Ich brauche mal nen Rat von jemand Unparteiischem?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Du wirst da nichts ändern können und sicher kannst du wechseln.

Aber ich würde zunächst einmal ein Gespräch mit der Trainerin suchen. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun es gibt verschiedene Methoden eine Fußball Mannschaft als Trainer zu leiten. Man kann auf Leistung setzten oder auf Spaß z.B.. Es ist natürlich doof wenn die neuen Trainer so grob mit dir umgehen, aber trotzdem sollte dir auch bewusst sein das du quasi als "Tochter" des Trainer Stürmer und Kapitän warst. Vielleicht fanden das die Mitspielerinnen doof?! Ist der alter Trainer denn jetzt noch dabei? In welcher Region spielst du? Ich würde dir Empfehlen dich nach einem Training mal an deine Trainer zu wenden und sie ruhig aber direkt und ehrlich darauf ansprichst das es dir so nicht gefällt. Nimm vielleicht eine Freundin mit damit du das nicht alleine machen musst. Vielleicht haben die Trainer ja gute Gründe warum sie so handeln oder bekommen gar nicht mit das es dir damit schlecht geht. Sollte es dann immernoch nicht besser werden würde ich dir empfehlen den Verein zu wechseln. Das heißt nicht das du oder die Trainer schuld sind. Vielleicht passt es auch einfach nicht zusammen.
Trotzdem darfst du natürlich nicht erwarten im neuen Verein direkt Kapitän und Stürmer zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise bestimmt der Trainer die Position des Spielers. In der Regel, nach dem jeweiligen Talent. "neue Besen kehren gut". Allerdings kommt es auch oftmals auf die "Chemie" zwischen Trainer und Spieler an. Und wenn die nicht stimmt, dann ist es manchmal besser, wenn reden nicht hilft, den Verein zu wechseln. Allerdings gibt es doch bestimmt noch jemanden, der versuchen kann zu vermitteln. Wie schaut es denn mit den anderen Spielern aus?

Das Trainerin und Spielerin usw. spare ich mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du/das Team muss sich nun aus ihrer "Wohlfühloase" begeben und die Dinge gezielter angehen. Warum gab es den Wechsel? Erfolglosigkeit? Wenn dir das alles nicht passt, dann gibt es einen bewährten Leitspruch: Dinge, die dich stören, solltest du selbst ändern! Sprich: Entweder du lebst nach den neuen Regeln oder du wechselst den Verein. Is so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?