Ich fahre Kurierdienst bei einem Subunternehmer und bin seit 01.05. fest angestellt. laut Arbeitsvertrag soll ich am 15.06. meinen Lohn bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du setzt deinen AG in Verzug.

Heist du setzt ein Kurzes Schriftstück auf, in dem du forderst, das dein Lohn innerhalb von 3 Tagen auf deinem Konto ist. Danach könntest du rechtliche Schritte einleiten (Arbeitsgericht etc.)

Achtung : du bist noch in der Probezeit, aber auf die andere Art und weise- was willst du mit einem AG, der nicht bzw. unregelmässig zahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilpohl49
18.06.2017, 10:23

Das hört sich gut an, aber ich darf auf keinen Fall selbst kündigen sonst bekomme ich eine Sperre beim Arbeitsamt

0

Du musst Beweise sichern die vor Gericht einem Richter erläutern können, das dieses Geld Dir auch zu steht.

Du könntest nachträglich einen Arbeitsvertrag verlangen. Wo er dir zusichert schriftlich natürlich dass du? Dieses Geld auch erhältst egal wie viel Umsätze er macht.

Wenn du nur nach Umsetzen bezahlt wirst, ist dieses eine Scheinselbständigkeit.

Versuche rauszubekommen wie deine Kollegen arbeiten. 

Du könntest dir auch einen Beratungs schein vom Amtsgericht holen und einen Anwalt  fragen wie Du besten an Dein Geld kommst.

Wichtig ist dass du nett, höflich und vor allen Dingen nicht gesetzeswidrig gegenüber deinem Chef auftrittst.

Falls du dem psychischen Druck nicht gewachsen bist, kannst du dich krank melden und vielleicht einen Bekannten einschleusen.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, auf den Rest bestehen. Da es sicher keinen Betriebsrat, Tarifvertrag o.ä gibt rate ich dazu zu kündigen oder dich kündigen zu lassen. Danach die offenen Beträge notfalls über einen Anwalt einfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilpohl49
18.06.2017, 10:32

Bei diesen Subunternehmer Geschichten gibt es keinen Betriebsrat oder Tarifvertrag

0

Ist der Vertrag schriftlich oder mündlich gemacht worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilpohl49
18.06.2017, 10:16

Arbeitsvertrag ist schriftlich

0

Was möchtest Du wissen?