Ich brauche nur hilfe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey

Mir ging es bis vor kurzem auch extrem schlecht wegen depression und so.

Ich weiß ja nicht, was du so machst, ABER. Du sollst erstmal in dir selber anfangen und die momentane Lage akzeptieren.

Den Tip, der mir am meisten geholfen hat war: Mach in deinem Leben was du willst, andere können egal sein. Du kannst den ganzen Frust und Stress abbauen in dem du zufrieden mit dir selbst erstmal wirst.

Heutzutage möchten die meisten das jeder gleich ist. Aber wie gesagt, mach dein Ding und kack drauf was andere von dir denken.

Du zockst den ganzen Tag PC. Dann überleg mal, was du daran gut kannst. Nimm diese erfolge her und sag dir, dass du das richtig gut kannst. Lob dich selber.

Nur du selber kannst dir helfen. Denn nur wenn du von dir aus sagst dass du was veränder möchtest bringt das was. Andere können dich nur unterstützen. Aber umsetzen musst du es selber. Ich empfehle dir auf Youtube auch Motivationsvideos anzusehen: https://www.youtube.com/user/ElloTRiXHD

Diese Videos haben mir gut geholfen. Natürlich musst du das auch verinerlichen. Du musst nur an dich selbst glauben. Verbig dich nicht, mach jede Stunde und jede Sekunde das, worauf du gerade bock hast.

Du willst fußballspielen? Dann mach es einfach. Wichtig ist auch noch dir Ziele zu setzen, auch wenn es nur kleine sind. Ich habe mir als Ziel vorgenommen mein Haus aufzuräumen. Schritt für schritt hab ich jeden Raum wieder in ordnung gebracht. Ich war danach wie ausgewechselt weil ich mich gefreut hab.
Auch kleine Ziele waren dabei: Mein Auto aufzuräumen.

Du musst nur an den Zielen dran bleiben, ansonsten bist du weiterhin frustriert dass du nicht anfängst.

Und das allerwichtigste: Sobald du negative Gedanken hast, lenk dich ab oder fang an mit richtigen Meditationstechniken die Gedanken wegzubringen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, und viel Glück wünsche ich dir, damit du es auch schaffst :).

Hallo!

Ich kann dich gut verstehen, hatte mit 19 selbst mit einer Depression zu kämpfen. Damals eine Gewichtszunahme von 20kg, Familie fast zerbrochen, Freundeskreis bis auf 1 Mädel alle weg, Suizidgedanken, Ausbildung geschafft - aber mit dem letzten Fetzen Energie im Leib und zum Messie bin ich dann auch noch geworden und war in dieser Spirale 4 Jahre gefangen, bis ich drüber hinweg war.

Die Gründe: Hörigkeit gegenüber meinem 1. richtigen Freund, der fast 11 Jahre älter war als ich und Zeuge Jehova (ich war und bin es immer noch: röm. kath.), Auszug von Zuhause, soziales Netzwerk ist fast zum erliegen gekommen. Und ich war damals ein sehr behütetes, labiles und naives, schüchternes Mädel. Das war alles Käse für mich!!!

Was war bei dir der Auslöser?

Heute bin ich 42, verheiratet, Krankenschwester in der Altenpflege, habe 2 Kinder, ein Haus, einen riesen Freundes- und Bekanntenkreis und es geht mir auch psychisch gut. Das Gewicht - Jojo-Effekt - ist nach den Entbindungen ein Thema für sich, aber nach der Depression hatte ich fast alles wieder runter.

Ob es dir gefällt oder nicht: Um eine Ernährungsumstellung und Bewegung kommst du nicht herum.

Bitte melde dich bei deinem Hausarzt. Der kann dich in eine Kur schicken (Gewicht und Ernährungsumstellung), dir Medikamente zur Stimmungsaufhellung geben, einen Ernährungstherapeuten hinzu ziehen.

Ev. kann dir für ein paar Jahre ein Magenband empfohlen werden. Mit dem Ding - hat natürlich Nebenwirkungen, bitte informiere dich gut!!! - könntest du innerhalb eines Jahres bis zu 40kg abnehmen. Eine Nebenwirkung ist natürlich die Sache mit der überschüssigen Haut. Sprich mit deinem Arzt! Es gibt dafür auch eine Spezialklinik in Deutschland - ich weiss nicht mehr wo. Das bekommst du aber über deinen Arzt oder deine Krankenkasse heraus.

Im TV lief neulich eine Doku "Fressen wir uns zu tode?". Sehr empfehlenswert. Vielleicht finde ich ja nochmal den Sender - muss gucken!

Wenn du Gewicht reduzierst, wird auch deine psychische Verfassung wesentlich verbessert.

Egal wie mies es dir geht: PC aus, ab in die Sonne (=> natürlicher Stimmungsaufheller!) und ins Schwimmbad (schwimmen verbrennt gut Kalorien bei minimaler Gelenkbelastung). Freundeskreis pflegen.


Gehe mit Deinen Problemen zum Hausarzt. Und erzähle es im ehrlich und vollständig.  Dies ist der 1. Schritt.

Wahrscheinlich wird er Dir erst mal Stimmungsaufheller (Anti Depressiva) geben, mit diesen hast Du dann die KRAFT , auch die anderen "Baustellen" zu bearbeiten. (vielleicht auch eine Kur ??)

Dass Du Hilfe brauchst und es Dir auch bewusst ist, ist schon der wichtigste Schritt  auf dem richtigen Weg :-)   Nimm Dir JEDE Hilfe die Du kriegen kannst - warum nicht auch vom Psychologen ??

Es gibt Frauenberatungsstellen / Männerberatungsstellen / Familienberatungsstellen, Jugendberatungsstellen usw. die können Dich weiter an die richtigen Personen, die Dir auch helfen können, vermitteln.

Wichtig ist, dass Du AKTIV etwas tust - denn geht es Dir automatisch etwas besser.  

Mach kleine Schritte - aber MACHE sie !  Du kannst Das !!


Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme.

Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Lehrer, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei der Telefonseelsorge an.

Rufnummern der Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

· Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Freitag 15- 19 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich ein Licht am Ende deines Tunnels - und eine Lösung.

Also - gib bitte nicht auf, nimm Hilfe in Anspruch. Alles Gute und viel Glück

Destranix 01.08.2017, 21:01

XD, selbe Antwort wie bei einer anderen Frage vorhin.

1
Yasinhamburg 01.08.2017, 21:10
@Destranix

 Da sind wertvolle Informationen drinnen, da kann man das auch mehrmals schreiben. 

0
YasuoS 01.08.2017, 21:17
@Destranix

Worin liegt dein Problem? Es geht doch um die Hilfe, die die Person benötigt und nicht um die Arbeit, die der Helfer aufwendet um ihr zu helfen. Vielleicht bist du neidisch über die gute Auskunft und Wissen von Yasinhamburg

0

Habe das selbe problem mit meinem Gewicht.

Bin bald 16 , 1,75 groß 100kg schwer usw.
Will auch abnehmen ich weiß wie du dich fühlst....

Kann Dich gut verstehen! 

Den ersten Schritt hast schon gemacht! Dir ist bewusst, dass Du was ändern musst.

Bitte melde Dich privat unter jmkbonn@msn.com.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?