Ich fahre am 15.07.nach Italien durch die Schweiz.Hat einer Erfahrung mit dem Stau am Gotthard Tunnel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Dir nur der Stau als solches (nicht die verlorene Zeit) auf den Senkel geht, dann kannst Du ab Luzern weg von der Autobahn.

Ab da fährst Du über den Brünigpass weiter über den Grimselpass, landest  im Kanton Wallis, und von da ist es nicht mehr weit zum Nufenenpass, der Dich in den Kanton Tessin führt. Damit hast Du den Gotthard aussen vor gelassen.

Das ist zwar eine stundenlange Fahrt, welche aber wunderschön ist und Dir das stupide im Stau stehen erspart.

Wenn du in der Nacht fährst, hast du gute Chancen, dass der Stau nicht ganz so lang ist wie tagsüber. Dafür fährst du dann halt in Italien irgendwo in einen Stau. Wie schon gesagt wurde, kannst du auch über den Pass fahren. Strasse ist gut ausgebaut, fast schon eine Schnellstrasse, also auch für Flachländer machbar.

Alternativ bietet sich die San Bernardino Route an, die zwar einiges länger ist, dafür oft ohne Stau vorausgesetzt sie haben nicht ausgerechnet dann eine Baustelle eröffnet.

Wie auch schon gesagt wurde: Staus gehören halt einfach dazu, entweder auf der Strasse oder halt am Flughafen, wenn wieder mal die Fluglotsen oder Lufthansa-Piloten streiken, vorzugsweise ja auch in der Urlaubszeit.

Wenn die Ampel grün ist, kein Problem aber Gotthardpass hat auch was, natürlich nicht mit Wowa, Hänger, usw ...

Staus gehören zu jeder Urlaubsreise mit dazu, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Kommt davon wenn jeder denkt man müsse unbedingt am Wochenende fahren.

Ist halt ein Stau wie jeder andere auch würde ich mal ganz stark vermuten.

Was möchtest Du wissen?