Ich brauche unbedingt einen Rat, was kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eines geht gar nicht . Nämlich das du Angst hast geschlagen zu werden. Egal wie wunderlich die Eltern werden haben sie nicht das Recht mit Gewalt zu drohen.Rede mit ihm und zwar auf Augenhöhe. Mache ihm klar das du Gewaltdrohungen nicht akzeptieren wirst . Mach ihm das klar , vermutlich hast du ihm das noch nie so klar gesagt. Sage ihm das das deine rote Linie ist Und das du dir wenn er sie überschreitet Hilfe hohlen wirst. Auch vom Jugendamt. Und genau die sind dann auch für dich da. Mache ihm das klip und Klar. Sollte sich danach nichts ändern mache die Ankündigung auch wahr. Gehe zum Jugendamt schildere deine Situation und du wirst Hilfe bekommen. Nerven musst du ertragen Gewalt und die Drohung damit ist ein No Go . Behalte vor allem das du Hilfe bekommen kannst wenn du sie brauchst. Vieleicht hilft ja auch schon das offene Gespräch. Viel Glück.😊

Hallo,

da hast Du aber sehr viele Probleme! Ich kenne das, die Väter merken nicht, das man langsam Erwachsen wird!

Ich glaube eher, es liegt an dem Alkoholkonsum, mein damaliger Ex Ehemann hatte auch das gleiche Problem, er war ein Morgenmuffel, weil der Alkohol zwar beim Einschlafen hilft, dafür aber am Morgen Kopfschmerzen auftreten!

Ehrlich, was sind 16 Jahre? Glaub mir, Du glaubst, Du seist bald Erwachsen, aber, später wirst Du merken, das es nicht so schön ist, selber Entscheidungen zu treffen, ich hab so manches mal den Wunsch geäußert, wieder 16 zu sein! Aber bevor ich schwanger wurde, ja, ich wurde ungewollt schwanger, eine lange Geschichte, ich war verdammt jung, das wirst Du leider erst später merken!

Warum gerade Dich, Dein Vater für jede Kleinigkeit angeht, liegt daran, Du bist ein Mädchen, Mädchen bleiben in den Augen der Väter immer die kleinen! Warum er Deinen Bruder besser behandelt, frag ihn doch einfach mal, wenn Du der Meinung bist, er sei gut gelaunt!

Glaub mir, ich hab so einiges in meiner Ehe erlebt, das hat alles mit dem regelmäßigen Alkoholkonsum zu tun! Was sagt denn Deine Mutter? Verteidigt sie Dich denn in brenzlichen Angelegenheiten, oder hält sie sich raus?

Das wäre kein gutes Zeichen, aber all was Du da schreibst, sind echt nur Kleinigkeiten, ich weiß, Du denkst jetzt, die spinnt doch, aber das ist ganz normal, Du bist noch in der Pubertät und empfindest es ganz schlimm, ich hab auch so empfunden, man fühlt sich ungerecht behandelt, Du wirst langsam erwachsen, das gehört leider alles dazu, so entwickelst Du Dich zu einer Frau, wir haben es nicht leicht!

Nein, anschreien muss nicht sein, wie reagierst Du denn? Bleibst Du ruhig oder wirst Du auch laut, das kann passieren und bleibt dann nicht aus!

Brote im Zimmer essen, da stimme ich Deinem Vater zu, meine Tochter hat sehr oft eine angebissene Schnitte liegen lassen, das zieht Fliegen und andere Tiere an, das muss nicht sein! Man sollte sich beim Abendbrot satt essen, finde ich jedenfalls, aber jeder hat da andere Vorstellungen. 

Es ist nicht leicht, aber versuche einmal, wenn Dein Vater laut zu Dir wird, ganz normal zu antworten, "heißt, leise" beobachte dann mal wie er reagiert! Kann auch sein, das ihr zwei, nebeneinander her redet, heißt, der eine hört dem anderen nicht zu, ein Versuch wäre es echt wert, vielleicht könnt Ihr Kompromisse schliessen, das gehört auch zum Erwachsen werden dazu! 

Liebe Grüße und viel Glück Sträuschen

Wenn Eltern wunderlich werden ...

Dein Vater wird Dir nicht zuhören, wenn Du mit ihm ein Gespräch führen willst. Du klingst eigentlich sehr vernünftig und meiner Meinung nach gibt es keinen Grund, Dich nicht erwachsen zu behandeln. Keine Ahnung, was in Deinem Vater vor sich geht.

Mein Tipp: Schreib eine mail an das Jugendamt. Frag die um Rat. Da sind geschulte Leute, die für jede Situation einen Rat haben sollten. Wäre gespannt zu lesen, was die dazu zu sagen haben. Schreib denselben Text wie hier.

