Ich brauche Hilfe - wie wird ein Schengen Visum für Deutschland beantragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wahrscheinlichkeit für einen Asylbewerber ein Schengenvisum für die EU zu bekommen ist nahe Null.

Du spielst bei dem Verfahren auch keine direkte Rolle, du bist Bürge der garantiert für alle Eventualitäten aufzukommen. Natürlich gehört da auch der Rückflug dazu. Krankenversicherung nicht vergessen und natürlich haftest du bei allen evt. Straftasten etc. auch für die Kosten eines Gefängnisaufenthalts. Deswegen heissst es ja Verpflichtungserklärung. Der Staat fordert sämtliche Kosten die entstehen bei dir ein. Sowas zu unterschreiben immer gut überlegen.

Ob dein Freund ein Visum bekommt hängt davon ab wie gut er seine Verwurzelung im Heimatland nachweisen kann.Haus, Arbeit, Kinder, Besitz, Einkommen, Alter etc.

Das ist das A und O, es muss bei der Botschaft völlig zweifelsfrei klar sein, dass er im Zeitraum des beantragten Visums wieder zurückgeht.

Bei Zweifeln daran, unweigerlich Ablehnung. 

probiert es mit einem möglichst kurzen Zeitraum. Drei Monate, so viel Urlaub hat jemand am Stück praktisch nirgendwo, dann ists mit der Verwurzelung im Heimatland schon mal schwierig.

Vor allem braucht ihr eine SEHR schlüssige und glaubhaft nachvollziehbare Begründung was sich denn nun seit dem Asylantrag so viel zum beseren gewendet hat.

Wenn nichts, dann könnt ihr es gleich bleiben lassen, genauso wie wenn ihr 3 Monate beantragt, wenn dann im Rahmen einer dort üblichen Urlaubsdauer, nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von horsti90
27.09.2016, 10:53

Also zu dem Zeitraum wollten wir nicht drei Monate machen sondern deutlich weniger. 

Er möchte gerne über Weihnachten und Silvester zu mir kommen. Sollten wir dann in dem Einladungsschreiben als Grund schreiben, dass er wegen den Feiertagen zu mir kommt?

Und wenn er angeben würde, dass er nach seiner Zeit in Deutschland einen Job im Kosovo hat, würde das helfen? 

0

Ein Einladungsschreibung kannst du selber verfassen. Im besten Fall mit einer Kopie deines Ausweises, den genauen Reisedaten und den Daten deines Freundes. Allerdings ersetzt das nicht die Verpflichtungserklärung die du als Einlader ausfüllen kannst/solltest. Mit dieser erklärst du, das du dich darum kümmern wirst das dein Gast pünktlich wieder ausreist und das alle Kosten gedeckt sind. Liegt eine solche Verpflichtungserklärung vor, sind damit ein paar Steine auf dem Weg zum Visum weggeräumt. Bedeutet aber im Umkehrschluss auch das du in die Pflicht genommen wirst sollten doch Kosten entstehen oder dein Gast sich plötzlich entschließen hier abzutauchen. 

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, ein Visum zu bekommen, kann dir hier keiner sagen. Das hängt von einigen Faktoren ab. Wie lange ist der Asylantrag her, wieso wurde er gestellt, ist der Grund für den Asylantrag weggefallen ect pp.

Geht das Amt davon aus das dieser Besuch nur als Vorwand dient einen neuen Asylantrag zu stellen oder gar gänzlich hier abzutauchen wird kein Visum erteilt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von horsti90
26.09.2016, 11:13

Danke schön für die Antwort. 
Zu der Verpflichtungserklärung, ich wollte diese auf jeden Fall ausfüllen. Ich habe auch gesehen, dass es dafür ein Formular gibt, in welchem aber nur der finanzielle Aspekt abgedeckt wird. Gibt es auch die Möglichkeit, wie du es geschrieben hast, dass ich dafür hafte, dass er wieder zurück fliegt?

Außerdem wollte ich fragen, ob die weißt, wie viel Gehalt oder Erspartes man nachweisen muss für diese Verpflichtungserklärung? 

0

Der Visumantrag ist vom Antragsteller grundsätzlich persönlich bei der Auslandsvertretung an seinem Wohnort mit allen erforderlichen Unterlagen einzureichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf das Herkunftsland an .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von horsti90
26.09.2016, 11:14

Er kommt aus dem Kosovo.

0

Was möchtest Du wissen?