Ich falle immer mehr in eine Depression und weiss nicht mehr weiter :(?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als aller erstes kann ich dich schon mal beruhigen, das was du hast ist nicht ungewöhnlich. Passiert den meisten nur finde ich das etwas übertrieben dass du Angst hast das dein Hund stirbt oder sonst jemand anderes! Eine gute Portion Respekt vor dem Tod ist schon erinnert aber Angst!?!? Der Tod gehört wie Essen und Trinken zum Lebenszyklus dazu die einen müssen gehen damit die anderen kommen so ist das normal! Ist auch gut so ich möchte nicht das wenn mir mein Leben lang, Wenn ich in einem gewissen Alter, meine Pampers wechselt. !  

Die Arbeit. Das ist so eine Sache ich verstehe nicht warum du dir da auch Gedanken machst Du hast doch eine abgeschlossene Ausbildung!  Das ist etwas was viele nicht haben!

Eine abgeschlossene Ausbildung bedeutet dass du die eigentlich in der Hinsicht keine Sorgen machen musst dass du kein anderen Job zu bekommen! Du musst dir vorstellen dieser Teil Burn out denn du gerade erlebst ,  erleben zum Teil Leute die nichts gelernt haben und keine andere Chance mehr sehen den Beruf zu wechseln oder die Firma! Du sagst deine Eltern haben Schulden dann stell dich drauf ein dort zu arbeiten bis ein gewisser Satz bezahlt ist mit deinem rechten Auge;) kannst du dir schon mal eine neue Stelle aussuchen!  Wenn du mich fragst warum(Weil du es kannst und die Möglichkeit hast)

Andere Menschen haben diesen Zustand den du gerade hast als Dauerzustand!

Das Hensen in der Schule naja ist ja sowieso vorbei wer hat keine Narbe?

Mit 25 bist du noch im guten Alter du könntest der zweite Ausbildung machen Fallschirmspringen gehen, dreimal im Jahr in Urlaub fahren unternehmen auf Unternehmen gründen und du hättest immer noch Zeit eine Ausbildung zu machen!

Was ich sagen will du hast Zeit der Welt !!!!!!  Insbesondere für die richtige mit der du auch heiraten will zum Kinder haben willst! Meine Schulkameraden haben auch fast alle geheiratet und Kinder! Die meisten haben sich aber auch scheiden lassen weil das zu schnell war! Ich bin mir sicher eigentlich brauchst du kein Psychologen was du brauchst ist ein neuer Freundeskreis Menschen die bodenständig sind und deine Gesinnung teilen!

Die Eltern haben nun mal immer Stress das ist so, das gehört mit zum Eltern  sein! Du kannst diesen Leuten mit Geld nur für 1 Minute denn Durst stillen . Aber mehr auch nicht

Die wollen er das es dir gut geht und dass du dich machst!  

Ich würde wenn ich du wäre meine Fokus auf einen neuen Lebensplan legen! Rechne dir aus wann ungefähr deine Eltern mit ihrer finanziellen Lage etwas entspannter sind! Das könnte der Zeitpunkt sein eventuell die Firma zu tauschen ist nicht schlimm ist auch nicht schwer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minatohatake
30.05.2016, 11:39

Ich weiss nur nicht, wie ich an einen neuen Freundeskreis komme,. 

Zum anderen will ich meine Hund einfach nicht verlieren,. ich finde es nicht fair dass er so viel früher gehn muss... ich bin mit ihm aufgewachsen und hoffe er bleibt noch so lange es geht aber ich weiss auch dass der tot dazu gehört, nur macht es mich zu sehr traurig ihn irgend wann verlieren zu müssen.

0
Kommentar von gewustwie
30.05.2016, 12:23

Dan setzt dich doch bitte mal mit dem Zustand sterben auseinander ! Gut dein Hund ist nicht mehr aber ..... Sag die mir ?  Wie es aussieht braucht du ein Hobby ! In der Regel ist das so das du automatisch einen neunen Freundes Kreis bekommst und dazu noch Leute die das gleiche mit dir teilen und öfters die gleiche Wertevorstellung haben!

0

Ich würde Dir anraten Dich, soweit noch nicht geschehen, in therapeutische Behandlung zu begeben.

Weiterhin solltest Du einen stationären Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik anstreben.

Folgend einen Neustart - eigene Wohnung und neue Arbeitsstelle suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich um einen richtigen Therapeuten kümmern.

Geh zum Hausarzt und schildere ihm deine Situation,er kann dich dann weiter leiten.

Ansonsten kann ich dir nur sagen,hilf dir auch selbst.Wenn du so unglücklich auf deiner Arbeit bist,ändere was.Such dir etwas neues.Blick nicht zurück,was die Erfahrung in der Schule betrifft,sondern nach vorne.Was passiert ist,kannst du nicht mehr ändern,aber auf das was noch kommt,hast du selbst Einfluss.

Lass dich nicht hängen und verharre auch nicht in dieser Situation.Komm in die Gänge und nimm deine Zukunft selbst in die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minatohatake
30.05.2016, 10:42

Ich denke ja nicht zurück, an das was in der Vergangenheit passiert, aber es hat Narben hinterlasse... Narben die mich jetzt immer noch prägen und genau deswegen ist es so schwer für mich, nach all dem Negativen... Positiv zu denken u.s.w 

0

Also eine richtige Antwort kann dir da keiner geben da jeder Mensch anders ist aber ich hab selbst Borderline. Wenn du willst könnten wir uns etwas austauschen und wer weiß vielleicht kann ich dir etwas helfen. Hab ja meine Verlobte auch bildlich ausm Dreck gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?