Ich brauche iwie Hilfe...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja du wirst du nen Therapeuten suchen müssen, würde ich dir aufjedenfall Empfehlen.

Du sagtest du warst ein anhänglicher Mensch, vll sogar (nicht beleidigent gemeint!) Gutgläubig und bissel Naiv. Diese Leute sind selber oft sehr nette Menschen, weswegen sie halt denken, alle anderen sind auch so.

Nun hast du ja dann anscheinend bissel was erlebt, mit Vater und so. Ich weiss nicht ob dein Vater immer so war, oder nur wenn er betrunken ist, aber naja, das ganze hatte sich halt in dir Angestaut, kahm aber wohl erstmal noch nicht raus.

Es gibt dann meistens Schlüsselerlebnisse, deines könnte es gewesen sein, das dich dein Ex verlassen hatte, b.z.w ihr auseinander gegangen seit, oder danach auch nur eine vll. vergleichweise harmlose Enttäuchung die du erlebt hattest.

Das du nun eher kalt und abweisend bist, ist wohl ne Schutzreaktion von dir, du lässt sowas halt garnicht mehr an dich herran, einfach weil du halt nicht wieder enttäucht werden willst.

Wenn das ganze so einigermaßen Stimmt, wirst du lernen müssen, wieder anderen zu vertrauen und du wirst lernen müssen, wieviel Vertrauen du wehm gibst, du wirst lernen müssen, wie du dich anderen gegenüber verhälst, wie du dich selbst schützt e.c.t. Das ganze kannst du natürlich irgendwie selbst machen, in dem du dich mit psyschologie befasst, oder du hohlst dir proffesionelle Hilfe, also wendest dich an jemanden, der eben Psyschologie studiert hat, damit diese Persohn dir hilft.

Ich würde mir an deiner Stelle aber hilfe hohlen, sonst wirst du dich immer weiter zurückziehen, wirst immer abgestumpfter werden, ich denke mal das willst du auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wow, mir geht es genauso wie dir und bei mir sind es fast die selben Gründe und die selben Ergebnisse der Geschehnissen.

Dich hat das wahrscheinlich sehr getroffen, weshalb du innerlich jetzt so kalt bist. Als wären deine Gefühle einfach abgeschaltet. Wenn man nicht einmal Liebe gegenüber die Mutter spüren kann, kenne ich zu gut.

Weißt du, das liegt einfach daran, dass du in der Vergangenheit zu viel erlebt und zu viel negatives gespürt hast. Im Unterbewusstsein schützt du dich eigentlich nur noch vor Enttäuschungen, vor Dingen die dich verletzen werden. Deine Schale wird härter und weißt du, einerseits ist es auch gut so.

Falls du nicht zum Psychiater gehen können solltest, kann ich dir nur raten; versuche zu lernen wie man mit der Einsamkeit umgeht. Seit dem ich das selbst gelernt habe, geht es mir so viel besser und ehrlich gesagt bin ich lieber einsam oder mit meiner Katze als mit Menschen. Und vor allem; ändere endlich etwas in deinem Leben. Das wird dir gut tun. Lerne NEIN zu sagen, lerne das zutun was dir wirklich am Herzen liegt. Und erzähl davon niemanden etwas, erlebe es in dir selbst und genieße es einfach. Und erfülle Stück für Stück deine Ziele im Leben und lass dir nicht etwas sagen. Manchmal sollte man dies nicht mal von den Eltern tun lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

okay also erstens tut mir das sehr leid aber ich glaube du hast einfach angst davor von menschen verletzt zu werden, egal ob es in einer Liebesbeziehung oder in freundschaften ist. ich würde dir raten dass du dich mal mit deinen leuten zusammen setzt und du ihnen das erklärst und versuche dich menschen zu öffnen und sie an dich ran zu lassen, lieben heißt auch verletzt zu werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn ich mir deine frage so durchlese, bist du ja im inneren wirklich nicht so kalt.. Aber das mit den umarmungen verstehe ich nicht.. Es gibt nichts schöneres auf der welt und du willst sie nicht mehr seit dein freund dich verlassen hat? Ich mein..die leute die dich umarmen wollen, können dich ja nicht verlassen oder so und haben sicher keinen bösen hintergedanken dabei o.O also du umarmst die personen nicht mehr die du eigentlich sehr magst.. Ist schon sehr komisch.. Also entweder sprichst du mit jemanden persönlich darüber oder gehst zum psychologen.. Wobei der sich auch erstmal dein problem anhört, also kannst dich ja gleich nem freund anvertrauen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
17.08.2016, 01:39

Sie hat einfach Angst. Eine Umarmung ist für manche Menschen vielleicht nichts großes, aber für andere schon. Ich weiß wie es ihr geht und wenn man einmal von diesen Menschen enttäuscht wird, die einem schon mal umarmt haben oder überhaupt etwas gutes getan haben, verliert man immer mehr die Hoffnung. Und ihr Unterbewusstsein schützt sich halt vor so etwas.

0
Kommentar von DJFlashD
17.08.2016, 01:41

also meinst du dass sie vlt doch eher (im geheimen) einen psychiater nach rat fragen soll?

0
Kommentar von LuzifersBae
17.08.2016, 01:45

ja klar, natürlich. Aber ihre Eltern wollen das anscheinend nicht soweit ich das jetzt verstanden habe.

Aber ganz ehrlich, sobald man selbst etwas ändert bzw die Denkweise an sich ändert und endlich mal etwas tut, wird sogar negatives zum positiven. Man muss nur lernen wie man mit solchen Dingen umgeht, mal selbst alles in die Hand nehmen. die Psyche, die Denkweise, das Leben. Sobald man selbst nicht etwas (im Kopf vor allem) ändert, wird es auch der beste Psychiater nicht können.

0
Kommentar von DJFlashD
17.08.2016, 03:03

ist das nicht das ziel von psychatern in dem fall? ^^

0

wow das ist krass. Also mein lieber das ist eine ernste Sache und könnte dir das halbe leben vermiesen. Ich finde du solltest deiner Mama irgendwie weis machen das du ein Problem hast. Aber wenn sie wie du zu schildern versuchst nicht reagiert, könntest du eventuell alleine einen Termin ausmachen und die Situation einem Psychologen oder ähnlichem erklären. Und generell du bist 17 wenn du 18 willst kannst du hin wo du willst und kannst auch eine Behandlung in Erwägung ziehen. Mut machen kann ich dir wenig denn es sieht so aus als hättest du es mit einer psychischen Krankheit zu tun. gib niemals auf. Viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destoyer02
17.08.2016, 01:33

sry

0
Kommentar von Destoyer02
17.08.2016, 01:33

Ich wollte nicht mein lieber sagen

0
Kommentar von Destoyer02
17.08.2016, 01:33

hab das W zu spät gesehen

0
Kommentar von Destoyer02
17.08.2016, 01:33

nicht übel nehmen

0

Hey, ich kenne das... ich wurde auch immer nur von allen verletzt und habe mich jetzt ganz abgeschottet, aber das ist kein weg... Es tut einem nicht gut, wenn man keine freunde mehr hat und nur noch zu hause rumhockt. Glaube mir, ich spreche aus erfahrung.

viel glück dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?