Ich ekel mich vor Essen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dass du so ein Ekelzeug am Fleisch nicht essen kannst, kann ich durchaus verstehen, das geht mir auch so und ich esse vieles.

Dass du dagegen generell nur wenig essen kannst, halte ich für nicht so normal. Warst du damit mal beim Arzt? Bist du denn normalgewichtig, bzw. hast du Mangelerscheinungen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dysbr0 13.11.2015, 02:05

1,70m groß und 60kg mit 18. Ich bin oft müde aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich Nachts oft wach bleibe und frühs wieder raus muss, sprich Schlafmangel.^^
Beim Arzt war ich noch nicht, wollte erstmal hier Rat holen :)

0
Tragosso 13.11.2015, 02:10
@Dysbr0

Klingt meiner Meinung nach in Ordnung. Wenn du kleine Portionen isst aber dafür mehrmals am Tag halte ich das für normal.

0

Dann iss eben kein Fleisch! Was schmeckt dir denn? Iss eben das. Und wenn das ungesunde Sachen sind, z.B. Süßigkeiten, dann suche nach anderen Dingen, die dir auch schmecken. Vielleicht Obst?

Deine Familie hat kein Recht, dich zu kritisieren, weil du kein Fleisch isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es auch so, zB wurst und Chicken Nuggets kann essen aber wenn in einer Suppe fleisch ist kann ich sie nicht mehr essen, oder bei Hühnchen, wenn ich das mal esse ich nur ein bisschen aber nie bis zum Knochen, Dinge die ich damals gerne gegessen hab esse ich heute gar nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du ein Problem mit Deinem Körpergewicht, oder mit einem ( womöglich eingeredeten ) Ernährungsproblem grundlegender Art ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Essstörung! Es gibt nun mal Menschen, die mögen kein Fleisch. Ich kann Speck, Haut und Knochen sehen auch nicht ab. Und wenn ich's mal versehentlich im Mund hab, wird es auch sofort ausgespuckt. Ich krieg's auch nicht runter. Geschmäcker sind eben verschieden. Und zu der Sorte, die "wenig" essen gehör ich auch (dafür aber mehrmals am Tag) Und sobald ich satt bin, kann ich absolut kein Essen mehr sehen oder riechen, sonst wird mir übel. Meine jüngere Schwester hat das übrigens auch. Es ist alles ok mit dir, würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iss es komplett oder iss es gar nicht, etwas anzuknabbern und es noch halb essbar wegzuschmeißen ist Verschwendung und zeugt auch nicht von Respekt vor der Nahrung bzw. dem Leben, das dafür gestorben ist (auch pflanzliches Leben stirbt wohlgemerkt für deine Ernährung).

Um kein falsches Verhältnis zur Nahrung zu bekommen, solltest du dir bewusst sein, dass jedes Atom deines Körpers aus der Nahrung und der Luft kommt. Du BIST also deine Nahrung und dein Atem und wenn du Nahrung verweigerst, ist das Verweigerung gegen dich selbst. Wenn du dich vor Essen ekelst musst du dir Gedanken machen, warum du dich selbst ablehnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das nur bei Fleich ist und du sonst normal isst. Ist es nicht schlimm, dann magst du des halt einfach nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann werde doch am besten Vegetarier, dann bist du alle Sorgen los!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich beneide Dich, bei mir ist es genau anders herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten mal zum Arzt und klaär das mit ihm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?