Ich dreh durch von dem Bass - ist das noch normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin so froh das ich in nem kleinen Kuhdorf wohne. Hier ist es ein totaler Skandal wenn nach 20:00 ein Hund bellt. Ich war schon völlig empört als ich während dem Deutschlandspiel eine verhalten klingende Vuvuzela gehört habe... xD

Naja, beim Bass ist es so, das man ihn etwas weiter weg viel eher wahrnimmt. Zumindest mehr als z.B. die eigentliche Musik. Dass einen das stört glaube ich gern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann viele Gründe haben, entweder dünne Wände, Wetterbedingungen, klingt zwar doof ist aber so. Wenn ein Wind weht von denen in deine Richtung, dann wird das Akkustische  zu dir "getragen". Könnte man sagen. Gewisse Töne in einem bestimmten Frequenzbereich schallen "weiter", als andere. Es gibt mehrere Gründe. Kauf dir gute Oropax, dann bist du immer auf der sicheren Seite. In Drogeriemärkten und Apotheken. Gibt's von Hansaplast oder direkt von der Firma Oropax mit dem Softschaum. Habe schon alle durch, die beiden sind die Besten. Zur Not tut's auch ein Kapselhörschutz, wie jene welche man beim Handwerken benutzt. Hatte ich auch schon Mal, die sind jedoch nicht so bequem, aber gut geeignet um beim Lärm untertags zu lernen usw. :-D

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiefe Frequenzen lassen sich schlechter abschirmen und haben daher eine höhere Reichweite. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Basswellen haben eine hohe Durchdringungskraft. Deshalb hört man sie, vorallem Nachts, auch in großer Entfernung noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht mir bei der Arbeit genauso, da kommt den ganzen Tag Audiotortur aus dem Radio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?