Ich brauche einen Lebensplan! Wie macht man das alles nach der Schule?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann sich nach dem Abitur arbeitslos melden - ich hab grad irgendwo gelesen, dass das sogar irgendwelche Vorteile bringt für später. Am besten fragst du bei den zuständigen Stellen nach, wie das läuft.

Du brauchst doch nicht sofort auszuziehen? Das Geld musst du selbst aufbringen (oder deine Eltern, wenn sie dir das bezahlen wollen) - und zwar für Möbel und für die Wohnung. Wie lange du dafür brauchst, kann ich dir auch nicht sagen. Während der Ausbildung kannst du dir wohl noch keine eigene Wohnung leisten.

Wie man eine Wohnung findet, kannst du dir als Abiturient doch hoffentlich selbst denken...

matze458 10.02.2012, 22:30

bei welchen stellen muss man sich denn da melden ? wie lange hast du denn gebraucht als du aus dem elternhaus ausgezogen bist?

0
Taddhaeus 10.02.2012, 22:40
@matze458

Vielleicht beim Arbeitsamt?

Ich bin erst nach dem Studium ausgezogen (vorher hatte ich kein Geld für eine eigene Wohnung) - und der Umzug selbst hat nicht mal einen ganzen Tag gedauert.

0
matze458 10.02.2012, 23:05
@Taddhaeus

und was macht man dann wenn man eine wohnung hat.. die ist doch dan komplet leer. willst du dann auf dem kalten beton boden schlafen ohne kühlschranck und co oder wie?

0
seirios 10.02.2012, 23:10
@matze458

N Bett und n Kühlschrank zu kaufen ist ne Sache von n paar Stunden. Du stellst dir das echt alles viel zu kompliziert vor :)

0

Also vielleicht solltest du anfangen dir einen Nebenjob zu suchen. Die meisten Studenten haben Nebenjobs, da das Studium auch nicht billig ist. Und wenn du 18 bist kannst du mit Einstimmigkeit des Jugendamtes ausziehen. Da du unter 25 bist und noch keine Ausbildung gemacht hast sind deine Eltern für deinen Unterhalt zuständig. Das heißt sie müssen blechen. Wenn du es aber zu Hause nicht mehr aushältst wegen Familienstress, wenn das sich auf deine Schule auswirkt etc, geh zum Jugendamt und zieh das durch. Jobcenter zahlt dir Wohnung und Möbel für Erstattung. Aber ich würde es mit nem Job probieren. :)

matze458 10.02.2012, 22:32

aber ich mach grad abi.. da habe ich keine zeit für nen job jetzt.. das kann ich im juli vllt machen ja.. und dann muss ich wenn ich mein job habe.. unglaublich lange noch bei meinen elternen wohnen? weil ich das geld für aöle möbel und tapete und co noch nicht zusammen gesparrt habe

0
matze458 10.02.2012, 22:32
@matze458

ich versteh das nicht ich kenne manche die sind so alt wie ich.. und haben vllt nach einem jahr schon ne wohnung gehabt.. wie macht man das denn nur

0
ChocoChyoko 10.02.2012, 22:37
@matze458

Schade, dass deine Eltern es verkackt haben dir sowas beizubringen. Ich habe auch Abi und hatte einen Nebenjob. Und du sollst einen Nebenjob suchen keinen Vollzeit Job, wenn du so unbedingt ausziehen willst, dann frag bei der arge in deiner Stadt nach. Die helfen dir. Aber wenn man dir all diese Dinge nicht beigebracht hat, wie willst du in einer eignen Wohnung überleben, eine Wohnung bringt viel verantwortung, du musst sie sauberhalten, miete pünktlich zahlen etc etc. Überdenke es dir ob es nicht klüger wäre zu Hause zu bleiben.

0
matze458 10.02.2012, 23:04
@ChocoChyoko

das ist echt dumm wenn man wirklich von nichts ne ahnung hat

also hast du zuerst einen nebenjob gemacht und dann?

