Ich darf ich mich als Begleiter eines 17-jährigen Fahranfängers auch außerhalb des Fahrzeugs aufhalten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten


Auch wenn du aussteigst, bleibst du der Begleiter.



FeV § 48 - Voraussetzungen
(4) Die begleitende Person soll dem Fahrerlaubnisinhaber

1. vor Antritt einer Fahrt und
2. während des Führens des Fahrzeugs, soweit die Umstände der jeweiligen Fahrsituation es zulassen, ausschließlich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um ihm Sicherheit beim Führen des Kraftfahrzeugs zu vermitteln. Zur Erfüllung ihrer Aufgabe soll die  begleitende Person Rat erteilen oder kurze Hinweise geben.



TraumvomProfi 19.06.2016, 15:39

Heißt das Ich dürfte fahren und mein Begleiter am Telefon zuhause sitzen?

0
Antitroll1234 19.06.2016, 15:43
@TraumvomProfi

Nein das heißt es nicht, wie soll der Begleiter zuhause am Telefon die jeweilige Fahrsituation erkennen ?

1

Nein das darfst du nicht.

Als Begleiter hast du ja demnach die hauptsächliche Pflicht in den Straßenverkehr eingreifen zu können, wenn dies der Fahranfänger braucht.

Wenn du draußen bist, kannst du deiner Pflicht als Fahrbegleiter nicht nachkommen. 

Du verstehst, was ich meine?

Antitroll1234 19.06.2016, 16:50

Als Begleiter hast du ja demnach die hauptsächliche Pflicht in den Straßenverkehr eingreifen zu können,

Die Aufgabe der Begleitperson besteht darin als Ansprechpartner da zu sein, nichts anderes. Schon gar nicht soll die Begleitperson in den Straßenverkehr eingreifen.

Wenn du draußen bist, kannst du deiner Pflicht als Fahrbegleiter nicht nachkommen. 

Wieso kann die Begleitperson beim Einweisen in eine Parklücke etc. dem Fahrzeugführer außerhalb des Fahrzeuges nicht als Ansprechpartner zur Verfügung stehen ?

0
lanthanum 19.06.2016, 23:29

Das verstehe ich leider nicht. Als Begleiter soll ich nicht in den Straßenverkehr einwirken. Dazu bin ich gar nicht ausgerüstet. Aber ich soll dem Fahranfänger assistieren. Wenn das Fahrzeug durch einen Fahrradgepäckträger verlängert ist und der Blick zurück durch Gepäck behindert ist, dann ist es zum Beispiel auf einem verkehrsreichen Autobahnrastplatz ein Sicherheitsgewinn, wenn ein Beifahrer von außen assistiert. Wenn ich das mit meiner Frau mache, dann ist das auch kein rechtliches Problem. Wenn ich das mit einem 17 jährigen Fahranfänger mache, dann ist das ebenfalls
ein Sicherheitsgewinn. Aber leider weiss ich nicht, wie die Rechtslage in diesem Falle aussieht.

0

Was möchtest Du wissen?