Ich brauche eine Zahnspange... I hate it?

 - (Gesundheit und Medizin, Zähne, Zahnarzt)

4 Antworten

Gehe zum KFO Arzt und lasse Dich beraten und dann schaue was er sagt alles andere hier ist Spekulation denn nur der Arzt darf Befunden an Hand von Situationsmodellen und Fernröntgenaufnahme und OPG Aufnahme und dann bekommst Du auch gesagt ob Du nach BEMA in die GKV Richtlinien fällst oder nach GOZ 2012 Nr. 6000 und BEB berechnet wirst Privat.

Wie sollen wir anhand eines Fotos, das nicht mal deine Zähne zeigt, entscheiden, ob du eine Spange brauchst oder nicht?

Lass dir von deinem Kieferorthopäden erklären, warum man etwas an deiner Zahnstellung korrigieren sollte (warum das aus medizinischer Sicht notwendig ist).

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung
Untere Zähne sind ganz normal (nicht so wie auf dem Bild)

Also, dann sind das gar nicht Deine Zähne. Wie soll man Dir dann eine Antwort geben?

Retainer nach fester Zahnspange nur unten bekommen?

Mir wurde heute die feste Zahnspange nach Jahren entfernt und hinter die unteren Zähne ein Gold Draht (Retainer) geklebt. Auf die Frage, ob sie mir oben bitte auch einen kleben könnten, da er "nur" 98€ kostet hab ich die Antwort bekommen, dass das nicht nötig sei, weil die Oberen Zähne sich nicht so schnell verschieben, weil sie ja durch die Wangen gestützt werden und man nicht so oft mit der Zunge dagegen stößt wie unten. Ich jedoch stoße immer mit der Zunge gegen die oberen Zähne.. Naja jedenfalls hab ich jetzt unten einen Retainer und bekomme zusätzlich in 2 Wochen noch eine lose Zahnspange für oben und unten, dabie hätt ich lieber den Retainer oben, weil ich meine graden Beisser behalten will. Sind die Argumente des KFO richtig?

...zur Frage

Zähne (Zahnspange) :/

Seit ich meine Angststörung habe war ich nicht mehr beim Zahnarzt (Seit 5 Jahren), aus Angst dort eine Panikattacke zu bekommen-aber jetzt muss ich hin, weil sich mehrere Probleme aufgetan haben.

Mir wurden die vorderen Zähne neu "modeliert", weil ich mir die Zähne durch einen Sturz aufs Eis abgebrochen hatte. Diese Modelierung bricht aber nach und nach ab und sieht schon nicht toll aus.

Und seit einem Jahr versuchen meine Weißheitszähne rauszuwachsen. Aber es ist einfach kein Platz und so sind sie jetzt mittlerweile schräg und nur halber draußen. Es entzündet sich manchmal, da ja noch halber Zahnfleisch darüber ist und ich es nicht richtig putzen kann (Putze 2-3 mal täglich). Und weil der Platz einfach nicht ausreicht, haben sich meine anderen Zähne jetzt auch verschoben. Die untere Reihe wurde nach links verschoben und "Zahn in Zahn" oben nur "Zahn in Zahn".

Meine Mutter meinte jetzt, dass ich endlich nach einer Zahnspange fragen sollte, denn mir wurden bereits mit 9/10 Jahren 4 "richtige" Zähne gezogen, weil kein Platz mehr war. (Also keine Milchzähne).

Ich bin 21, ist es denn dann noch möglich eine Zahnspange zu bekommen? Und wenn ja, kann ich diesen "Wunsch" beim Zahnarzt aussprechen? (Fühle mich echt nicht wohl, weil es halt so auffällt..Da lauf ich auch gerne mit Zahnspange rum, wenn ich weiß, dass meine Zähne dadurch schön gerade werden) Sollte ich nach einer festen oder lockeren Zahnspange fragen?

Wie sieht es eigentlich mit den Kosten aus? Wird dass von der Krankenkasse (Ich bin bei der DAK) übernommen, gibt es eine Teilübernahme oder sowas? Und wie viel müsste ich selbst aus eigener Tasche zahlen?

Schon mal vielen Dank für die Antwort(en)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?