Ich denke oft an Selbstmord - Ist das normal?

9 Antworten

Achtung ich werde ernste dinge sagen und vielleicht auch nicht nettes zeug plappern. Aber das mache ich nur zu deinem wohle fühle dich nicht beleidigt oder nicht ernst genommen oder irgendwie anders okay? 🖒:
Passiert in der pubertät, auf solche gedanken kommen die meisten aber zum glück passiert dann auch nichts also die tun nichts.. Was denkst du wird passieren wenn du den freien tod wählst. Du hättest noch ein ganzes leben vor dir um alles geradezubiegen was du gedenkst falsch gemacht zu haben. Aber was glaubst du was passiert nachdem du tod bist, abgesehen von religiösen dingen die möchte ich jetzt nicht besprechen. Ja, deine familie, freunde, bekannte werden dich vermissen und dir hinterherweinen. Aber denkst du , du machst deine geliebten und liebenden damit glücklich? Du machst sie nur noch trauriger, vorallem deine Familie. Ich habe auch einen besten Freund verloren er ist verstorben. Aber es war kein selbstmord sondern eine folge aus einer krankheit. Und weißt du wie schlimm das war. Ich konnte in die augen seiner eltern nicht blicken, und es war sehr schmerzhaft zuzusehen wie sie gelitten haben. Okay, sagen wir mal du bist tod, zu deiner beerdigung werden sicherlich sehr viele menschen kommen da bin ich mir sicher ( glaub mir es gibt so viele Menschen die dich lieben du könntest sie nichtmal aufzählen). Aber was glaubst du wird später passieren, außer deiner familie und freunden wird dich niemand vielleicht mehr besuchen kommen. Und später werden die besuche immer weniger und in längeren abständen. Und vielleicht wirst du irgendwann einmal überhaupt niemanden haben der dich tm deinem grab besuchen kommen wird. Eine frage an dich: Willst du lieber die Menschen glücklich machen, oder sie grundlos traurig machen? Es ist deine entscheidung aber ersteres hat vorteile: Du lebst. Kannst das gut machen was du denkst hättest besser machen sollen. Deine geliebten und liebenden sehen, mit ihnen reden, deine gefühle teilen, spaß haben. Du könntest einen gut bezahlten job (der sollte auch spaß machen :)) haben und in einer ehe sein und kinder haben. Deine geschichte ihnen erzäheln. Enkelkimder haben und und und. Das leben ist lang und wir wissen nicht wann und wie es für uns aufhören/enden wird. Aber bis dahin sollten wir was machen, glaubst du nicht? Irgendwas den Menschen um uns hinterlassen, dass sie an uns denken. Wenn du schon bis hierhin gelesen hast und das hier auch liest hoffe ich du wirst die richtige entscheidung treffen! Ich hoffe wirklich aus tiefstem herzen, dass es dir jetzt besser geht, nachdem ich dir meine meinung dazu gegeben habe. Und ich selbst bin echt glücklich diese text verfasst zu haben um ihn dir zu zeigen, selbst ich bin verwundert was ich hier erschaffen hab *o*

Liebe Grüße,
Ich

6

Vielen Dank, aber warum sollte man leben nur um andere glücklich zu machen? 😢 Dann muss ich eben mehr Kekse essen um glücklich zu bleiben.

0
15

hahahaha so kann man es auch verstehen. tue einfach das richtige!

0

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge. Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

6

Ich halte nichts von Religionen und bin mir selbst überlassen. 

Und außerdem hab ich keinen Bock irgendeinem fremden Menschen was davon zu erzählen.

Deine Seelsorge kann nen Abgang machen.

0

Bei Teenagern sind Depressionen häufig zu finden. Das ganze Gehirn wird umstrukturiert und die Hormone wallen. Da kommt es halt auch mal zu weniger optimalen Konstellationen, bis das abgeschlossen ist.

Du mußt dir das klar machen, dass das Gedanken und Gefühle sind, die vorüber gehen. Wenn du das nicht alleine in den Griff bekommst, solltest du dir ärztliche Hilfe besorgen.

Diese Hilfe kann aus vielen verschiedenen Komponenten bestehen. Bei manchen hilft es schon Johanniskraut zu nehmen und andere brauchen eine Gesprächstherapie.

