Ich find keine Fliegenpilze Hilfe Bitte!

10 Antworten

Wow, die Frage ist zwar schon alt aber ich kann diese kleingeistigen Antworten einfach nicht so stehen lassen. Keine Ahnung aber hauptsache 'ne Meinung, ne? Also: Man findet Fliegenpilze hauptsächlich von August bis Oktober, das Stichwort lautet im oder an einen Nadelwald. Man kann nach Fundorten im Internet googlen, vllt. wohnst du einfach in der falschen Umgebung. Und jetzt was Giftigkeit und Rausch des Fliegenpilzes angeht. Ja, der Fliegenpilz ist durch seine enthaltene Ibotensäure in der Tat schwach giftig. Einem kann übel werden, wenn man ihn frisch verzehrt. Wird man den Fliegenpilz allerdings auf leichter Hitze (~50°) trocknen, so wandelt sich die Ibotensäure in das deutlich verträglichere Muscimol um, welches dann psychoaktiv wirkt. Ebenfalls enthalten sind Spuren von Muskarin, welches auch einen Delirantia-Einfluss in größeren Mengen haben kann. Es gibt bislang keine bestätigten Todesfälle aktiv ausgelöst von Fliegenpilzen. Das Mythos von ihrer hohen Giftigkeit sowie Tödlichkeit ist und bleibt ein Märchen. Da ich selbst aber schon meine Erfahrungen mit Fliegenpilzen gesammelt habe, würde ich Leuten, die auf die psychoaktive Wirkung aus sind, eher abraten insofern sie noch unerfahren mit solchen Dingen sind. Es ist nicht wirklich eine Spaßdroge, kann einem aber nützen, wenn man Spiritualität ausüben möchte. Aber auch bei Erfahrenen Psychonauten würde ich dringenst empfehlen sich über den Fliegenpilz genaustens schlau zu machen, weil der Rausch sehr tricky sein kann und ich bis jetzt auch nichts vergleichbares kenne. Peace.

Fliegenpilze können als Rauschmittel eingesetzt werden. Eine halbe Stunde erbrechen und meinen man stirbt, danach solls der beste Rausch überhaupt sein. Empfehlenswert ists nicht, tödlich nur im sehr grossen Mengen.

Fliegenpilze sollte man aber doch noch finden, war vor 3 Tagen im Wald und fand welche.

Da hast du einfach Pech gehabt. Ich stolpere dauernd drüber. Deshalb mein Tipp: nicht suchen, sondern nur finden ;)

Und falls du dich damit umbringen willst, vergiß es, das klappt nicht, aber du wrist furchtber Bauchweh bekommen und dich reichlich übergeben.

0

Pilze im Garten, aber welche?

Ich habe eigentlich immer Pilze in meinem Garten die auf der Rasenfläche wachsen, diese zu bekämpen habe ich bereits aufgegeben. Deshalb wollte ich euch nun fragen um welche Pilze es sich handelt und ob man ihnen auch etwas gutes abverlangen kann. Also mal zum Aussehen: Die Pilze haben ein einen sehr langen, dünnen Stiel im Vergleich zum "Schirm", dieser Stiel kann auch geschlängelt sein und wird im Durchmesser nicht viel dicker als 3mm bei großen Pilzen. Der Schirm ist ockerfarben und matt. An der Spitze glänzt er und ist etwas gelber. Am unteren rand sieht man ein dunkel-hell gesteiftes Muster was durch die Lamellen bedingt ist. Der Winkel des Schirms beträgt 55-60 Grad. Der Pilz richt nach nichts. Er bekommt auch keine auffälligen Verfärbungen an verletzen stellen. ich hoffe es findet sich ein Experte. Ich werde natürlich auchein Bild mitschicken.

Danke :D

...zur Frage

bei uns im garten im rindenmulch wachsen pilze.könnten die giftig sein insbesondere für hunde?

das sind so pilze die mit ganz vielen von der gleichen sorten zusammen wachsen.also sogar viele so kleine büsche.

...zur Frage

Giftpilze, Pilzforum?

Hallo,

weis jemand ob der Zinnoberfarbige Weichporling tödlich giftig ist ?

Gibt es außerhalb der gemäßigten Zonen noch giftigere Pilze als die Knollenblätterpilze ?

Kennt jemand ein Pilzforum außer pilzforum.eu ?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Hallo zusammen, in meinem Garten wachsen seit neuestem Pilze. Habe ich noch nie gesehen. Sind die giftig (siehe Fotos)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?