Ich darf laut meiner Mutter nicht mit so oft offene Haare haben- gründe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte vor Jahren eine Klassenkameradin, die wurde von ihren Eltern dazu gezwungen, eine Dutt-Frisur zu tragen (wie eine alte Oma) und wurde auch anderweitig unterdrückt.

Das war total grausam, wie das Mädel rumrennen musste, auch von den Klamotten. Ich würde deine Mutter darauf ansprechen, warum sie das meint, lass es nicht so weit kommen ...

ich finde es ja nicht so schlimm, aber ich verstehe nicht warum

0

Sie hat gesagt ich darf nicht mehr so oft mit offenen Haaren weggehen

Vielleicht stört es sie dass überall Haare dann herumliegen. Also bei mir ist das so!

Diese Tradition ist uralt. Sich mit offenen Haaren (показаться на людях "простоволосыми") in der Öffentlichkeit zu zeigen galt als der Gipfel der Unanständigkeit. Reiche Leute verdeckten sogar zu Hause ihre Haare mit einer kleinen Mütze in der Form einer Tjubetejka. Erst recht auf der Straße musste man als (verheiratete) Frau eine Kopfbedeckung tragen. Dies geht übrigens auf tatarisches Brauchtum zurück.

Die Kopfbedeckung galt seit Jahrhunderten als unabdingbarer Teil der russischen Tracht. Die Haare der Frau, besonders der verheirateten, galten als gefährlich, da sie böse Geister anziehen konnten. Wenn in der europäischen Malerei eine Hexe dargestellt wurde, dann immer mit offenen, meist ungekämmten Haaren. Daher rührt auch die Tradition, als Frau eine Kirche nur mit Kopftuch zu betreten. Ging man ohne Kopftuch, sagte man она опростоволосилось. Heute benutzt man diesn Ausdruck in übertragenem Sinne - "in ein Fettnäpfchen treten".

Es bleibt anzumerken, dass unverheiratete Frauen offene Haare mit Blumen und Bändern trugen.

Und wir sollen wissen, was deine Mutter meint und denkt?????

vieleicht habt ihr ideen..

0

Was möchtest Du wissen?