Ich esse täglich 2-3 Kilo Gemüse und mehr - ist das eine zu große Belastung für meinen Magen?

6 Antworten

;o) Ich esse jeden Tag ca. 1 Kilo Gemüse und finde 2-3 Kilos extrem viel. Aber wenn dein Körper das Bedürfnis hat, ist es ja nicht schlecht. Langfristig ist es aber eindeutig zu viel. Dein Körper wird es dir aber schon sagen. Aber Paprika und Tomaten sind ja auch stark wasserhaltig. Es müsste eigentlich schon gehen. Musst du aber nicht dauernd aufs Klo :-)?

Ja, allerdings. Ich trinke auch viel.

0

Solange keine beschwerden aufkommen ist nichts falsch ^^

also 2-3 kilo am Tag find ich auch viel... isst du sonst noch was anderes? bei soviel Gemüse bleibt ja im Prinzip kein Platz mehr für Milchprodukte, Brot, Nudeln, Fleisch! oder isst du täglich 4-5 Kilo?

wenn du nur Gemüse isst, dann ist das schon eine sehr einseitige Ernährung und das ist eigentlich immer schlecht (auch wenn Gemüse natürlich besser als Fettiges oder Süßes ist ;) ). Der Körper braucht auch Fette, Eiweiß und co!!

Hi, kein Problem,nur drauf achten ,dass die Ware sauber ist und Du Dich nicht vergiftetst!!

 - (Gemüse, Verdauung)

solange du keine Beschwerden hast...ist aber schon arg viel...wieviel wiegst du du denn..35 kg? :D

59 :-P bei einer Größe von 1.70.

0
@Joaska

hä du lügst :P und was isst du sonst noch so? bleibt da noch platz :D

0
@bebsi

Ja!^^ Ansonsten esse ich unauffällig.

0
@Joaska

naja, ich glaub ich hab heute auch 2kg Obst/Gemüse gegessen...von daher ;) Aber halt gekochtes Gemüse, ist leichter zu verdauen.

0

Was möchtest Du wissen?