Ich denke zu viel und kann es nicht abdrehen wie vermeide ich sowas?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viel denken ist nicht das Problem, die Frage ist eher wie du es schaffst, die Gedanken zu kontrollieren.
Es gibt sogar Übungen dazu. Du kannst versuchen zu meditieren (ist lange keine nichtsbewirkende Esoterik mehr sondern funktioniert wirklich). Dabei versucht man diese Gedankenflut die einen nur belastet abzustellen.
Musst du auch nicht alleine machen, es gibt in deiner Nähe bestimmt sowas.
Der Mensch ist nunmal ein denkendes Wesen und du bist bei weitem nicht allein mit dem Problem, sich bedrängt von den eigenen Gedanken zu fühlen.
Man kann aber über jede Lage Herr werden, versuche daran zu arbeiten, nimm dir Zeit für dich, tu Dinge, die dich erfüllen und lass die Gedanken zu die dich glücklich machen.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht aufhören kannst zu denken bist das nicht ganz du selbst nur zum teil. Also gewisse Persönlichkeits Anteile von dir. Stell dir mal vor das du diese Anteile in einem Raum vor dir siehst udn du stehst über denen.
Wenn du das gemacht hast dann lese denen mal so richtig die Leviten udn sag denen, dass sie dich nicht nerven und die Klappe halten sollen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist da ein unbewussstes Gefühl, welches dich plagt. Achte mal was es sein könnte. Hier musst du die Ursache suchen und nicht im Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Denkst" du oder grübelst du?

Ein Problem "wälzen", löst es nicht.

Ich erkenne ein Problem, dann benenne ich es, dann finde ich Wege, es zu lösen!

Den Satz "Du denkst zu viel!", habe ich viel zu lange von Menschen, deren Verhalten mir geschadet hat, gehört.

Wenn ich von mir selbst "denke", dass ich zu viel "denke", dann füge ich mir Schaden zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mehr reden weniger denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?