Ich entwickel einen richtigen Hass gegen meine Mutter.. :(?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

als Erwachsener wohnt man einfach nicht mehr bei seinen Eltern. Das Deine Mutter anstregend ist, ist auch nicht verwunderlich, weil Du scheinbar auch Probleme hast Dein Leben alleine und selbstständig zu führen. Eltern ändert man auch nicht. Da kannst Du Dich auf den Kopf stellen ;-) In dem Alter noch so aufeinander zu hocken muss Reibereien geben.

Schau, dass Du eine Wohnung bekommst. Zur Not auch in einer WG. Bekomm' Dich in den Griff. Such Dir einen Job. Weite Deinen Suchradius aus wenn Du nichts bekommst. In Deinem Alter muss man nicht zu Hause rum hocken und sich von Mutti versorgen lassen. Oder bist du so schwer krank, dass Du gepflegt werden musst? 

Es ist unwichtig wer an was Schuld hat und Selbstmitleid hilft auch keinem. Es geht darum, dass Du Deine Situation verbesserst. Dafür musst Du aber aktiv werden. Und das so lange bis Du Erfolgreich bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deinem Fall bekommst Du am wahrscheinlichsten eine Wohnung von einer der großen Wohnungsgesellschaften.

Aber mal eine andere Frage.
Wieso lebst Du schon so viele Jahre von Hartz IV. Was spricht gegen arbeiten? Würde die Wohnungssuche jedenfalls leichter gestallten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal, dass Deine Mutter Dich eigentlich gluckenhaft beschützen will und es eigentlich gut meint. Dabei übersieht sie, dass Du erwachsen geworden bist und keine Glucke mehr brauchst. Auch wenn das bei Männern oft doch so ist, dass sie das Hotel Mama gut und praktisch finden.

Ist Deine Krankheit von 2014 wieder vorbei? Dann kannst Du Dich ja auch mal wieder nach einem Job umsehen. Mit einem Job in der Tasche läßt es sich leichter eine Wohnung finden und man bekommt auch Hilfe vom Amt für den Umzug.

In Bezug auf Deine Mutter solltest Du Dir mal überlegen, was Dich wirklich stört und warum. Vielleicht hast Du ihre übertriebene Fürsorge ja auch selber verursacht. Gehe in Dich und spreche mit Deiner Mutter über Deine Gefühle und wie Du Dir ein Zusammenleben in den elterlichen Räumlichkeiten vorstellst. Aber das braucht Ruhe und keinen Streit und keinen Hass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn ?

Du müsstest doch Ü27 sein, da kannst du zum Amt gehen und eine eigene Wohnung beantragen. Wende dich an die Stadt, an Wohnungsgesellschaften.

Natürlich wird man dir einen Umzug in einen anderen Kreis/Stadt nur aus Jobgründen bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollen wir dir eine Wohnung besorgen, oder was ist die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Muggi37 27.08.2016, 21:45

Ja das wäre toll, aber das wird hier wohl eher nicht passieren..wohnung wäre toll, aber n bissle hilfe wie ich mich verhalten soll wäre doch suppi

0

Was möchtest Du wissen?