Ich brauche eine Diskussionsfrage?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1. Suggeriert die Vorbildfunktion, dass Kinder und Schüler schlechter als ihre Vorbilder sind? Und erhebt sie die Vorbilder zu einem höhreren Status?
Verantwortung für richtiges Verhalten - suggeriert das nicht, dass Kinder schlecht sind?

2. Wird die Eigenverantwortung der jüngeren Menschen nicht ausgeschlossen, wenn Lehrern und Eltern als Vorbilder objektiviert werden gegenüber Schülern und Kindern als Objekten (Gleichbehandlung), wenn Menschen nicht als Objekte gesehen werden, die eigenständig handeln (können und dürfen).

In wie fern kann dann die Vorbildrolle die Selbständigkeit erhöhen - ist das nich
kontraproduktiv, ein Vorbild-Objekt für eine 'Gruppe von Objekten' vorzugeben? (und nur diese eine Vorgabe richtig sein soll)

3. Da ließe sich auch gut über das Schulsystem diskutieren, ist ja immerhin 'nur' Ethik, da sind die Lehrer meistens auch zugänglicher als in den anderen Fächern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direktes Vorbild (z.B. Eltern) vs Mediales Vorbild (Lieblingssänger, Fußballspieler,...)

Zum Thema Verantwortung: trägt nur das direkte Vorbild verantwortung, oder auch ein mediales

Kann das eine das andere ersetzten und was ist wichtiger


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wodurch wird ein Vorbild zum Vorbild? Durch vorbildliches Verhalten?

Was ist vorbildliches Verhalten?

Da könnten dann die verschiedensten Beispiele kommen:

ethisch-moralisch gutes Verhalten

religiöse Vorbilder

Beides gegeneinander differenziert.

Westliche Werte: Freiheit, Humanismus Bildung

Es könnte auch diskutiert werden, ob Vorbilder aus den Medien ( Stars und Sternchen) Vorbilder sein können und was man von ihnen lernen kann, was einem im eigenen Leben weiterbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Beispiel: Inwiefern sind für deine Mitschüler Erwachsene überhaupt ein Vorbild? Oder wer ist sonst ein Vorbild? Und welche Vorbilder stehen in der Pflicht, Verantwortung zu übernehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Waffen in den USA... müssen 3-4 Jährige bereits welche in der Hand haben und schießen lernen?

Führt die Verherrlichung dazu, dass das Leben sicherer wird oder sich alle nur noch gegenseitig abknallen bei Streitigkeiten...

 Beispiel dazu... Die Märchen, die von der Waffenindustrie gepimpt wurden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackLunatic
04.04.2016, 10:17

Eignet sich wohl schlecht als Diskussionsthema, denn das hat mit "Vorbildern" wenig zu tun und es gibt keine Gegenmeinung ^^.

JEDER der halbwegs bei Verstand ist (also alle außer 80% der Ammis) wissen dass das absoluter Schwachsinn ist.

0

"Sind die heutigen großen, erwachsenen YouTuber ihren jungen Zuschauern mit dem Content den sie bringen, ein gutes Vorbild?"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackLunatic
04.04.2016, 10:13

Gronkh gibt sich ja immer ganz doll Mühe mit seinen philosophischen Reden über Moral die random in fast jedem LP vorkommen ^^

Aber ist echt ne gute Idee für eine Diskussion

0
Kommentar von osmanif
04.04.2016, 10:14

Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber es muss auch was mit Verantwortung zu tun haben... :/

0

Was möchtest Du wissen?