Ich brauche meine Therapeutin, weiß nicht weiter, was könnte ich machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also  erst einmal  kannst du durchaus   verheult auf den AB sprechen --  warum nicht    du sprichst auf  den AB einere terapeutin !!

 wenn  du besser  schreiben kannst als  spreche, dann schreib  --schreib  dir alles  von der  seele  schreiben hilft in so einem fall sowieso besserr als sprechen -- weilman es noch mal nachlesen kann ud dannbesser  verarbeitet..

auf diese weise   machst du auch  ganz allein was  nur  für  dich -- du  hilfst  dir selber  --was  sehr  wichtig ist  , dass du merkst , dass du das auch kannst.

also  kauf dir ein  großes  schulheft und beginn zu schreiben -- mit den händen mit stifft   nicht  auf  der maschine      du wirst s ehen  es befreit dich   und hilft  dir  die  woche gut  zu überstehen .

eggenberg1 11.07.2017, 22:01

danke schöööön  fürs  sternchen   ,l.g

0

Du könntest bei "Nummer gegen Kummer" die E-Mailberatung nutzen. Das ist privat und die hören dir einfach zu + geben Ratschläge. :)
Andererseits wär das vielleicht der Zeitpunkt an dem du anfangen könntest, deine Probleme und Gedanken selbst irgendwo aufzuschreiben. Hast du ein kleines Büchlein?
Das hat mir immer sehr geholfen und dadurch bin ich mit meinen Problemen selbst besser klar gekommen. Danach fühlt man sich auch direkt befreit.
Ansonsten kannst du mir auch schreiben, wenn du magst. :)
Du schaffst das!

Vielleicht ist es eine Möglichkeit für Dich, wenn Du Dir im Internet jemanden suchst, mit dem Du schreiben kannst. Du kannst dann anonym bleiben und die Schweigepflicht wird einfach dadurch gewahrt, weil Dein Gegenüber  gar nicht weiß wer Du bist und es daher auch niemandem weitererzählen kann.

Vielleicht findest Du ja auch passend zu Deinem Thema ein Forum, in das Du Dich einbringen kannst und dadurch andere Menschen findest, die Dich verstehen und Dir zuhören können.

Nun ja, eine Aufgabe der Therapie ist es, dir beizubringen, dich mit Grenzen abzufinden. Was du von deiner Therapeutin verlangst, ist grenzenlose Beachtung. Es wäre ein fachlicher Fehler, wenn sie darauf einginge.

Du kannst allerdings da mal hingehen, wenn du unter 27 bist.

www.bke-jugendberatung.de

Hier kannst du anonym mit ausgebildeten Therapeuten chatten oder emails austauschen. Kostenlos mit Schweigepflicht. Aber auch hier musst du lernen, Grenzen auszuhalten.

Wenn du das nächste mal deine Therapiestunde hast, dann besprich bitte mit deiner Therapeutin, wie du es lernen kannst, auszuhalten, dass sie nicht ständig für dich da ist.

Ich kann mich den anderen beiden nur anschließen. Du kannst dich im Internet anonym austauschen und anderen erzählen, was los ist. Oder du schreibst dir erst mal alles von der Seele, wenn dir das leichter fällt. Ob du das deiner Therapeutin dann gibst oder nicht, kannst du ja immer noch entscheiden. Meistens hilft es schon, wenn es erstmal auf dem Papier und aus dem Kopf raus ist.

Versuche es mit online Beratung.

Zum Beispiel von der Caritas oder bke online Forum für Jugendliche.

Schreib ihr einen Brief.

Oder lenk dich einfach ab und geh raus, spazieren. Bewege deine Füße. Dann denkst du nicht soviel nach.

Was möchtest Du wissen?