Ich brauche so sehr Hilfe, und ich bekomme sie nicht. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hast du in dem neuen Ort jemanden bei dem du wohnen kannst, wenn auch nur vorübergehend? Wenn ja könntest du dich offiziell ummelden, dann ist das dortige Jugendheim auch zuständig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich doch mal an die Caritas, Diakonie, oder was es sonst an sozialen Einrichtungen gibt bei dir. Die haben gutes Fachwissen und können dir evtl. weiterhelfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast dus mal im Jugendamt in der stadt wo du hinziehen willst versucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zzzztaaaaa
14.01.2016, 21:04

Ja und das nicht nur einmal...leider schon öfters.. aber das Jugendamt dort ist nicht für mich zuständig. Genau das ist das Problem.. 

0

Deine Geschichte hört sich wirklich sehr traurig an. Das Jugendamt sollte dir helfen und dich respektvoll wie alle anderen bahandeln. Hast du evtl. Großeltern, Tante,  Onkel, Freunde etc. zu denen du gehen kannst? 

Viel Glück noch :)

LG LosAnonymus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um eine eigene Wohnung im Ort deiner Wahl zu bekommen, müsste deine Mutter diese für dich anmieten, die Miete und deinen Lebensunterhalt bezahlen.

Vom Jugendamt bekommst du durchaus Hilfe, aber die richtet sich nicht einfach so nach deinen Wünschen.

Da sind zuerst Vermittlungsgespräche angesagt. Wenn die nichts bringen und die Sutation für dich unzumutbar ist - objektiv gesehen und nicht nur nach deinem Empfinden - wird die Möglichkeit der externen Unterbringung geprüft. Als Minderjährige bekommst du aber nicht einfach eine Wohnung, sondern brauchst Betreuung - erst recht, wenn du psychische Probleme hast.

Also Wohngruppe oder betreutes Einzelwohnen - je nachdem, was das zuständige Amt an freien Kapazitäten hat.

Wenn du beim Amt nur mit unrealistischen Maximalforderungen auftauchst, brauchst du dich nicht wundern, wenn die nicht sooo entgegenkommend wirken. Bockige Kinder, die die gegebenen Hilfsmöglichkeiten ablehnen, kennen die zur Genüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du und deine Familie denn bei deinem Jugendamt schon bekannt? Wann wirst Du 18?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

116 111

Das ist die europaweite kostenlose Telefonnummer die ohne Vorwahl geht. Da findest Du Beratung und kannst dann entsprechend handeln. Nutze sie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?