Ich esse immer Fleisch vom Discounter - ist das schlimm?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kaufe mein Fleisch auch nur beim Discounter. Schlicht und ergreifend aus dem Grunde weil ichs mir sonst gar nicht mehr leisten könnte, da ich nicht viel Geld für Lebensmittel zur Verfügung habe. Von daher muss ich eben Abstriche machen (und Fleisch gibs hier trotz allem eher selten 1-2x die Woche)

Bei der Beurteilung gut oder schlecht gibt es verschiedene Sichtweisen. Wenn es um den Geschmack geht, ist das natürlich subjektiv, wenn es dir schmeckt, warum mehr Geld ausgeben.

Wenn es um die Qualität des Fleisches geht, scheiden sich die Geister. Es ist immer wieder Streitpunkt, wie gut das abgepackte Fleisch qualitativ ist, aus was für einer Zucht es stammt. Da kommen Sachen wie Antibiotika o.ä. zum Tragen. Aber auch da muss man sagen, wie penibel achtet man selber auf so etwas? Wieviel Angst hat man davor, von solchen Dingen krank zu werden?

Ein anderer Punkt ist der ethische. Wobei, wenn es um Tierschutz und Massentierhaltung geht, kann man sich beim Metzger auch nicht unbedingt sicher sein. Überzeugte Personen werden dann eher gleich Vegetarier bzw. Veganer.

Gegenfrage: Hat's geschmeckt?

Wenn ja, dann gibt es keinen Grund es dort nicht zu kaufen. Der Preis steht nicht immer in Relation zur Qualität des Produktes, sondern vielmehr um den Aufwand drumherum. Das Fleisch in der Bedienungtheke eines Supermarktes oder von vielen Metzgern kommt oft von denselben Lieferanten wie das des Discounters. Nur mit dem Unterschied, dass der Discounter weniger Nebenkosten (z.B. Ladenfläche, Mitarbeiter) hat und es somit teils günstiger anbieten kann.

Hii lieberKerl1 Ich bin zwar Vegetarierin aber meine meinung ist , wenn du schon Fleisch isst , würde ich nicht gerade Bio kaufen ( nichts gegen bio ) , aber Bio ist recht teuer und nicht jeder kann sich das leisten ! Ich würde nicht irgendwelches Fleisch kaufen sondern Fleisch von Tieren die ein schönes Leben hatten . Das gleiche wie bei Eiern ich würde nur Eier kaufen dort wo auf der Packung steht freiland haltung oder so . Der Metzger kann Fleisch haben von Tieren die in massentierhaltung gehalten werden oder auch solches fleisch von Tieren die auslauf und ein schönes Leben hatten . Du kannst genauso im discounter wie auch beim Metzger Fleisch kaufen von Tieren die ein schönes oder ein massentierhaltung Leben hatten . Das steht meistens auf der Verpackung ob es (freilauf ) leben war , beim Metzger würde ich halt fragen .

Davon mal abgesehen, dass Fleisch dich krank macht, weil es nicht unsere vorgesehene Nahrung ist, ist das natürlich gesundheitlich schon alleine noch gravierender..

Es geht in der Industrie nur um Geld und die scheuen vor gar nichts zurück. Die Macht dieser paar Firmen die es am Ende nur noch sind, ist gigantisch und die spielen dir die heile Welt vor, dabei brodelt der Sumpf dahinter gewaltig und das ist nicht nur so beim Fleisch...

Alles ist am Ende nur noch ein Profitwahn von wenigen Menschen mit ihren schwachen Geist hervorgerufen...

Schau mal dieses Video, es ist zwar nur die Spitze des Eisbergs, jedoch bringt es einen kleinen Einblick.

Die Wahrheit ist noch viel viel schlimmer und glaube mir, es ist kein Kinofilm der Illusionen, es ist Realität und passiert gerade eben, seit 50 Jahren und auch morgen, wenn wir nicht anders handeln.

Die Industrie  bzw. deren Machthaber sind absolut skrupellos, die juckt das 0. Die entfachen am Ende Kriege und lassen Milliarden Menschen sterben und leiden, ohne eine Regung, die interessiert eher wie man damit noch mehr Macht, Kontrolle und Geld bekommt.

Darin sind alle Industriezweige verstrickt, ebenso Banken usw.

Die verdienen am Ende Billionen und streuen eine Lüge nach der anderen. Sie bauen Illusionen auf und halten die Menschen mit Kontrollwerkzeugen wie Medien davon fern.

