Ich brauche Hilfe bei einer Hausaufgabe in Deutsch mit den Zeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Besonders gut ist deine Zusammenfassung nicht. Ich verbessere dir aber jetzt einmal nur die rein sprachlichen Fehler. (Im Übrigen kenne ich die Geschichte nicht.)

Die Familie des Erzählers bekommt einen Sack Kartoffeln geschenkt und der Erzähler hilft seiner Mutter, die Kartoffeln zu verteilen. Er geht mit dem Korb Kartoffeln zu den Schneiders und läutet an der Tür, aber niemand macht auf. Kurz darauf geht Friedrich die Treppe hoch. Der Erzähler will ihn einholen, aber Friedrich ist schneller. Der Erzähler klingelt vergeblich an der Tür. Beim dritten Klingeln stellt er den Korb ab und klopft, denn er weiß, dass jemand in der Wohnung ist, und ruft dann laut den Namen Friedrich. Da öffnet Herr Schneider die Tür und zieht den Erzähler in die Wohnung. Herr Schneider regt sich auf, weil Friedrich so laut ist.
Da erscheint Friedrich und verteidigt den Erzähler, aber Herr Schneider regt sich immer noch auf. Auf einmal sieht der Erzähler den Rabbi, den die Schneiders versteckt haben, weil er gesucht wird. Jetzt muss der Erzähler sich entscheiden, ob er sich und seine Familie in Gefahr bringt oder den Rabbi und die Schneiders dem Tod überlassen soll. Der Erzähler weiß nicht, was er tun soll.

An der Stelle, an der du "Friedrich" das erste Mal erwähnst, müsstest du auch sagen, wer das ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Familie vom Erzähler bekommt einen Sack Kartoffeln geschenkt und der Erzähler hilft seiner Mutter, (Komma) die Kartoffeln zu verteilen. Der Erzähler geht mit dem Korb Kartoffeln zu den Schneiders und läutet an der Tür, (Komma) aber keiner macht auf (besser: öffnet die Tür). Kurz darauf geht Friedrich die Treppe hoch, (Komma) der Erzähler will ihn einholen, (Komma) aber Friedrich ist zu schnell. Er klingelt an der Tür, (Komma) aber vergeblich. (Punkt) Nach dem dritten Klingeln stellt der Erzähler den Korb ab und klopft, (Komma) denn er weiß, (Komma) dass jemand in der Wohnung ist, (Komma) und ruft den Namen von Friedrich. Da öffnet Herr Schneider die Tür und zieht den Erzähler in die Wohnung. Herr Schneider regt sich auf, (Komma) weil Friedrich (?? der Erzähler schreit doch!) so laut ist. Da erscheint Friedrich und verteidigt den Erzähler, aber Herr Schneider regt sich noch immer auf. Auf einmal sieht der Erzähler den Rabbi, (Komma) den die Schneiders verstecken, (Komma) weil er gesucht wird. Jetzt muss der Erzähler sich entscheiden, (Komma) ob er sich und seine Familie in Gefahr bringt oder den Rabbi und die Schneiders dem Tod überlassen soll. Der Erzähler weiß nicht, (Komma) was er tun soll.

Kümmer Dich mal um Deine Kommasetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es müsste sein zieht statt zog, klopft statt klopfen und erscheint statt erschien

Ansonsten fallen mir nur noch grammatikalische und sprachliche Fehler, wie fehlende Kommas oder Wiederholung auf, wenn du möchtest, kann ich die dir auch noch schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, deine Hausaufgaben mache ich nicht für dich, aber soviel:

Schlecht: ich muss ein Kapitel zusammen fassen von einem Buch

Besser: ich muss ein Kapitel eines Buches zusammenfassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?