Ich brauche eine externe Festplatte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Heya fortebracci,

würde ja, an Deiner Stelle, zweigleisig "fahren"...

Für ds speichern der Bilder & Co. würde ich eine 500GB externe Festplatte wählen und um die Musik, ohne viel Schnickschnack, auf verschiedenen Audiosystemen abspielen zu können, würde ich einen 32er und/oder 64er USB-Stick wählen...

Ist einfacher zu transportieren, handlicher und die "Erkennungsrate" ist größer...

Eine externen HDD wird nicht unbedingt von allen Systemen "erkannt und/oder angenommen"!

Und vor allem ist ´n USB-Stick, im Falle eines Falles, schneller ersetzt, als eine Festplatte!

Greetz,

GaiJin

Also für 50 EUR bekommst Du keine 1TB Disk – oder eine, die nach 1 Jahr den Geist aufgibt und alle Daten mit sich ins Nirvana reißt.

Was Du aber Musik-technisch machen kannst ist folgendes:

Nimm Deine Anlage als Sound-System am PC und spiel die Musik über einen Player ab. Einfacher geht es nicht.

Wenn die externe Disk aber über alle Rechner im Netzwerk erreichbar sein soll, dann wird es richtig teuer, denn dann brauchst Du einen NAS-Server (Network Attached Storage). Das ist ein abgespeckter Computer, der nur ein Dateisystem bereit stellt und fängt preislich bei ca. 150 EUR an und dann ist noch nicht mal eine Festplatte drin. Aber egal wie Du den Zugriff im Network steuerst (also auch für eine netzwerkfähige Musik-Anlage) – ohne NAS geht da gar nichts.

Im Übrigen sind günstige NAS-Server schweinelaut. Da kannst Du den Musik-Genuss auch gleich knicken. Für einen leisen NAS-Server sind wir dann aber schon bei 300 EUR immer noch ohne Festplatten.

Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass die meisten NAS-Server kein NTFS beherrschen (geschweige denn ext3/4). Das wiederum begrenzt die Partitions und Datei-Größen drastisch. hierfür kommt dann nochmal ein Zuschlag drauf.

Oder man bastelt sich aus selbst einen NAS-Server mit einer Linux-Server-Distro und entsprechender Hardware (GraKa und sonstiger Schnick-Schnack entfallen, nur gute Lüfter sind erforderlich). Der wird dann zwar nicht mehr so handlich klein, aber dafür schön leise und kühl. Letzteres ist nämlich etwas, was die meisten Anfänger wirklich IMMER unterschätzen: der Hitzetod der HDD.

Also mit 50 Tacken wird das garantiert nichts.

Hi, also nur für Musik reicht auch ein USB Stick. 

Dann kommt es auf deine Anlage an, auf der du Musik hören willst. Ist es eine Anlage mit Bausteinen oder eine all in one Mini Anlage? Bei einigen kannst du auf dem eingebauten Display sehen welches das Aktuelle Lied ist und welches folgt. Dann gibt es Geräte da kannst du das Verzeichnis auswählen. 

Schau Mal ob du nicht deine Anlage als Sound an dem PC Anschließen kannst. Ist die beste Methode.

Gruss

Bis 50 Euro wird das nichts werden, da musst du etwa 70 bis 80 Euro in die Hand nehmen.

MarkusGenervt 07.12.2017, 11:53

Ist jetzt nicht Dein Ernst, oder? DAS nennst Du einen Media-Player?

Kein MP4, kein OGG, kein FLAC … vermutlich nicht mal 320bit-MP3. Hauptsache Display. Das reicht gerade mal im Auto oder auf dem Fahrrad mit Verkehrslärm im Hintergrund, aber sicher nicht um Musik zu genießen.

foobar2000 und DeaDBeeF – DAS sind Musik-Player!

… allerdings zugegebenermaßen nicht gerade sehr handy für den Guru. x))

Also wirklich ohne Flachs, aber die 23 EUR würde ich lieber in Pizza.de investieren! xD

0
handyguru 08.12.2017, 09:34
@MarkusGenervt

für "kein Geld gibts eben keine Performance..." 1TB Platte, Display und Player... für 50,- EUR...da wirds eng auf dem Markt.  2 Pizzen mit Freund(in) sind da schon die bessere Alternative. Muss ich zugeben !

0

Nee gibts nicht.

Was möchtest Du wissen?