Es werden Foren überwacht und es gibt genug Agenten, die gegen Bezahlung massig Lobbyarbeit leisten, auch hier ist das der Fall bei GF...

Du sollst nicht wissen, was du isst, trinkst, für Gifte öhm Medizin du nimmst die eh nix bewirkt außer noch kranker zu machen. Du sollst das Bankensystem nicht verstehen, das alle nur beraubt usw..

Hier ein Video über unser "Essen"

http://www.veoh.com/watch/v20948094W8NPeqE3?h1=Food+INC.+-+Was+essen+wir+wirklich%3F

Bilde dich und besinne dich auf das Richtige.

Denke immer daran, dass der Mensch in erste Linie ein Früchteesser ist. Und denke immer daran, dass wir Menschen wie alle anderen Lebewesen auf dem Planten roh essen müssen, nicht erhitze Dinge...

Grüße

lieberKerl1 04.11.2015, 23:11

Was willst du mit deinem Vegetarischen geschreibsel? Ich habe nicht danach gefragt, ob Fleisch gesünder ist oder nicht! ^^

0
MemberUnknow 11.01.2016, 21:21
@Omnivore07

Immer diese Unterstellungen.

Ich tue nichts anderes, als Lügen aufdecken und Tatsachen zu schildern. Damit möchte ich keinen zu einem Glauben bekehren, wie in einer Kirche oder an eine Macht die nur im Kopf existiert.

Wenn man die Naturgesetze und entsprechend die ganz normalen Abläufe als Bekehrungsversuch herabstufen möchte, kann man das natürlich tun.

Es ändert dennoch nichts an den Tatsachen. Das ist ein Unterschied zu einem Glauben. Und diese Tatsachen holen auch die Menschen ein, die hier, ob nun dafür bezahlt, oder einfach nur generell unwissend, immer die krankmachende Fehlkost propagieren. Eben weil es Naturgesetze sind und diese nicht zu brechen sind. Da kann man am Ende wirklich in eine Kirche gehen und an irgendwas glauben. Helfen wir das nicht. Helfen kann man sich in dem Falle aber ganz einfach selbst, wenn man eben die Naturgesetze ganz natürlich animmt und folgt..

Glauben kann man viel, man weis es eben nicht.

Wenn jemand sagt, ich glaube das das so ist, oder ich glaube nicht das es so ist, sagt er einfach nur ich weis es nicht. Im 2. Fall sagt er sogar, ich habe keine Ahnung, daher ist es falsch...

Wenn jemand sagt, wir Menschen brauchen Fleisch und Brot und erhitze Speisen, Gewürze usw. sagt er nicht nur die Unwahrheit, er unterstellt der Natur falsch zu liegen, die uns alles in roher, natürlicher Form zur Verfügung stellt, wie allen anderen Lebewesen ebenso.

Unser Leiber sind auf ganz bestimmte Nahrung ausgelegt. Jede andere Nahrung ist für uns nicht gut bis hin zu schädlich und nicht vorgesehen. Daher können wir sie auch nicht einfach so essen und wollen das auch nicht.

Ich will z.B. keinen rohen zappelnden stinkenden Fisch mir reinwürgen. Da müsste ich wohl brechen und danach die Bauchschmerzen durch Fäulnis und Leichengifte.. nee danke...

Brot, Fleisch, praktisch alle Fehlkost muss aber immer erst behandelt werden und gewürzt sein..

DAS, ist niemals vorgesehen und normal. Und das ist keine Predigt und kein Bekehrungsversuch, es sind einfach Tatsachen.

0
Omnivore07 07.11.2015, 11:32

Davon mal abgesehen, dass Fleisch dich krank macht

looool, schön wärs....ich bin dünn wie ein Hering!

weil es nicht unsere vorgesehene Nahrung

doch so ist es!

Es geht in der Industrie nur um Geld und die scheuen vor gar nichts zurück.

Aha...und die Industrie gibt es schon seit millionen von Jahren? Wie hieß die Industrie, die Ötzi das Hirschfleisch in den Magen gelegt hat?

Denke immer daran, dass der Mensch in erste Linie ein Früchteesser ist.

Falsch. Das können nur Menschen behaupten, die von Biologie keine Ahnung haben und ideologisch denken. Der Mensch ist ein ALLESFRESSER!

Deine Antwort ist einfach nur schlecht und entzieht sich jeglicher Wissenschaft!

