Ich brauche keine Ausbildung doch meine Eltern verstehen es nicht?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass du nicht bis ins hohe Alter diese (wahrscheinlich nicht ganz koscheren) Internetgeschäfte machen kannst? Du bist ja nicht der Einzige auf der Welt, der sowas macht. - Was machst du denn da überhaupt? Das scheint ja ein Geheimnis zu sein ;o) ... . Wahrscheinlich darfst du das gar nicht, weil du nicht volljährig bist... . 

Hast du auch schon mal darüber nachgedacht, wie du später an deine Rente kommst? Wenn du keine Ausbildung machst, und nirgends regulär arbeiten gehst, hast du auch keinen Arbeitgeber, der für deine Rente einzahlt. Sprich, wenn du mal 65 bist, stehst du mit leeren Taschen da. - Du weißt schon, dass die Rente das Einkommen im Alter ist? Und die bekommt man nur, wenn man zig Jahre einzahlt.

Deine Einstellung ist die eines pubertierenden Jugendlichen. In deinem Alter vielleicht verständlich. Aber schau mal 10 Jahre später, wenn du dann wirklich keine Ausbildung hast... . Dann kannst du nur noch Jobs mit Niedrigniveau machen, nur weil du in jungen Jahren zu faul gewesen bist, zu lernen, und eine Ausbildung zu machen.

Wenn dich dieses Internet so interessiert, dann sieh zu, dass du eine Ausbildung in der Richtung machst. - Deine Eltern haben mehr als Recht! Eltern sind für Ihre Kinder verantwortlich, bis sie die erste Ausbildung beendet haben. Wenn du dich weigerst, eine Ausbildung zu machen, würde ich dich, sobald du deinen 18. Geburtstag hinter dir hast, an die Luft setzen. Dann kannst du mal sehen, wie es ist, für sich selber zu sorgen. - Ich glaube, du verstehst noch gar nicht, was da alles dran hängt. Eine eigene Wohnung zu bekommen, diese zu finanzieren, Möbel zu kaufen, für Essen zu sorgen, Strom, Telefon, usw. zu bezahlen, Versicherungen abzuschließen... . 

Sei vernünftig und steig herab von deiner rosaroten Wolke und steig ein in den Ernst des Lebens. Deine Internetgeschäfte sind etwas, DAS kannst du nebenher machen. Ohne Ausbildung landest du irgendwann auf Hartz-4-Niveau und womöglich im Obdachlosenheim. Willst du das riskieren?

Leider hast du keine Ahnung, was das Leben so kostet und was da ein Arbeitgeber dazu beiträgt:

- Krankenversicherung: Selbständige müssen sich Privatversichern (500-600€

- Als Selbständiger musst du eine saubere Steuererklärung abliefern. Kannst du das?

- Du musst als Selbständiger selbst für deine Rente Rücklagen bilden, denn dir wird einmal keine zustehen

- Du musst dir Rücklagen bilden für die Dinge, die das Leben so mit sich bringt.

Also freischaffend tätig zu sein, ist zwar möglich, aber nicht so einfach wie du dir das vorstellst. 

Wenn Du so im Schnitt Deine 5 k im Monat machst, dann hast Du ja wohl hoffentlich einen Gewerbeschein und machst Deine Steuererklärung. 

Um diesen Deinen Gewerbeschein auch angemessen nutzen zu können solltest Du mit Deinen Nachweisen bezogen auf Deine Tätigkeit und Deine Ein- und Ausgaben zum Familiengericht gehen. - Ich unterstelle hier mal, dass auch Deine Eltern der Frage bisher nicht nachgegangen sind, ob Du Dich bezüglich Deines Unternehmens an geltendes Recht gehalten hast. 

Ansonsten möchte ich Dir ernsthaft gründer.de ans Herz legen. 

Doch. Ich glaube Dir Deinen monatlichen Verdienst, denn ich weiß, er ist möglich. Seriös möglich. 

Für viele Erwachsene ist dieser neue Bereich digitale Welt ein relatives Buch mit sieben Siegeln. Und viele Erwachsene fallen sehr gerne auf die Lügen herein, die über diese Welt von bestimmten Kräften in die Welt gesetzt werden. 

Online findest Du einige höchstrichterliche Urteile bezogen auf Deine Situation. Denn Du bist ganz bestimmt nicht die erste minderjährige Person, welche online gut verdient und auf Widerstand bei den Eltern stößt. 

