Ich brauche objektive Sichtweisen fremder Personen, bin ich psychisch nicht normal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Psychologe kann auf jeden Fall helfen. Ich denke nicht dass du eine Erkrankung hat,  ich denke du musst am besten mit profi Hilfe analysieren warum du dich so verhälst wie du es tust. Mir erscheint eine Tiefenpsychologische Therapie mit ansätzen zur Verhaltenstherapie schon sinnvoll.  Du musst auch niemandem für eine Therapie um Erlaubnisfragen.  Gehe zum Hausarzt und bitte um adresse oder suche die welche im Internet.  Kann auch sein das du ein paar therapeuten ausprobieren musst bis du denn für dich passenden gefunden hat.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unsichtbar2604
14.02.2016, 15:18

Ich war schon bei sogenannten Beratungsgesprächen in meiner Umgebung. Das Problem ist, dass diese Therapien alle mehr als nur teuer sind und ich mir nicht mal 10 Minuten davon leisten kann. Bei uns gibt es auch nichts kostenloses in dieser Richtung.

0

Mach deinen Eltern mal klar das es dir nicht gut geht und du gern zu einen Psychologen willst . Der kann dir Dan helfen und dir eventuell sagen was dir fehlt. Vielleicht hast du auch ein Trauma aus der Kindheit das dich beeinflusst. Versuch dich selbst aufmerksam zu beobachten und dadurch zu lernen wie du reagierst . Und lernen dich mal zu lieben wie du bist einfach für dich nicht für andere. Wen du dein dasein  von anderen Menschen abhängig machst tust du dir immer wider weh egal was passiert . 

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unsichtbar2604
14.02.2016, 15:10

Ich habe schon oft versucht mit meinen Eltern zu reden, aber für sie gibt es soetwas wie psychische probleme nicht da heißt es nur konzentrier dich nur auf die Schule und fertig

Beim psychiater war ich gezwungenermaßen nach meinem 1. Selbstmordversuch der hat mir nur antidepressiva gegeben und nicht viel mit mir geredet.

Ich selbst bin der Meinung dass ich auf jeden Fall psychisch nicht im Lot bin aber ich wüsste nicht was ich dagegen tun kann.

MfG

0

die ganze sache ist kein psychischer fehler, sondern es liegt in deiner gesamten art und weise. du schubst die menschen automatisch mit deiner unfreundlichen art und weise weg. statt einen psychiater die ohren vollzujaulen, musst du massiv an deinem verhalten arbeiten. geh in dich und überlege mal wie sich normale menschen verhalten, wie gehen erwachsene miteinander um.

statt dich weiter selbst zu bemitleiden, wirst du dich um 180 grad drehen müssen, dich weniger wichtig nehmen müssen und die eine oder andere entschuldigung in richtung deiner mitschüler gehen lassen. wenn du schnippisch, arrogant, sarkastisch und nichts nettes an dir hast, dann brauchst du dich in keiner weise wundern das die menschen dich einfach nur ablehnen. was sagen denn deine eltern dazu? haben sie dir nie gezeigt wie du dich verhalten sollst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unsichtbar2604
14.02.2016, 15:13

Ich bin eigentlich sehr hilfsbereit und immer nett zu allen nur habe ich hin und wieder probleme zu Hause oder in der Schule und dadurch dass ich niemanden zum reden habe staut sich das auf und dann reagiere ich mal schnippisch oder genervt. Arrogant bin ich auf jeden Fall nicht. Seit 3 Jahren arbeite ich an mir und habe mich enorm verbessert aber ganz abstellen kann ich meine Gefühle zum Glück nicht.

0
Kommentar von Nymra
14.02.2016, 15:24

Sorry aber die Antwort finde ich fast schon gemein. Und ein Erwachsener würde so auch nicht unbedingt antworten.

0

Was möchtest Du wissen?