Dein Vater möchte glaube ich nicht dass sein kleines Baby wegzieht 😂💖😊 es ist auch schwer für ihn sein Kind ,,loszulassen" , das ist normal 😉💖

Man, noch ein Jahr, dann bist Du im Ausland!

Spätestens in 2 Jahren bist Du volljährig!

Also halte einfach noch 2 Jahr durch, dann kannst Du ausziehen!

PS: Deinen Bruder hat er vielleicht schon aufgegeben, seine Prinzessin aber noch nicht, er liebt Dich!

Cowgirl780 15.06.2017, 23:16

Wenn ich meinen Kind lieben würde (was die Hauptsache ist), dann würde ich es nicht so respektlos behandeln.

0
alarm67 15.06.2017, 23:25
@Cowgirl780

Na Du bist ja auch eine Frau, Männer zeigen sowas meist anders! Er hat Angst, macht sich vielleicht (unnötig) Sorgen! Und ist vielleicht deshalb so zu Dir! Aber er ist Dein Papa!! Und wenn Du ihm egal sein würdest, dann würde er Dich schließlich links liegen lassen!! Er liebt Dich, da kannst Du hier schreiben und argumentieren, was Du willst!

Komme ihm doch einfach mal mit Verständnis entgegen, also mit einer Reaktion, mit der er nicht rechnet. Du wirst überrascht sein!!!

2
Cowgirl780 15.06.2017, 23:35
@alarm67

Ich kann nicht so gut damit umgehen, angeschrien zu werden. Das ist für mich dann einfach so verletzend.

0
alarm67 15.06.2017, 23:45
@Cowgirl780

Gebe ihm kein Grund! Kommst Du nach Hause, dann nehme ihn einfach mal in den Arm und sage, wie lieb Du ihn hast! Und dann zeige mir einen Papa, der anfängt rumzuschreien.

Wichtig: Suche nicht immer die Schuld bei Deinem Papa, denke auch mal darüber nach, welche Fehler Du eventuell machst, denke einfach mal darüber nach, ob es Punkte/Züge an Dir gibt, die auch DU an Dir ändern/verbessern könntest.

Und überlege Dir auch mal, warum Papa manchmal so gereizt ist/reagiert! Hat er Stress/Probleme im Job? Gibt es andere Punkte, die ihn belasten?

Mache es Dir nicht zu einfach und gebe nicht immer Papa die Schuld.

Du würdest glaube ich die erste jugendliche sein, die ja sooo fehlerfrei und absolut perfekt durch das Leben geht! Ganz bestimmt nicht!!! Du wirst ganz bestimmt das ein oder andere Mal auch den Anlass für einen Streit oder einer negativen Reaktion geben. Erzähle und behaupte nichts anderes, das wäre mit Sicherheit ein glatte Lüge oder Du bist tatsächlich so blind oder (hoffentlich nicht!) blöd!

1
Cowgirl780 17.06.2017, 01:15
@alarm67

Nur weil ich bereits mein erstes Mal hatte, bin ich noch lange nicht verständnislos! 

Montags hab ich Volleyball und Schule. Dienstags hab ich Judo und anschließend Jugendfeuerwehr. Mittwochs habe ich ausnahmsweise mal nichts. Donnerstags Judo und danach Jugendfeuerwehr. Freitags arbeiten und evtl.Samstag und Sonntag auch. Da bleibt einfach dann wenig Zeit noch den Haushalt zu machen, während mein Vater arbeitslos ist und nur die Wäsche in die Wäschetrommel wirft und den Rest wir machen müssen. Dabei mache ich so allein schon freiwillig in meinen Ferien aus Langeweile manchmal die Wäsche oder putze das ganze Haus. Wenn man glaubt, mich (zusätzlich) auch noch auffordern zu müssen, hab ich keine Lust mehr, also auch außerhalb der Ferien.- Gerade dann, wenn es während der Schulzeit ist. Ich kann dann einfach nicht mehr und das ist meinem Vater dann egal. Wenn es um meine Gesundheit geht, kann ich nicht mehr verständnisvoll sein. 

0

Deine aktuelle Lage ist höchst Bedauerlich, leider ist das hier nicht der richtige Ort für solche Probleme. Rede doch mit Menschen die dir nahe stehen (enge Freunde,Verwandte oder auch mit einem Psychologen)

Dieser Beitrag wird sicherlich früher oder später zu deinem eigenen Schutz gelöscht :o

LG,
Alex

AriZona04 15.06.2017, 23:05

Das glaube ich nicht. Solcherlei Frage gibt es jeden Tag mehrere!!! Mehrere!