0

Gar nicht schlimm. In den Medien wird zwar immer wieder über Antibiotika in der Tierhaltung gesprochen, aber nicht immer alles was die Medien berichten stimmt. Auch beim Fleisch des Metzgers ist etwas Antibiotika enthalten.

Jassi1303 04.11.2015, 01:03

Ich denke es geht viel mehr um Massentierhaltung etc.!

0
Omnivore07 04.11.2015, 14:42

Die Medien überziehen maßlos. AB dürfen NUR Tierärzte verabreichen. Und das ist auch nicht gerade billig, wenn man das ständig macht. Schweine bekommen manchmal nach der Geburt eine Impfung und ein Antibiotikum, ja...das wars dann aber auch.

Würde man es ständig machen, würde man das auch in Rückstandskontrollen nachweisen können. Der BMEL macht das jedes Jahr und findet so gut wie keine antibaktierellen Rückstände:

http://berichte.bmelv-statistik.de/SJT-4500500-2013.pdf

Die deutsche Tierzucht verbraucht ca. 1.600 Tonnen AB. Da gibt es strenge Buchführung. Wenn man das durch das Lebendgewicht teilt kommt man im Bereich von mg pro Jahr. Das ist absolut im Rahmen

0

Discounter verwenden häufig Fleisch aus Massentierhaltung, da dieses billiger ist. Fleischer im Allgemeinen nicht. Das ist zwar teurer, dafür aber tierfreundlicher.

ANNOnymic 03.11.2015, 23:31

ab wann ist tierhaltung massentierhaltung?

1
fhuebschmann 03.11.2015, 23:35

Unsinn, der 08.15 Metzger um die Ecke kauft auch nur schweinehälften aus intensivhaltung. Die wenigsten Metzger Schlachten noch selbst. Ein Metzger den ich persönlich gut kenne kauft z.b Schweinefilet im Union s.b für knapp 7€/kg und verkauft es für 17€/kg. Pauschale Aussagen das das Fleisch vom Metzger automatisch besser ist, ist genauso falsch wie zu sagen das jeder Bäcker selber Brötchen, Croissants, Muffins, Berliner oder Donuts macht.

2
Omnivore07 04.11.2015, 14:47
@fhuebschmann

Unsinn, der 08.15 Metzger um die Ecke kauft auch nur schweinehälften aus intensivhaltung. Die wenigsten Metzger Schlachten noch selbst.

Woher beziehst du deine unbewiesene Behauptung? Der Fleischer muss sein Tier nicht selbst schlachten um einen Züchter zu beauftragen. Das macht mein Fleischer auch nicht. Der hat ein Rinderzüchter, DER schlachtet. Die Verarbeitung findet dann im Betrieb statt.

Ein Metzger den ich persönlich gut kenne

...ist kein Repräsentant für deine verallgemeinerte Aussage

0
Omnivore07 04.11.2015, 14:44

Wo  ist denn die Definition von "Massentierhaltung"? Ab wieviel Tiere ist es "Massentierhaltung"? 50? 100? 200? Oder geht es nach GV? Oder nach GV/ha? Und was sagt dann diese Maßzahl etwas über die Tierhaltung aus?

0

Hallo lieberKerl,

informiere Dich doch einfach selbst über Massentierhaltung und mach Dir ein eigenes Bild.

Fleisch vom Metzger ist eine Garantie dafür, dass man Fleisch von glücklichen Tieren bekommt, allerdings können die Metzger die Herkunft oft besser nachweisen und Auskunft geben.

Liebe Grüße,

Hourriyah

Total schlimm! Gleich den Krankenwagen holen.

Im discounter gibt es gutes Fleisch. Lass dir da nichts einreden! Fleischer hat ab und zu qualitativ hochwertigeres Fleisch. Aber schlecht ist es nicht.

Ist es direkt vom Discounter oder von der Theke? Ich würde nie vom Discounter kaufen, keine Ahnung warum, in Sachen Lebensmittel bin ich sehr pinkelig ^^

Schlimm ist das nicht. Was soll daran schlimm sein?! Ist Geschmackssache. Mir schmeckt das Fleisch vom Fleischer einfach besser.

Fisch ist sowieso meistens quecksilberbelastet. Egal wo du ihn holst

Omnivore07 04.11.2015, 14:48

Unsinn!

Außerdem geht es hier nicht um Fisch!

0

Was möchtest Du wissen?