Ich brauche Hilfe! Post von RA Fix und Mosebach

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Forderung unbegründet ist, so schreibe entweder einen Widerspruch (per Einwurfeinschreiben) oder ignorier die Forderung.

Solltest du einen gerichtlichen Mahnbescheid bekommen hast du 14 Tage Zeit diesem durch ankreuzen zu widersprechen.

Solltest du verklagt werden, so besorge dir einen Rechtsbeistand.

Ich schreibe jetzt an Cyberservices eine Email, dass ich dieser Aufforderung dieser Anwälte nicht nachkommen werde und falls noch einmal ein Brief von diesen oder anderen Rechtsanwälten in Bezug auf solche Forderungen kommen sollte, dass ich dann die Polizei einschalten werde?

Oder lieber erstmal gänzlich ignorieren?

Langsam krieg ich nämlich schon fast schlaflose Nächte....

Danke für deinen Hinweis erstmal.

0
@Huni90

WIe verhält es sich denn mit den 4,90€ für 3 Tage Testzugang?

Ich habe den 3 Tage Testzugang fristgerecht gekündigt.

Aber diesen Betrag habe ich mit den anderen Beträgen zusammen zurückbuchen lassen... Soll ich die 4,90€ lieber vorsorglich nochmal überweisen oder es einfach sein lassen? (Die anderen Forderungen werde ich dann einfach ignorieren).

Wäre lieb von dir, wenn du zu dieser Frage auch noch mal Stellung beziehen würdest.

0
@Huni90

Vielleicht nochmal als Ergänzung.

Meine fristgerechte Kündigung ist per Email erfolgt.

Dazu erhielt ich auch eine Empfangsbestätigung mit der Antwort, dass die Mitgliedschaft gekündigt wurde.

Das heißt ja wohl, dass die Kündigung wirksam geworden ist oder nicht?

0
@Huni90

Die 4,90 € kannst du überweisen, dann aber zzgl. Rücklastschriftkosten (3,- € sind angemessen und Verzugszinsen).

Mach aber bei der Überweisung klar, dass dies nur für den Testzugang gilt.

0
@kevin1905

Das klingt irgendwie so, als wenn ich die nicht unbedingt überweisen muss?

(Klarmachen, indem ich das einfach in den Text eingebe "Testzugang" oder ähnliches).?

Tut mir leid, wenn ich so viele Fragen stelle, aber ich will absolut nichts falsch machen, und bin einfach in der Thematik unbewandert....

Ich will einfach meine Ruhe haben :((

0

Einfach aussitzen  und nicht reagieren . Diese Herren erwirken mit Sicherheit kein Mahnverfahren . Denn dann müssten sie ja ihre Abzocke darlegen. Bei dieser Art Forderung habe ich noch nie gehört das es ein Mahnverfahren gegeben hat

Wenn du im Recht bist und gegen dich keine Forderungen bestehen, solltest du dich direkt entweder an die Polizei oder an die Verbraucherzentrale wenden.

Was tue ich bei einer ungerechtfertigten Zahlungsaufforderung?

Heute morgen finde ich in meinem e-mail Eingang von rechnung@giropay.com eine Mahnung über angeblich nicht bezahlte Rechnungen. Ich habe keinerlei Käufe online getätigt, die nicht bezahlt wurden. Außerdem wurden mir Kosten für die Mahnung angedroht´, weil ich bisherige Mahnungen ignoriert hätte. Bisher habe ich aber auch noch keine Mahnung dieses ominösen Instituts erhalten. Was soll ich tun? Es der Polizei weiterleiten oder gibt es andere Möglichkeiten, mich dagegen zu verwahren. Den Anhang dieser Mail habe ich nicht geöffnet.

...zur Frage

habe einen rief von RA waldorf frommer erhalten wegen illegalen tauschboersenhandel und muss 956 €

hab gestern einen brief von ra waldorf frommer wegen illegalen tauschbörsenhandel erhalten und soll 956 euro zahlen,. wie soll ich mich verhalten.

...zur Frage

RECHNUNG VON GMX ERHALTEN... 1&1 MEDIA... WER KANN MIR HELFEN?

Kurzfassung:

GMX schickte "letzte Mahnung" mit 25,44€, mein Konto war gesperrt, ich musste mich wegen Bewerbungsunterlagen unbedingt einloggen und habe das Sepa Mandat ausgefüllt und abgeschickt. Betrag wurde mit dem Vermerk Erstlastschrift abgezogen.

Was kann ich tun? Polizei?

Schnelle Hilfe bitte

...zur Frage

Schuldenvergleich mit RA ?

Liebe Frauen und Männer,

haben Sie positive Erfahrungen mit einem Anwalt.?

Ist der Dienstsitz unerheblich?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

...zur Frage

Wie sollte ich reagieren bei einer Mahnung vom Finanzamt

Zur Übersicht:

Ich habe ein kleines Bistro und habe heute eine Mahnung vom Finanzamt erhalten, bezüglich Umsatzsteuer 2011 und Einkommenssteuer 2011.

Bei mir schätzt das Finanzamt immer denn Betrag und ich fechte in an. So dass ich weniger zahle als was vorgegeben war. Bei dieser Situation habe ich kein schreiben im Vorfeld erhalten und nur die Mahnung. Ist es noch möglich diesen Betrag anzufechten oder muss ich die Summe zahlen!

Bitte um Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?