Fange bei deinem Hausarzt an. Gestehe ihm, dass du Depressionen hast. Er wird mit einer Blutuntersuchung schon mal die einfachsten Mangelerscheinungen rausfiltern und dir ist schnell geholfen. Wenn er nicht weiterkommt, leitet er dich an einen Facharzt weiter.

6

Ich muss fast heulen während ich das lese. Aber wenn der Artzt die Depressionen meinen Eltern erzählt ist der Freitod unausweichlich. Ich hab meiner Mutter schon erzählt dass ich Probleme habe. Aber die ist (hart gesagt) keine gute Ansprechsperson für mich. 

1
8
@TheUnknown2017

Der Freitod ist niemals unausweichlich, es ist unserer freier Wille, wir entscheiden.

2
46
@TheUnknown2017

Ärzte haben Schweigepflicht.

Du hast die Wahl. Möchtest du dir selber gefallen oder deinen Eltern? Es ist Dein Leben. Du entscheidest über dessen Qualiät. Es liegt an Dir ob es ein Gutes oder Schlechtes ist. Wenn du statt dessen lieber die Normen und Wünsche anderer Leute erfüllst, dann hast Du Dich nicht für Deinen Weg entschieden.

Als ich in der 5. Klasse war, merkte ich, dass meine Eltern mich zwar sehr liebten, aber nicht die geeigneten Menschen waren um wichtige Entscheidungen für mich zu treffen. Nachdem ich mich genug ausgeheult und geärgert hatte, beschloß ich mich selber um mein Leben zu kümmern. Schlimmer als mein vorhandenes könnte das Neue auch nicht werden. Ich kletterte von dem Fenstersims auf dem sich stand. Beim Blick nach unten, war ich mir nicht sicher, dass ich nicht schwer verletzt überleben würde. Das war der Moment im Leben, der mir die Augen öffnete.

Mit 12 Jahren bringt man noch nicht die Kompetenz dafür mit. Daher setze ich mich intensiv mit meiner Situation außeinander. Dann suchte ich nach Lösungen. Mein größtes Problem war, dass ich auf der falschen Schule war. Alle meine Freunde waren auf dem Gymnasium und ich saß in der Hauptschule zwischen lauter Menschen, die mir nicht wichtig waren.

In der 6. Klasse erfuhr ich, dass man wegwechseln kann. Ich besorgte mir die nöitgen Papiere und legte sie meinen Eltern zur Unterschrift vor. Von dem Tage an teilte ich meinen Eltern meine Entscheidungen nur noch mit. Meinen Vater überrumpelte ich damit, aber er ließ mich gewähren und unterstützte mich auf seine Weise.

Über die Realschule bin ich dann auch noch auf dem Gymnasium gelandet. Meine ehemaligen Freunde feierten, dass ich in der 11. Klasse bei ihnen auftauchte. Doch bis dahin waren sie mir fast schon egal geworden. Auf dem Weg zu diesem Ziel hatte ich so viele tolle Menschen getroffen, die mir heute deutlich wichtiger sind. Heute  könnte ich Deine Oma sein, aber meine Freunde aus der 7. Klasse treffe ich noch immer.

30 Jahre später stand mein Sohn vor mir uns warf mir vor, dass ich ihn gar nicht kennen geschweige denn verstehen würde. Dabei fiel mir ein, dass ich genau so vor meinem Vater gestanden hatte, mit den gleichen Worten. Er erzählte mir von seiner schweren Kindheit und dass er auch in jungen Jahren seinen eigenen Weg finden mußte. Wobei das im "Drittten Reich" natürlich eine andere Qualität hatte. Aber es zeigt: Nichts ist wirklich neu, alles wiedholt sich.

Lange Rede kurzer Sinn: Was ich damit ausdrücken will: Alles ist schon mal dagewesen. Nichts ist wirlich neu. Zeige mal, aus welchem Holz du bist. Generationen von Teenagern vor dir standen vor der gleichen Wahl: Lasse ich die Hormone und andere über mein Leben bestimmen oder unternehme ich was.? Genau das ist der Unterschied zwischen einem Kind und einem Erwachsenen.

