Wärt ihr bereit einem Wildfremden aus einem Forum Geld zu geben? und warum?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Nein 85%
Nein, ich kenne dich nicht 14%
Ja,wenn ich es zurück kriege 0%
Ja,wenn wir ein bisschen geschrieben haben 0%
Ja 0%

9 Antworten

Nein

Also einfach so ohne Grund sicher nicht. Die Chance, jemanden aus dem Internet Geld zu überweisen, ist auch viel geringer, als die Chance, einem Nachbarn oder Menschen auf der Straße Geld zu geben, der das begründen kann. Wenn mir jemand sagt, es ist Wochenende, die Tiertafel hat nicht offen und meine Katze hat nichts mehr zu fressen, weil ich am Ende des Monats kein Geld mehr habe, oder er selbst hat kein Geld mehr für Lebensmittel oder der Sohn soll morgen auf einen Ausflug, aber das Geld reicht nicht mehr für den Eintritt etc. - dann würde ich ggf. Geld geben, wenn mir die Person ehrlich vorkommt. Kommt auch stark auf die Situation an.

Aber im Internet kann jeder Anonyme alles behaupten und man weiß nicht, wie viele Leute ihm Geld schicken. 20 Leute schicken 20 € - leicht verdiente 400 €! Für jemanden, der vielleicht gar keine Not in irgendeiner Weise leidet. Und wer gibt am meisten? Leute, die selbst Geldnöte kennen oder sogar haben! Da hat einer vielleicht noch 40 € für den Rest des Monats, und gibt 20 ab, weil er glaubt, dass jemand anderer sonst kein Geld für Essen hätte oder er ihm den Gang zur Tafel etc. ersparen will. Und derjenige macht sich davon einen schönen Nachmittag mit Freunden oder geht teuer essen, währen der Spender von Billiglebensmitteln bis zum Monatsende lebt.

Wenn mir jemand, den ich über ein Forum kenne oder evtl. auch hier jemand eine glaubwürdige Geschichte erzählen würde, würde ich ggf. Geld spenden, wenn ich das übrig hätte. Eine glaubwürdige Geschichte könnte auch sein, dass man kein Geld für einen bestimmten Luxus hat und sich den mal gönnen will, es aber immer nur für das Nötigste reicht. Ich kann mir immer nur Billiglebensmittel leisten, möchte aber mal schön Steakessen gehen, dafür reicht es nie. Ich möchte einmal einen Wochenendurlaub machen, dafür reicht mein Geld nie. Oder jemand leidet wirklich akute Not und es fehlt am Nötigsten. Natürlich kann man die Geschichte nicht überprüfen. Aber einfach so würde ich kein Geld überweisen. Woher weiß ich denn, ob du nicht doppelt so viel Geld verdienst wie ich und verglichen mit mir im Luxus lebst?

Ich kenne eine Frau online, die immer nach Spenden fragt - sie hat dafür eine Genehmigung - aber klar macht, dass sie einen viel höheren Lebensstandard als die meisten ihrer potentiellen Spender hat. Der wollte ich einmal tatsächlich Geld spenden, 5 € im Monat. Dann las ich, dass sie ich jeden Tag Kaffee und Muffins unterwegs holt. Würde sie darauf zwei Tage verzichten, hätte sie meine 5 € im Monat gehabt! Ich kann mir so etwas nicht leisten. Ja, bin ich denn blöd, der auch noch das Geld hinterher zu werfen, nur weil sie rumheult, dass sie umsonst Leute (sehr eingeschränkt) berät, aber keine für ihre Sache (die sie mehr oder weniger auch als privates Hobby betreibt) spendet?

Und wer spendete? Leute, die Geringverdiener oder Hartz-IV-Empfänger waren!

Sie hatte keine Skrupel, diesen Leuten selbst in brenzligen finanziellen Lagen Hilfe zu verweigern, weil die ja hätten sparen können. Da hieß es dann, sie rauche ja nicht, würde sich also "Luxus" versagen, und alle anderen, die irgendeinen "Luxus" genießen, würden von ihr keine Spenden bekommen, außerdem sei sie ja selbst auf diese angewiesen.

Seitdem bin ich sehr vorsichtig, wem ich was spende oder spenden würde. Und am ehesten würde ich das vor Ort machen und Leute unterstützen, die ich kenne und die wirklich etwas Unterstützung brauchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Geld von Fremden bekommt man eigentlich nie zurück und sich Geld zu leihen bringt einem nur Schulden ein, weil das Geld im nächsten Monat auch wieder kaum reicht und man auch noch Schulden zu begleichen hat. Also tut man dem Anderen eher einen Gefallen, wenn man ihm nichts verleiht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Wahrscheinlich nicht, da ich nur Menschen Geld gebe, die ich sympathisch finde und anonyme Leute im Internet finde ich so gut wie nie sympathisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Hallo Olipol,

ich bin offen gestanden etwas irritiert, denn Deine Themenwahl und diese Umfrage kriege ich nicht unter einen Hut. Hast Du Probleme? Dann sprechen sie bitte an, damit wir Dir helfen können.

Selbstverständlich muss ich Deine Frage mit 'nein' beantworten. Warum sollte ich Dir Geld geben, Du gibst ja nicht einmal einen Grund an ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Nein, denn die, die dreist sind und betteln, sind meistens nicht die, die Geld wirklich dringend brauchen.

Dreistigkeit ist oft nicht äquivalent zu echter Not.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich kenne dich nicht

Man hat nie ein Nachweis in einem Forum, ob dieser jemand die Wahrheit sagt, oder nicht.
Ich selber finde man sollte dem jenigen Helfen, wo man sich selbst ein Bild über seine Lage machen kann.

Hubert30

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durchaus denkbar, bei mir aber abhängig von der Begründung wofür es gebraucht wurd und wie die Frage danach gestellt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö wieso auch? Bei Leuten die ich kenne und die in einer Notlage sind ist das was anderes aber wieso sollte ich einem wildfremden ohne irgendwelche Gegenleistung auch nur einen Cent geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein würde ich definitiv nicht machen. Ich kenne dich nicht.
Mich stellt sich nur die Frage warum in den Tags "Depression" und "Selbstmord" steht. Was hat das bitte mit der Frage zutun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?