Ich es normal, dass man bestimmte Menschen nicht vergessen kann?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist normal. Vor Allem, wenn die Geaschichte offen blieb. Damit meine ich, dass es keine Trennung gab. So denkst Du oft: "Mensch, wenn das damals geklappt hätte, dann ..." Aber mit den Jahren verblasst auch diese Erinerung meist. Oder Du kriegst eine zweite Chance. Ich kenne einen Fall, der hat Peter ein Auge auf Elke geworfen. Elke hat aber einen anderen geheiratet. Wie zu erwarten war, ging diese Ehe nach 16 Jahren auseinander. Peter ist immer solo geblieben und ist nun mit Elke zusammen. Wie im Film!

jo, das Ende blieb allerdings offen. Sie hatte auch Gefühle für mich. das erfuhr ich allerdings nach Jahren von ner damaligen Freundin von ihr. Sie hat zwar einen Freund, aber ich werde sie demnächst anschreiben. Wenn sie mir eine klipp und klare Abfuhr gibt, dann rückt sie in meinem Kopf vll etwas in den Hintergrund und wenns was wird, dann bin ich glücklich. Der Freund mag eine Bedrohung darstellen, aber nach gründlichen Überlegeungen bin ich darauf aus zu wissen, ob iwann im Leben noch was laufen kann.

0

Ich würde sogar sagen, dass man die Menschen, die einem weh getan haben, besonders gut nicht vergessen kann.

Deshalb hatte man früher den Kindern einen Klaps auf den Hintern gegeben. Sie sollten sich besser einprägen können, wenn sie etwas falsch gemacht haben. Später ist man dazu übergegangen, als Erziehungsmethode den Kindern seelisch weh zu tun, in denen man ihnen gezeigt hat, dass man auf sie sauer ist. Heute würde man eher einfach nur erklären, was an ihrem Verhalten nicht so schön war.

Bevor ich abschweife: Leider Gottes prägen sich Schmerzen am besten ein. Jemand kann noch so glücklich gelebt haben. Kommt der Schmerz, ist alles Glück vergessen. Wenn allerdings die Vergangenheit nur aus Schmerz bestand, kann noch so viel Glück kommen, der Schmerz würde niemals vergessen werden.

Klar, völlig normal sogar. Aber wieso willst du sie vergessen, eigentlich? Ist doch Wurscht, ob sie einen "festen Freund" hat oder nicht. Probier mal dein Glück bei ihr.

Ja das gibt es. In meinem Leben gibt es auch jemand,von dem ich nach über 3o Jahren immer wieder einmal träume .Wenn ich ihm begegne,bin ich emotional in unsere gemeinsame Zeit zurückversetzt. Wichtig ist nur,daß man diesen Ereignissen einigermaßen schmerzlos begegnen kann . Wünsch dir einen schönen Nachmittag

Wenn die Menschen ein prägendes Gefühl hinterlassen haben, oder man die Mencshen mit etwas assoziiert, das einem vielleicht häufiger begenet, kann es gut sein das man den Menschen nicht (so leicht) vergisst.

Was möchtest Du wissen?