Das Kind sitzt tatenlos da und schaut was mit seinem Leben passiert. Der Erwachsene nimmt aktiv Einfluss und versucht es in Bahnen zu lenken, die ihm gefallen. 

0

Wozu soll ich noch Leben?

Ja gibt es einen Grund Leben zu wollen? Also ich sehe keinen Sinn im Leben. Aber was soll man da tun wenn man nur noch vegetiert? Welchen Sinn macht das Leben denn überhaupt? Ich jedenfalls sehe keinen Sinn am Leben, was soll man tun wenn man schwerst depressiv ist und am liebsten erlöst werden will das heisst sterben? Ich meine es gibt kaum eine andere Lösung als der Tod. Finde ich zumindest. Wozu also noch weitervegetieren? Macht doch keinen Sinn ewig zu vegetieren oder?

...zur Frage

Ohne unterhose 14?

Hallo diese frage ist ernst gemeint! Ich bin 14 jahre alt Männlich und ich gehe oft ohne unterhose unter der hose hinaus. Gibt es andere in meinem alter die das tun? Würde mich über eine ehrliche Antwort freuen!!

...zur Frage

Zigarette selber machen?

Was kann man an Stelle des Tabaks benutzen ? Was kann man an der Stelle von dem Filter benutzen ? Und wie groß soll das Papier sein ?

Bitte nur hilfreiche Antworten !!!

Danke!

...zur Frage

Kurz vor dem Selbstmord wegen Schule?

Also ich bin 14 Jahre und männlich und gehe an eine Realschule an der ich schon einmal sitzen geblieben bin und nun in der 8ten Klasse drohe ich wieder durchzufalen da ich 3 Fünfer habe aber die Sache ist dieses Jahr will ich wirklich lernen und durchkommen und das aber zu spät da ich wie schon gesagt gerade einen schlechten Notenstand habe aber ich denke persönlich das ich das Jahr wenn ich mich wirklich anstrenge wirklich schaffen kann aber alle Lehrer insklusive meiner Mutter sagen ich soll Hauptschule runtergehen da wenn ich dieses Jahr nicht schaffe mich keine Schule mehr nehmen muss da ich schon meine 9 Jahre habe und ich dann keinen Abschluss habe und das alles dieser ganze Stress macht mich momentan kaputt ich habe schon Selbstmord Gedanken ( keine Selbstverstümmelung) und vielleicht auch kleinere Depressionen ( noch nicht vom Arzt bestätigt) und ich weis jetzt nicht was ich machen soll deswegen frag ich mal die Community was ich machen soll weil ich selber kann das nicht mehr entscheiden und bin verzweifelt.

...zur Frage

Bin ich Psyschisch krank?

Also es ist so: ich denke momentan sehr viel über den Tod nach. Also jetzt nicht direkt über Selbstmord, aber ich stelle mir Nachts sehr viele Fragen darüber was danach passiert, wie es weitergeht usw... Ich habe bisher mit noch niemandem geredet, aber meine Anonymität möchte ich hier ausnutzen. Diese Frage ist ernst gemeint und bitte auf genau so ernst gemeinte Antworten. Und was soll ich eurer Meinung nach tun?

...zur Frage

Das Leben macht keinen Sinn oder?

Das Leben hat nicht wirklich einen Sinn oder? Ich meine was für ein Sinn soll das sein? Wozu lebt man überhaupt? Was bringt das? Jedenfalls hat mein Leben absolut keinen Sinn. Eigentlich vegetiere ich nur dahin, viel mehr tue ich nicht. Ich warte praktisch nur auf den Tod, viel mehr tue ich in meinem Leben nicht, also wozu das ganze? Es macht absolut keinen Sinn weiter zu leben. Ausserdem werde ich wohl durch Einsamkeit und meine Depressionen immer verrückter. Was soll ich tun? Ich habe mich auch praktisch aufgegeben. Was soll ich also tun wenn mein Leben komplett sinnlos ist? Ich denke ich habe nicht nur Depressionen sondern ich leide oft wohl auch unter Wahnvorstellungen. Möglicherweise habe ich auch Shcizophrenie, also was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?