Ich brauche Rat... wie kann man sein schlechtes Gewissen unterdrücken?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mach Dein Abitur, denn damit stehen Dir alle Berufschancen offen. Du hast einen Nebenjob und wenn Du den neben der Schule weiter machst, gibt es nichts, weswegen Du ein schlechtes Gewissen haben müsstest.

Ich hatte vor 3 Jahren genau dasselbe Problem. Ich sprach mit meinen Eltern über das Problem. Sie sagten, dass sie mich logischerweise vollständig unterstützen. Sie haben mir danach oft gesagt, dass ich kein schlechtes Gewissen haben muss.

Knifflige Frage!?

Sein schlechtes Gewissen unterdrücken? Kann man das? Sollte man das überhaupt? Würden wir kein Gewissen, kein moralisches Empfinden haben, wären wir nur kalte, hohle Maschinen. Es gehört zum Mensch sein einfach dazu... und ich finde es toll das du dir Gedanken über so was machst. Dich in Gewisser weise deiner Familie gegenüber auch verpflichtet fühlst und sie unterstützen willst. Und wenn du dein Abitur machst, wirst du voraussichtlich danach auch ein Studium beginnen. Damit hat sich die Frage dann auch erledigt, ob du deine Eltern in naher Zukunft effektiv unterstützen kannst. Und klar das Abi kann man heut zu Tage auch ohne Probleme später nachholen, wenn du das willst...

Und jetzt kommt das große aber!!!!

  1. Wenn du einmal das Arbeiten angefangen hast und im diesem "Räderwerk" drin bist, dich daran gewöhnt hast Geld zu haben, dir einen Gewissen Lebensstandard erarbeitet hast und vielleicht Beruflich sogar schon am aufsteigen bist, kommst du vielleicht gar nicht mehr auf die Idee das alles hin zu schmeißen um wieder die Schulbank zu drücken.

  2. Dir wird es sicher nicht leichter fallen zu lernen, wenn du mal ein paar Jahre aus der Schule draußen bist. Man vergisst schnell, was einem dort alles beigebracht wurde und fängt dann mehr oder weniger wieder von vorne an. Mit zunehmendem Alter lernt es sich auch nicht gerade leichter. Das kann dir sicherlich der ein oder andere bestätigen.

  3. Durch einen höheren Bildungsabschluss stehen dir viel mehr Möglichkeiten offen. Studium an allen Fhs, Unis, bessere Ausbildungen ect... Dadurch kannst du vielleicht in einigen Jahren einen Job ausüben, in dem du mit Sicherheit besser verdienst. Ich brauch dir wohl nicht erzählen das ein Informatiker, Arzt oder ein Job, der ein vergleichbares Bildungsniveau voraussetzt, besser bezahlt ist als die Kassierin(und wehe es kommt jetzt jemand der mir vorwirft, ich sehe diesen Beruf als minderwertig an oder so was) im Supermarkt. Das du deine Eltern oder deine Familie dadurch um einiges besser unterstützen kannst, steht sicherlich außer Frage!

  4. Würden das deine Eltern wollen? Das du deine Träume, deine Ziele für sie aufgibst? Nur um sie mit Geld zu unterstützen? Glaubst du wirklich das sie das Glücklicher macht? Das sie das mit mehr Stolz erfüllen würde? Sicherlich nicht!!! Tausende Eltern da draußen- die voller Stolz von ihren Anwalts-, Architekten-, Arztkindern erzählen- werden mir da sicherlich zustimmen:)

Ich kenne dich und deine Familie nicht, weiß nicht wie dringlich eure finanziellen Sorgen sind. Aber hey, wir leben in Deutschland. In einem Land in dem niemand verhungern muss! (Die meisten jammern hier zwar, aber das wohl auf sehr hohem Niveau) Deine Eltern werden mit Sicherheit auch ohne dich klar kommen. Natürlich wird es ohne deine Unterstützung schwieriger sein, aber es geht sicher auch so! Und wenn du das Zeug dazu hast, das Köpfchen etwas aus deinem Leben zu machen, dann vergeude es doch nicht wegen so was. Manchmal muss man auch ein A**** sein, Egoistisch sein ...

Du musst auch an dich denken...

Dein Leben leben...

Du hast nur eins...

Mfg Simi

Das ist echt schwirig, aber ich würde dir raten das abitur zu machen. Denn wenn du älter bist und deine eltern finanziell unterstüzt, hast du vieleicht ein schlechtes gewissen, dass du nicht dein Abi gemacht hast. Du kannst ja während du abi machst ja noch einen nebenjob machen. vieleicht klappt das ja und wenn die schule und den nebenjob nicht hinbekiommst kannst du ja eins von beidem aus lassen. Oder du fängst an dein abi auf einer abenschule zu machen dann kannst du vormittags arbeiten und gehst arbents arbeiten

Mit Abi und Studium kannst du deinen Eltern wirklich helfen, wenn sie es später wirklich brauchen. Jetzt kommen sie schon alleine klar.

letzendlich wollen deine eltern das beste für dich.. nicht, weil es ihre pflicht ist, sondern weil sie dich lieben. mit sicherheit wirst du nach deinem abitur und nach deiner ausbildung sie finanziell unterstützen können wenn es soweit ist und vor allem für sie da sein, wenn sie ein alter erreichen wo sie zusätzlich hilfe und aufmerksamkeit brauchen.

Ich wünsche dir von Herzen,daß das gaaaaanz schnell vorbei geht. Es hilft alles nix - sei einfach egoistisch und "zieh dein Ding durch". Schließlich brauchst (...und willst) du ein Abi,um später einen guten Job zu bekommen und somit von NIEMANDEM abhängig zu sein. Alles Gute für dich!

Ein schlechtes Gewissen ist kein Guter Berater. Unterdrücken kann man es langfristig gar nicht. Aber man kann erkennen, woher die Schuldgefühle stammen und natürlich...... das sie ein Irrtum sind, was sonst.

Deine Eltern wollen bestimmt nicht von dir unterstützt werden. Zieh dein Ding durch! Peinlich wird es erst, wenn du dann das Studium hinziehst und 3 Semester für die Abschlussarbeit brauchst. DANN wäre ein schlechtes Gewissen angebracht.

Mach dein Abitur, sonst bereust du es später, die Chance verpasst zu haben

Du kannst auch nebenher noch dein Abitur machen. Das mache ich auch.

Was möchtest Du wissen?