1
AlexNo1 15.06.2017, 23:13

Leider gibt es kein Tausend Teammitglieder, die solche Fragen löschen. (Nicht böse gemeint! :) ) LG, Alex

0

Mit einem Wort:

Pubertät

Ich habe selbst eine 16jährige Tochter und die poliert auch täglich ihren Heiligenschein und alle anderen sind ja sooo böse und gemein und überhaupt an allem schuld....

Du bist 15 mitten in der Pubertät und somit anstrengend, zickig, unmöglich, launisch, kapriziös, mitunter faul und unzuverlässig UND immer unschuldig.

Cowgirl780 15.06.2017, 23:32

Quatsch, im Gegenteil! Mein Zimmer ist immer aufgeräumt. Ich habe schon einen Akkustaubsauger gekauft, damit ich nicht ständig den großen Staubsauger die Treppe rauf und runtertragen muss. Mein Geld verdiene ich selber und dafür gehe ich jede Woche arbeiten. In der Schule ist mein Arbeits- und Sozialverhalten B. Ich sage eigentlich den ganzen Tag nichts. Ich bin jeden Tag freundlich und muss jede Lüge, um nicht als die Blöde darzustehen, schlucken. Sonst hätte ich längst jeden mal so richtig die Meinung gegeigt. Ich lerne für meine Arbeiten, habe meinen Notenschnitt bei 2,33. Ich habe vor jedem Respekt und es ist gar nicht meine Art, andere zu verletzen oder zu belästigen. In der Schule sagen manche schon Streber zu mir. Andere denken wahrscheinlich, dass ich mich nach der Stunde noch extra einschleime, aber stattdessen hole ich mir bei meiner Lehrerin nur einen sozialpädagogischen Rat.

Meine Klamotten bezahle ich auch alle selber. Ich frage auch nicht nach Geld. Es ist was anderes, wenn meine Mutter z.B. mir neue Schuhe kaufen möchte oder mich fragt, was ich mir zum Geburtstag wünsche. Aber man sollte auch verstehen, dass ich mich nicht immer anschreien oder bedrohen lasse

Aber es ist ja okay, Sie kennen mich ja nicht. Können Sie ja nicht wissen. Ich wollte das nur so kommentieren.

0
kugel 15.06.2017, 23:42
@Cowgirl780

Sag ich doch...

Du polierst fleißig deinen Heiligenschein! 😂

Das, was du in deinem Kommentar geschrieben hast, machen im Großen und Ganzen  sowohl meine Tochter als auch deren Freundinnen. Das, was du als besonders beschreibst, ist auch das, was man von einer 15jährigen durchaus verlangen kann und soll. Eine Besonderheit ist das nicht.

Du hältst dich für sooo erwachsen und toll. Du bist es aber noch nicht.

Dein jammern hier ist einfach unreif - auch wenn du dein Zimmer selbst in Ordnung hältst und Staub saugst.

Pubertät ist, wenn Eltern seltsam und schwierig werden. Es sind aber meist nicht die Eltern sondern die Kinder... 

0
Cowgirl780 17.06.2017, 01:37
@kugel

Ich finde schon, dass es hochangerechnet sein sollte, weil meine Klassenkameraden, zum Vergleich, jede Pause rauchen gehen, sich über jeden Lehrer aufregen (unsere Englischlehrerin wird von den gemobbt), Schwänzen und Drogen wird mittlerweile auch schon gedealt. Eine ehemalige Klassenkameradin von uns ist schwanger mit 14, wird erst 15. Und dann gibt es noch eine Gruppe, die jedes Wochenende sich abfüllen.

Das mache ich alles gar nicht und habe ich auch nicht nötig. Vor meinen Lehrern habe ich höchsten Respekt. Das ist an unserer Schule / Klasse gar nicht mehr üblich, was ich persönlich nicht gut finde. [Damit meine ich, dass es so viele solcher Schüler gibt, dass sie sich kaum noch gegen wehren können]

Sich an Regeln halten und Respekt gegenüber Mitmenschen ist was selbstverständliches, keine Frage, aber die, die das Gegenteil davon sind, sind meiner Meinung nach unreif, weil die immernoch nicht verstanden haben, weshalb man eigentlich zur Schule geht oder warum man freundlich zu seinen Mitmenschen sein sollte. 

Man kann immer noch psychisch reif sein, aber physisch unreif oder andersrum. *-Das nur zum Thema Unreifsein*

Natürlich pulliere ich meinen „Heiligenschein", weil jeder von mir erwartet, dass ich so sein soll und weil es im Leben und zur Emtwicklungsstufe dazugehört, z.B. lernen selbstständiger zu werden durch's Arbeiten oder Zimmer aufräumen und Ordnung halten, um vernantwortungsbewusst zu sein.

Das ist mir alles durchaus bewusst

0

Was möchtest Du wissen?