Ich Buch Philosophie?

6 Antworten

Für alle Philosophen der Antike bis Marc Aurel war Philosophie immer auch Lebensphilosophie, ging es um die Frage, wie komme ich zu einem gelungenen Leben. Die Antworten sind zwar je nach Grundeinstellung (Metaphysik) verschieden, aber es geht bei allen um diese Frage, wie das aktuelle Leben zu gestalten ist. Wissen und wie wir zu Wissen kommen über Natur und Gesellschaft sowie über sich selbst ist nach aller Meinung eine unverzichtbare Grundlage. Sinn ist dabei unterschiedlich eingebettet, je nach metyphysischer Grundeinstellung entweder von außen vorgegeben (z.B. Stoa durch den Logos) oder die Aufgabe eigener Gestaltung (z.B. Epikur).

Mit dem Christentum spätestens ab 300 n.Chr. wird Philosophie immer mehr zur Magd der christlichen Theologie und die Grundausrichtung ändert sich total. Wichtig ist jetzt das Leben nach dem Leben und das aktuelle Leben nur ein "Vorgeblänkel", eine Bewährungszeit ohne eigenen Wert. Die Menschen werden entmündigt, ihnen wird die Eigenverantwortung entzogen. Die Vorgaben kommen aus den religiösen Vorschriften und Regeln der Kirchenoberen. Dieser Grundzug der Entmündigung reicht bis heute, wenn alle Hoffnung auf einem entpersönlichtem Vater Staat ruhen.

Seit der Renaissance gibt es wieder Philosophen, erst recht mit der Neuendeckung von kleinen Resten des Epikureismus im 15. JH, die zögerlich wieder darüber reden, wie ein eigenverantwortetes Leben aussehen könnte. Noch bis ins 19. JH werden sie von den Kirchen verfolgt und ausgegrenzt, halten diese an der Machtbasis fest, dass die Kirchen den Sinn vorgeben und alles nach dieser Pfeife zu tanzen hat. Alle Philosophen der franz. und engl. Aufklärung, selbst Kant (was viele nicht wissen, seine Werke standen auf dem Index) wurden unter Druck der Religiösen gesetzt und hatten keine Chance auf einen Lehrstuhl. Das galt auch für Karl Marx, Friedrich Engels, Ludwig Feuerbach, Friedrich Nietzsche oder Schopenhauer. Sie alle haben sich wieder mit dem Sinn des Lebens beschäftigt. Und danach alle nicht-religiös gebundenen Philosophen wie Camus, Sartre, Jaspers, Popper, Albert usw.. Heute aktuell sind Wilhelm Schmid zu nennen, ein Schüler von Michel Foucault, und Joachim Kahl. Mit Kahl sind noch andere in der Linkliste von gkpn de (Gesellschaft für kritische Philosophie) zu finden. Da gibt es ein breites Angebot. Einfach mal reinschauen.

Es gibt unzählige Bücher zu diesem Thema.Aber gerade die Philosophen haben oftmals vom Leben nicht wirklich Ahnung, sie philosophieren und schreiben halt Theoretisches darüber.Nach dem Lesen ist man oftmals nicht schlauer als vorher, eher verwirrter.


Das haben viele. Aber es braucht keine Bücher, sondern lediglich ein wenig Neutralität um den Sinn des Lebens zu verstehen.

Ich habe mir vorgenommen (PickUp) Bücher zu lesen, habt ihr irgendwelche Vorschläge?

Am besten in so einer Art Rangliste.
Ob PickUp, Persönlichkeitsentwicklung oder auch andere Sachen die essentiell im Leben sind- Moral, Sinn des Lebens, Wirtschaft, Realität etc.
Danke! Habe zuvor noch nie so wirklich ein Buch gelesen...habe zuletzt das Buch von Makaveli empfohlen bekommen

...zur Frage

Philosophen, die sich mit Schuld und Unschuld beschäftigt haben?

Hallo, ich schreibe eine Ausarbeitung in der Philosophie zum Thema Schuld und Unschuld (unter anderem). Welche Philosophen haben sich mit dem Thema beschäftigt? Brauche ein paar Anregungen, mit wem ich mich mal näher beschäftige....

...zur Frage

Sinn des Lebens pro Contra?

Guten Tag, Ich und meine Freundinnen haben heute in Philosophie eine Leitfrage zu Thema 'Sinn des Lebens' aufgestellt, diese Lautet: "Braucht man einen Sinn oder kann man auch ohne Leben?" Gerade sind wir dabei Argumente dafür und dagegen zu suchen, kommen aber nicht weiter.. Wisst ihr noch welche? Auf dem Bild seht ihr wie weit wir sind. Vielen vielen Dank!😊

...zur Frage

Philosophie für Anfänger

Hi, seit einiger Zeit finde ich Philosophie und Poesie sehr schön. Besonders gefallen mir Zitate von Lord Byron und Jean Giraudoux. Habt ihr noch ein paar gute Philosophen, die nicht zu kompliziert schreiben oder habt ihr auch Bücher die ich lesen könnte, wenn ich mich für Philosophie, die Natur, den Sinn des Lebens interessiere?

LG Kai

...zur Frage

Sci-fi Buch Empfehlung [Entdeckungen]?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Buch im Science-Fiction Genre. Mich interessiert das Entdecken und Erkunden von neuen Planeten, Sonnensysteme und Galaxien. Dazu finde ich die Suche nach dem Sinn des Lebens sehr interessant.

Eventuell kennt ihr die Serie "Stargate - Universe". Wenn es etwas in dieser Richtung als Buch gibt, würde ich mich freuen wenn ihr mir den Titel samt Autor nennt.

Was ich meistens finde ist mit Krieg und ähnlichem enthalten, was nicht Teil der Hauptstory sein sollte.

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Gibt es eine philosophie, die sich damit beschäftigt ob wir alles wissen können?

Ich halte bald ein Referat über Philosophie/Ethik und würde gerne darüber sprechen, ob wir alles wissen können /das Ende der Wissenschaft erreichen können / alles im universum verstehen können usw.

Nur leider finde ich dazu nicht wirklich viel außer ein paar kurze Videos auf Youtube.

Deswegen meine Frage: gibt es eine Strömung der Philosophie, die sich mit diesem Thema auseinandersetzt? Oder kennt jemand sonst etwas was sich darauf bezieht? Mich interessiert diesesThema wirklich daher wil ich nich so schnell aufgeben aber ich finde halt leider nur so wenig dazu.

Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?