Ich esse manchmal nichts, nehme auch gut ab, aber dann esse ich aufeinmal etwas und nehme das doppelte zu?

9 Antworten

Warum diese Ernährungsweise? Manchmal nichts und dann wieder etwas, das ist schädlich für die Gesundheit. 

Der Körper nimmt sich Nährstoffe, aus dem, was er gewohnt ist. Hungern heißt, Nährstoffe speichern, aber nicht abgeben, natürlich nimmst Du dann wieder zu.

Bist Du übergewichtig und musst abnehmen, oder warum fragst Du?

Wenn Du über einige Zeit sehr wenig isst, denkt der Körper, es sei eine Hungersnot ausgebrochen, greift Deine Fettreserven an und fährt den Grundumsatz zurück. Isst Du dann wieder mehr oder sogar sehr viel, kocht Dein Körper mit dem niedrigen Grundumsatz immer noch auf Sparflamme. Die Folge ist, dass du wieder rapide zunimmst. Der bekannte Jo-Jo-Effekt setzt ein.

Besser ist es regelmäßig über den Tag verteilt zu essen und sich ausgewogen zu ernähren. Das vermeidet auch Heisshungerattacken.

Es ist völlig klar, dass du wieder zunimmst. Das ist der Jojo-Effekt.

Du mußt dich ausgewogen und gesund ernähren. Deine Nahrungszufuhr sollte ca. 200 bis 300 Kalorien unter deinem Grundbedarf liegen. Dann nimmst du stetig und langfristig ab.

Hungerkuren führen zu gar nichts, wie du es jetzt selbst erfahren hast.

Was möchtest Du wissen?