Ich ertrage meine Dummheit nicht mehr?

11 Antworten

Die Probleme scheinen im Sprachlichen und Logischen zu liegen. Was ist denn mit dem Rechnen, dem Musikalischen und dem Zeichnerischen, Gestalterischen? Liegen da vielleicht deine Stärken`Oder hast du viel soziale Intelligenz, Einfühlungsvermögen, Antennen für andere Menschen?

Kann es sein, dass du Probleme hast, vor anderen Menschen, z. B. Vorgesetzten oder Mitarbeitern, einen kühlen Kopf zu bewahren, weil du dich immer gleich in einer Bewährungsprobe siehst? Würde es mit dem Gerüstaufbauen besser klappen, wenn du es allein machen könntest, ohne Beobachter? Vielleicht bist zu übersensibel?

Ich tippe tatsächlich auf Probleme der Selbstwahrnehmung und der Kommunikation. Ich würde zu einem Psychologen/Psychotherapeuten gehen.

Sei nicht so negativ eingestellt, du kannst etwas " noch nicht " du kannst es aber lernen.

Du wirst vieleicht nie perfekt darin aber du kannst es meistern auf deine art und weise.

Lass dir von niemanden einreden du seist dumm und rede es dir auch selbst nicht ein.

Achte auf deine Worte und Gedanken, daraus werden entweder ängste und depresionen oder hoffnungen und wünsche.

Such dir einen Psyvkologen den du vertrauen kannst.

Lerne dich richhtig kennrn und verstehen, erkenne deine stärken und schwächen.

Akzeptiere dich so wie du bist dann wirst du ùber dich hinaus wachsen.

Such dir hilfe, du musst das nicht alleine bewältigen.

Du schaffst das mit etwas hilfe und gedult.

Sei mutig und fange an es lohnt sich immer mutig zu sein. Viel glück, pass auf dich auf.

https://youtu.be/S7s7V6KnfQw

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi, eines voran, wenn du einen IQ von 114 hast, bist du nicht dumm. Deine Probleme müssen woanders herkommen. Als dumm bezeichnen könnte man jemanden mit einem IQ unter 100. Allerdings kann diese Person dann trotzdem großes musikalisches, künstlerisches, sportliches oder soziales Talent haben.

Vielleicht hast du eine Blockade, oder deine Unsicherheit blockiert dich. Dein Arbeitgeber sollte dich nicht anscheißen, das ist kontraproduktiv, sorgt nur für Angst und blockiert noch mehr.

Du hast manchmal Selbstmordgedanken, hast du gesagt. Kann es vielleicht sein, dass du eine versteckte, undiagnostizierte Depression oder etwas in diese Richtung hast? So etwas kann zu einem schlechten Selbstwertgefühl, zu Selbstunterschätzung, zu Verlangsamung und zu Denkproblemen führen. Gehe dafür allerdings bitte zu einem Arzt, ich kann und darf dir nichts diagnostizieren. Aber eines ist für mich klar, mit diesem IQ bist du nicht dumm, die Ursache muss woanders liegen. Finde sie und gebe dich nicht auf! Es ist nicht alles immer so, wie es auf dem ersten Blick scheint.

Du könntest natürlich Logikspiele oder irgendetwas in diese Richtung machen, dich an schweren Aufgaben ranwagen, mit den Aufgaben wächst man ja bekanntlich.

Aber ich glaube, dass das nicht die ultimative Lösung ist. Das Problem liegt m.E. woanders.

Es kann auch sein, dass du einfach eine falsche Art zu denken hast. Das wäre allerdings nicht dir anzulasten, das ist angelernt oder eingetrichtert.

Egal was es ist (bei diesem IQ glaube ich nicht Dummheit), finde die Ursache, sei nicht zu hart mit dir und lasse dich nicht hängen. Viel Glück!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich kenne mehr Schulen von innen als geplant. :D

Eine Person mit einem IQ unter 100 als Dumm zu bezeichnen ist nicht korrekt, da 100 der Durchschnittswert ist, daher wäre man wenn überhaupt unterdurchschnittlich intelligent, es gibt jedoch bestimmte Abweichungen die man haben kann.

Nun eine Aufstellung wie man es in etwa definieren kann.

unter 70 :

geistige Behinderung

zwischen 70 und 90 :

unterdurchschnittlich intelligent

zwischen 90 und 110:

durchschnittlich intelligent

zwischen 110 und 130:

überdurchschnittlich intelligent

zwischen 130 und 160:

hochbegabt oder hochintelligent

über 160:

Genie

0
@NickEngels

Ich kenne keinen Test, der so hoch testet. Im allgemeinen werden bei solchen IQ TEsts - welche?- nur noch Spezialbegabungen gemessen.

0
@NickEngels

Ja, danke für die Auflistung, ich weiß mit welchen Werten ein IQ-Test misst.

Ich habe unterdurchschnittlich intelligent mit dumm gleichgesetzt. Vielleicht war dumm ein zu extremes Wort und ich hätte stattdessen einfach wenig intelligent schreiben sollen.

Aber damit meinte ich nur die Intelligenz, die hauptsächlich das betrifft, was ein gängiger IQ-Test misst. Künstlerische, musikalische und soziale Intelligenz usw. habe ich damit jetzt nicht gemeint. Soziale Fähigkeiten können nämlich beispielsweise trotzdem hoch sein.

0

Ich denke nicht, dass Du dumm bist. - Vielleicht hast Du ADHS. Hat das schon mal ein Arzt/Facharzt getestet? - Besprich' doch, wenn Du magst, das mal mit Deinem Hausarzt und sag', dass Du das untersucht/getestet haben möchtest.

Davon abgesehen bist Du vielleicht auch nicht wirklich von dieser Welt - da bist Du nicht alleine. - Es gibt Menschen, die fühlen sich ihr Leben lang nicht in diese Welt passend, nicht hier zu Hause, anders als die meisten Menschen.

Vielleicht bist Du so ein Sternenkind - die kommen oftmals mit den Lebensbedingungen, mit dem Stress in dieser Gesellschaft einfach nicht klar - sind langsamer, sind verträumt und unkonzentriert, weil sie irgendwie nicht richtig in dieser Welt sind.

Gut, das kannst Du glauben oder nicht - wenn Du magst, guckt mal danach bei yt und google mal danach.

Aber einen ADHS-Test würde ich an Deiner Stelle mal machen lassen und wenn es das nicht ist, dann besprich' mit Deinem Arzt mal, ob es da mögliche andere Ursachen gibt.

Eine Bekannte von mir leidet unter funktionalem Analphabetismus.

Sie kann durchaus lesen und schreiben, versteht aber das geschriebene Wort nicht, kann die Zusammenhänge zu verstehen.

Lt. Ärzten liegt das daran, dass die Informationen auf der falschen Seite des Gehirns ankommen.

Vielleicht liegt so etwas ähnliches bei dir vor. Lass dich mal von einem Facharzt untersuchen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 32 Jahren Depressionen (Doppeldepression)

Was möchtest Du wissen?