Ich würde einfach mal die Suchmaske des Browsers mit variablen Suchabfragen tracktieren und bei lexetius nachsehen. Da gehst Du auf Entscheidungen und gibst Begriffe ein, welche Du zuvor als Ergebnis über die Suchmaske des Browsers gefunden hast. 

Meine Antwort fällt grob aus. Bitte beachte diese Tatsache und sei Dir selbst die Investition von Recherche wert. Gründlicher Recherche. 

Mir fällt gerade der ehemalige Maurerlehrling ein, der, habe ich recht verstanden, seine Lehre abbrach um sich voll auf sein Online-Geschäft konzentrieren zu können. Der ist heute Millionär. Und coacht, wenn ich recht erinnere. 

Auf der anderen Seite denke ich an Prof. Dr. Oliver Pott, der nur online tätig ist nach meiner Kenntnis. Ok. Und eben als Professor für die digitale Welt. 

Oder Ralf Schmitz. Zwei Berufe erlernt und nun ungelernter Millionär. 

Zu beachten ist auf jeden Fall die nackte Tatsache, dass die westlichen Regierungen massiv daran arbeiten, die Nutzung des Internet einzuschränken. Wolfgang Schäuble hat ja als Innenminister damals von unseren Steuergeldern entsprechende Software entwickeln lassen. Wir haben sie dann als erstes an Saudi-Arabien vertickt. 

Wenn ich recht verstehe hat die USA solche Software weiter entwickelt. Aber belese Dich diesbezüglich unbedingt selbst auf 

fightforthefuture

Noch mal zu Deinen 5 k monatlich:

Da gehen dann erst mal die Sozialabgaben ab. Kannst Du online nachsehen, wie hoch sie im einzelnen sind. 

Dann solltest Du eine Verdienstausfallversicherung abschließen. 

Weitere Versicherungen machen auf jeden Fall großen Sinn wie Haftpflicht.

Dann hast Du Steuern zu zahlen. 

Was dann noch übrig ist hast Du zur Verfügung für den Geschäftsausbau und zum leben. 

All solche Fragen für Dich persönlich angemessen klären zu können ist gründer.de wirklich die beste Adresse. Denn da sind zu großem Teil Internet-Millionäre hilfreiche Ansprechpartner. Aber mindestens ein Rechtsanwalt und ein Steuerfachmensch ist da auch. 

-------

Ok. Jetzt, mit 16 und damit mitten in der Pubertät, hast Du also keine Lust zu lernen. 

Du kannst Dein Geschäft aber leicht automatisieren in der Regel und so für Freiraum sorgen, falls sich dieser pubertierende Anfall wieder legt. 

Lass gut sein. Auch ich war mal in der Pubertät vor Jahrzehnten und habe die damaligen Zustände nicht vergessen. 

Fest steht: Dein jetziges Geschäft ermöglicht Dir auf jeden Fall im Bedarfsfall das Abi nachzuholen auf eigene Kosten und ein Studium zu finanzieren. Halt dann, wenn Du einen Sinn darin erkennen kannst. Und ein entsprechendes Berufsziel ausgemacht hast. 

Aber beachte unbedingt: 

Du musst damit Steuern zahlen sonst machst Du Dich strafbar. Und Sozialabgaben. Und diese Baustelle abzuarbeiten ist bedeutend wichtiger als der Streitpunkt den Du mit Deinen Eltern hast. Löse ihn wie vorgeschlagen und der Streit mit Deinen Eltern dürfte seinen Stachel ganz von allein bzw. automatisch verlieren. 

Deine Eltern haben Recht - auch wenn du das nicht hören möchtest.

Auch wenn du vielleicht momentan vielleicht etwas Geld als Blogger/Bloggerin verdienst, muss das nicht ewig so weitergehen. Solche Einnahmequellen können ganz schnell wieder versiegen.

Hör auf deine Eltern und überwinde deinen inneren Schweinehund. Nur so kannst du dir mehrere Optionen für deine Zukunft offen halten.

Es ist leider andersrum: Du verstehst nicht, dass du sehr wohl eine Ausbildung brauchst und deine Eltern Recht haben.

Du hältst dich zwar für besonders schlau, bist es aber nicht wirklich, denn sonst wärst du fähig, längerfristig zu denken. Internetgeschäfte sind eine sehr unsichere Sache, damit kann es ganz schnell vorbei sein. Und was dann? Schlechte Schulnoten, keine Ausbildung, was dann?