0
ChocoChyoko 11.02.2012, 12:59
@matze458

nicht zu viel geld ausgeben, sparen. weil es bei mir dringend war auszuziehen bin ich zur arge und hab da nachgefragt.

0

Nu mach dir mal zuallererst keinen Stress.

Mach zuerst mal dein Abitur. Wenn du da nicht den Kopf zumindest halbwegs frei hast, kriegst du da Probleme.

Dann kannst du dir Gedanken um dein Studium machen. Zuallererst musst du wissen, was du überhaupt studieren willst. Dann suchst du dir, irgendwo in Deutschland, ne Uni, die dir sympathisch ist und schaust dich auf deren Internetseite um. Da wirst du, mit vermutlich ein wenig Mühe, herausfinden, was die von dir haben wollen. Viel mehr als ein ausgefülltes Formular und dein Abizeugnis (das du auch nachreichen darfst) wird es aber nicht sein.

Was Finanzen angeht: da sind zuallererst deine Eltern gefragt. Die sind bis zum Ende deiner ersten Berufsausbildung (auch ein Studium ist eine Berufausbildung) für deinen Unterhalt verantwortlich. Wenn sie das nicht leisten können, gehst du zum Bafögamt und kriegst Bafög.

Als erste Wohnung ist wohl ein Studentenwohnheim praktisch. Da kriegst du auch Möbel gestellt.

Also, locker bleiben, das Erwachsenenleben ist halb so schlimm, wie du's dir vorstellst.

matze458 10.02.2012, 23:08

aber ist das nicht so das man sich immer vor dem märz fürs studium oder ausbildung bewerben sol weil die chancen danach dann fast null sind .. ?

0
seirios 10.02.2012, 23:13
@matze458

Kannst du ja machen, wie gesagt, so ne Bewerbung für ein Studium ist echt nicht die Welt. Da investierst du meinetwegen mal einen Nachmittag, an dem du dich durch die Seite deiner Wunschuni suchst und schon bist du fertig. Da steht dann auch, bis wann die die Bewerbung haben wollen.

Ausbildungssuche ist dann natürlich schon wieder aufwändiger, klar. Aber auch da keine Sorge, wenn's dieses Jahr nicht funktioniert, bleibst du beim Arbeitsamt "ausbildungsplatzsuchend" gemeldet und kannst dich schonmal auf das nächste Jahr vorbereiten.

Aber ob Studium oder Ausbildung solltest du natürlich zumindest halbwegs wissen.

0
matze458 10.02.2012, 23:32
@seirios

aber wenn ich dann dieses jahr nichts hab. dann bin ich ja arbeitslos o.O

0
seirios 10.02.2012, 23:36
@matze458

Nein, eben nicht. Du bist ausbildungsplatzsuchend. Deine Eltern kriegen weiterhin für dich Kindergeld und sind weiter für deinen Unterhalt zuständig. Also kein Grund zur Sorge.

Und selbst WENN dein Status "arbeitslos" wäre: na und?

0

ach herrje schon so weit und noch kein plan! wegen dem abi;schmließ es gut ab und dann kannst du weiter sehen, da du noch viele möglichkeiten hast wenn du es nnicht genau weisst; es gibt so work&travel programme. ich war in down-under und hatte da viel erfahrung gesammelt und danach wusse ich was ich machen wolllte weil man da vuek zeit hat es sich zu überlegen du musst halt deine interessen/ talente berücksichtigen was machst du am liebsten was zu einem beruf passen könnte? etc viel glück

matze458 10.02.2012, 22:29

aber ist es nicht so das man sich immer vor dem märz für ausbildung oder studium bewerben soll weill danach immer die chancen gleich null sind?

0

Ich habe zwar keine Antwort auf deine Frage aber warum sprichst du nicht mit deinen Eltern darüber? Die können dir doch am besten helfen, oder nicht?

matze458 10.02.2012, 22:28

meine mutter ist mir keine hilfe.. sie lacht mich aus und schreit mich immer an .. aber woher soll ich denn lernen wie das alles geht. ich habe so etwas noch nie erlebt.

1

Was möchtest Du wissen?