Ich brauche Hilfe beim hebräischem Alphabet und bei der hebräischen Zahlenschrift -?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht bin ich einfach zu neugierig aber ich frage mich dauernd was am 01.01.17 ist? Das eine ist wahrscheinlich dein Geburtsdatum aber was ist an dem Datum? Es ist ja erst in einigen Monaten. Seit deiner Frage Stellung bin ja neugierig. Und ja die anderen haben recht ob du Juedin bist oder nicht ist es fuer unsere Religion Respektlos den Namen G"ttes nieder zu schreiben. Egal ob Christ oder Muslim. So viel ich weiss ist es in jeder Religion so das es anmassend ist. Und natuerlich kannst du deinen Namen in Iwrith schreiben lassen oder sonst was. Es ist ja nur ein guter Rat und Sache des Respekts.  Und Datum bleibt Datum. 

Hallo: und wärst du so nett meinen Namen in Hebräisch umzuwandeln? Mit den Vokalen, bitte. :)

0

Liebe SibelAk, 

Du hast es mitgekriegt, es ist nach jüdischem Glauben überhaupt verboten, sich tätowieren zu lassen, es wäre also geschmacklos, dies in hebräischer Schrift zu tun. 

Noch geschmackloser wäre es, sich den Namen Gottes zu tätowieren, denn das wäre ein unnützer Gebrauch des Namens. Juden gebrauchen ihn gar nicht. Stattdessen sagen sie Haschem, das heißt Name. Schon Jesus tat das, er verwendete aber auch den Gottesnamen Elohim, die Himmel: "Abba, Elohim, Baruch Haschem": "Vater, Himmel, geheiligter Name" müsste es eigentlich heißen statt "Vater unser, der du bist im Himmel, geheiligt werde dein Name", dem Anfang des christlichen Gebets.

Zur Frage nach den Vokalen: In der eigentlichen hebräischen Schrift gibt es keine Vokalzeichen. Es gibt allerdings eine "punktierte" hebräische Schrift für Menschen, die das Hebräische nur als Fremdsprache gebrauchen. Einer davon war Jesus, denn seine Muttersprache war das Aramäische. Darin sind die Vokalzeichen eben Punkte unter oder über den Konsonanten. Ähnlich ist es ja in der "arabischen" (eigentlich persischen) Schrift. 

Der hebräische Eigenname Gottes ist JHWH. Seit dem sechsten Jahrhundert vor unserer Zeit wird er nur noch geschrieben und gelesen, aber nicht mehr ausgesprochen. Stattdessen lesen die Juden Adonai, das heißt der HERR. Um sich zu erinnern, dass sie Adonai lesen sollen, wird JHWH punktiert wie Adonai statt wie JHWH. Den Namen Jehowa gibt es nicht und gab es nie. Die Jerusalemer Bibel schreibt Jahwe.

Ist das hebräische Alphabet wirklich so komplex ? Auswendig kann ich das auch nicht, aber es lässt sich doch bestimmt leicht googlen oder im Lexikon nachlesen ... Mit meiner Tastatur könnte ich Dir das sowieso nicht schreiben.

Herzliche Grüße

Ottavio

Meine (vernünftige) Antwort auf diese Frage:

wenn schon Daten angegeben werden, so sollte dies nach jüdischer Zeitrechnung erfolgen.

Wenn tätowieren nach jüdischer (Religions-)Auffassung nicht statthaft ist: es bleiben lassen.

Und nur Gott sich eingravieren zu lassen ist ein no-go.

Lies mal die 10 Gebote durch. Du sollst den Namen Gottes heiligen - und nicht eintätowieren.

Das einzige, was ich tolerieren würde, ist (mehrsprachig):

Ich glaube an Gott.

Alles andere ist Wichtigtuerei und ein Verstoß gegen die 10 Gebote.

[außerdem heißt das nicht Jehova, sondern Jahwe]

Was möchtest Du wissen?