Ganz abgesehen davon, wenn du 5000€ im Monat verdienst, bezahlst du denn dann auch die Einkommenssteuer dafür? Das wäre schon interessant zu wissen........

Mache eine vernünftige Ausbildung. Das, was du jetzt machst, kann in 5 oder 10 Jahren (oder noch eher) eventuell schon nicht mehr funktionieren. Dann stehst du da ohne Einkommen, ohne Einzahlung in die Rentenkasse und später ohne Rente. Du musst das auch mal etwas langfristiger betrachten.

Eine Ausbildung ist nie falsch. 

Jetzt mag es gut für dich laufen. Aber das Internet ist sehr schnelllebig und am Ende stehst du ohne was da. Ohne Ausbildung bleiben dann nur schlecht bezahlte Aushilfsjobs. Mit ner Ausbildung bist halt noch zusätzlich abgesichert. 

Schau dich doch mal nach Berufen um, die etwas in den Bereich, der dich so interessiert, zu tun hat.

Achja, ich hoffe du hast Gewerbe angemeldet. Wenn nicht kann das mit dem vielen Geld ganz schnell vorbei sein. 

Das problem ist das viele eltern sich nicht im inernet auskennen und wen sie es doch tuhen dan sehen sie das problem das wen du z.b youtube videos machst und einen schlechten haubtschul abschlus hast besteht immer die möglichkeit das deine zuschauer von heute auf morgen keinen gefallen mehr an deinen videos finden und dan hast du zwar noch ein par hundert tausent aber must von abeitslosen geld leben weil welche firmer will eine person mit nem schlechten haubtschulabschlus ich denken in dien zukunft und werde mit 20 die firmer meines vaters übernehmen

Dir ist aber schon klar, dass du noch einige Zeit schulpflichtig sein wirst? Solange du nicht 18 Jahre bist UND noch nicht mindestens ein Jahr die Berufsschule besucht hast werden dich nicht nur deine Eltern "belästigen". 

Also wirst du dir entweder sowieso eine Ausbildung suchen müssen, oder du besuchst eine entsprechend weiterführende Schule.

Du hältst  dich wahrscheinlich  für hochbegabt etc. Das mag sein,  aber die Lebenserfahrung zeugt den Wert  einer guten  Ausbildung. 

Schulabschluss und Berufsausbildung solltest du auf jeden Fall machen!

Du hast mit 15 schon die Weisheit mit Löffeln gegessen. Nun glaubst du, das du mit 16 der King im Geld verdienen bist.

Lasse ruhig darauf ankommen. Geht es schief, zahlt ja der Staat Hartz IV

Warum also anstrengen. 

So macht man das, der Pullup weiß das, weil gerissen ist.

Deine Eltern sollten dich in ein strenges Internat stecken, vielleicht lernst du unter anderem auch was Verantwortung heißt.

Wie viel verdienst du denn?

Ist das legal? Wahrscheinlich eher nicht denn sowas ist schon komplizierter...

Pullup 19.02.2017, 16:38

Natürlich legal. Bis zu 5.000€ im Monat.

0
Tanzistleben 19.02.2017, 17:13
@Pullup

Legal? Mit 16? Du bezahlst dafür Steuern? Das kann ich mir nicht vorstellen!

2

Wie verdienst du denn geld wenn ich fragend darf?

Nehmen wir an irgendwann mal funktioniert Deine momentane Einnahmequelle nicht mehr. Dann müsstest Du Dir was Neues suchen und mit einer abgeschlossenen Ausbildung ist es scheinbar leichter irgendwo angenommen zu werden. 

Tanzistleben 19.02.2017, 17:08

Nicht nur "scheinbar", ganz sicher sogar!

2
2FrageAccount 19.02.2017, 19:41
@Tanzistleben

Habe noch keine eigenen Erfahrungen damit gemacht deswegen wollte ich es nicht ganz versichern. Habe es zwar schon viele sagen und schreiben hören, allerdings hängt es dann aber auch vom Betrieb an sich und vom Glück ab.

0

Glückwunsch zu Hartz 4 in ein paar Jahren!

Es gibt ja noch niemand der im Internet was macht!

Kathyli88 19.02.2017, 18:08

Wohl eher ein "glückwunsch" an unser sozialsystem, welches nicht nur menschen auffängt die unverschuldet in notlagen kommen, sondern auch träumer, dummköpfe oder arbeitsfaule

1

Was möchtest Du wissen?