Ich brauche eure Hilfe. Um weiter zu kommen.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast eine erschreckende Kindheit hinter Dir ,da würde ich zu aller erst mal den Kontakt zu den Eltern abbrechen. Du solltest Deine Kindheit überarbeiten,was Du ja ab Januar machst und konzentriere Dich mal nur auf Dich,die Schule und auf Deine Ziele ,die Du Dir gesetzt hast. Glaub an Dich !!! Wenn Du im Januar anfängst mit Therapie wird es ganz bestimmt viel besser werden,mit Deiner Psyche,Deinem Leben! Lass Dich nicht mehr runter ziehen,ob von Deiner Mutter oder von guten Freunden!!! Geh Deinen Weg und halt Dir Dein Ziel vor Auge ! Du schaffst das,alles wird gut,oder .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeyondTwoSouls1
11.12.2015, 16:01

Danke. Ich weiß das es sehr wichtig wäre den Kontakt abzubrechen ihr beiden. Ich habe allerdings Angst. Ich bin 18 und alleine. Ohne Familie wird es noch schwerer. Es ist ein gewisser Halt mit Personen die an mich gebunden sind. Und ich an sie. Ich habe mich von meinen älteren Geschwistern distanziert, da sie selbst sehr arge Probleme haben in ihrem Leben. Da sie nicht klar kommen ziehen sie mich runter. Meine Mutter tut dies nicht in diesem Außmaß. Ich bin aber auch schnell genervt von ihr. Es gibt momente in denen ich mich gut fühle, selten aber erwünscht... Ich sehne mich danach und lebe dafür, ganz ohne auszukommen? Ich habe sonst niemanden, keine Freunde, keine anderen. Antwort an euch beide.. und danke für die schnellen Antworten..

1

Ich habe mehr als 40 Jahre gebraucht, um einem Elternteil für immer Lebewohl zu sagen. Heute geht es mit sehr gut damit. Wirklich sehr gut und ich kann es nur empfehlen, wenn Eltern sich gegenüber Kindern daneben benehmen, hier von der Seite Schluss zu machen. Radikal. Kontaktabbruch.

Buchtipp: Alice Miller "Du sollst nicht merken" und "Das Drama des begabten Kindes".

Alice Miller hat u.a. gesagt, dass das Gebot, seine Eltern zu lieben an eine Bedingung geknüpft ist. Die Eltern müssen das auch verdient haben.

Vertrauen wirst Du über die Jahre hoffentlich wieder aufbauen können.

Für Dich und all Deine Wünsche und Träume alles Gute und Erfolg.

Du hast es verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeyondTwoSouls1
11.12.2015, 16:01

Danke. Ich weiß das es sehr wichtig wäre den Kontakt abzubrechen ihr beiden. Ich habe allerdings Angst. Ich bin 18 und alleine. Ohne Familie wird es noch schwerer. Es ist ein gewisser Halt mit Personen die an mich gebunden sind. Und ich an sie. Ich habe mich von meinen älteren Geschwistern distanziert, da sie selbst sehr arge Probleme haben in ihrem Leben. Da sie nicht klar kommen ziehen sie mich runter. Meine Mutter tut dies nicht in diesem Außmaß. Ich bin aber auch schnell genervt von ihr. Es gibt momente in denen ich mich gut fühle, selten aber erwünscht... Ich sehne mich danach und lebe dafür, ganz ohne auszukommen? Ich habe sonst niemanden, keine Freunde, keine anderen. Antwort an euch beide.. und danke für die schnellen Antworten..

1

Was möchtest Du wissen?