes Gelingen dabei.

Tolle Antwort. Etechnik4, wenn Du Dich tatsächlich neben Deiner Schule mit dem Thema befassen willst, bist Du hier gut beraten.

0

Deinen Werdegang habe ich auch durch, da musst du einfach durch, jetzt Studiere ich Physik und bin Happy ;) Besser, als sich hinterher anhören zu müssen, dass man nicht qualifiziert ist, weil man als Quereinsteiger gilt.

Wenn du es aber wirklich durchziehen willst: es gibt Hunderte PDFs zur Physik die du dir herunterladen kannst von den Unis, die ihre Scripte veröffentlichen. Also einfach bei allen Unis in den Naturwissenschaftlichen Fakultäten rumsuchen, du wirst sie finden ;) Zur Edyn gibt's massenhaft.

Viel Erfolg!

Wenn Du genügend Freiräume hast, kannst Du im Rahmen der bestehenden Gesetze machen was Du willst, auch ein 'Selbststudium der Elektrodynamik', etwas weniger hochtrabend gesagt, ein Lehrbuch lesen.

Ich würde an Deiner Stelle aber etwas nachdenklich werden, wenn Du schon mit der Beschaffung der Literatur Probleme hast. Wenn Dir da von selbst nichts einfällt - lass es sein. Du hast (noch) nicht die nötigen Fähigkeiten, Dich mit Wissenschaftsthemen intensiv zu beschäftigen, von Forschung ganz zu schweigen.

Konzentriere Dich darauf, Dein Abi mit der angestrebten Note abzulegen. Wenn Du noch drei Jahre brauchst, dann bist Du noch nicht in der Oberstufe angekommen. Demzufolge hast Du keine Ahnung von dem. was Dich dort erwartet. Lass Dich überraschen.

Erst Langlauf, dann Biathlon?

Sollte man, wenn man Biathlon anfangen will erstmal mit Langlauf beginnen und dann auf Biathlon wechseln? Weil ich bin 14 und will Biathlon anfangen

...zur Frage

Latein im Selbststudium - womit fange ich am Besten an?

Guten Morgen,

In der Schule habe ich nie Latein gehabt brauche aber später fürs Germanistikstudium das Latinum. Klar gibt es an der Uni Kurse. Nur ist die Durchfallquote so hoch, dass ich die Zeit bis zum Wintersemester gerne nutzen würde, um selbst schon einiges zu lernen.

Kurse und Fernstudium habe ich jetzt erstmal ausgeschlossen, da sie mir zu teuer sind und ich von Freunden einiges an Material aus ihrem Lateinunterricht bekommen habe.

Ich stelle mir nur gerade die Frage: Wo anfangen? Sollte ich erst wichtige Vokabeln lernen oder Verbformen, generell zur Sprachstruktur was....

Wo wurde bei euch in der Schule angefangen?

Vielen Dank schonmal, -coy

...zur Frage

Abitur Fächer wie und was muss ich wählen?

Hey erstmal bald geht es für mich in die Oberstufe. Hat jemand eine Ahnung was und wie ich wählen muss ?

Bei uns an der Schule wird das nicht wirklich erklärt .

...zur Frage

Arbeiten obwohl man als Schüler eingetragen ist?

Hallo erstmal,

bin jetzt im Juli offiziell mit der Schule fertig(Abitur) wollte nun erstmal Arbeiten gehen. Habe seit Mai kein Schule mehr ist es also möglich einen Vollzeitjob anzunehmen ? Mfg (Alter 19)

...zur Frage

Berufsvorbereitende Maßname am Berufskoleg nach dem Abitur?

Hallo!

ich (19) bin vor kurzen recht spontan zu meinem Freund gezogen. Ich wollte zum Sommer 2018 eine Ausbildung als Industriekauffrau beginnen. Doch durch den Umzug werde ich für dieses Jahr erstmal keine Ausbildung anfangen können, weil es zu spät ist jetzt noch etwas in diesem Ort zu finden.

Ich habe letztes Jahr mein Abitur gemacht, und war ein halbes Jahr im Ausland. Aus dem Grund habe ich meine Ausbildung letztes Jahr nicht anfangen können.

Um in das Berufsleben besser einsteigen zu können, habe ich an eine Ausbildungsvorbereitung gedacht.

Meine Fragen sind:

Wäre dies eine gute Idee ? Und

Dürfte ich nach dem Abitur dies machen?

Ich wohne jetzt 260 km von meinen Eltern entfernt. Dürfte ich Bafög beanspruchen ?

Grüße!

...zur Frage

Japanisch lernen, aber womit anfangen?

Ich will japanisch lernen (totaler neuling), habe auch schon bücher zum lernen gekauft. Die Sache ist die: Ich weiß nicht mit was ich beginnen soll:D. Soll ich mit den Kanjis anfangen oder mit den Kanas (Katakana und Hiragana)? Welche wären sinnvoller für den anfang zu lernen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?