Ich brauche eine Brille, reicht es, wenn ich nur zum Optiker gehe?

11 Antworten

Am besten gehst du zum Augenarzt ... besonders dann, wenn du bisher noch keine ärztlich verschriebene Sehhilfe (Brille?) getragen hast.

Denn, wie gut der Optiker immer auch sein mag, und wie umfassend sein Fachwissen und wie hoch sein Engagement auch sein mögen ..gibt es Augenkrankheiten, die sich zuerst in einem nicht ausreichenden Sehvermögen zeigen, und die sich verschlechtern und irreparable Schäden nach sich ziehen können, wenn sie ... diese Augenkrankheiten ...nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

UND das kann und DARF nur ein Arzt machen!

Ich würde zweigleisig fahren.

Geh zum Optiker, mache dort den Sehtest und bestell dir dort deine Brille. In einer Woche bis zehn Tagen ist sie fertig.

Es spricht nichts dagegen, trotzdem einen Termin beim Augenarzt zu machen, um eventuelle Erkrankungen auszuschließen. Die Wartezeit dürfte aber drei bis sechs Monate sein.

Du kannst bei Fielmann einen Sehtest machen lassen.

Direkt mitnehmen kannst Du die Brille aber nicht gleich.  Es dauert vlt 10 bis 14 Tage, bis die Brille fertig..

Fielmann Zufriedenheitsgarantie - zählt das wirklich?

Ich habe meine Brille vor 4 Tagen gekauft (400€). Bin extrem kurzsichtig und brauche sie zum Ausgleich für die Linsen

Im Brillenpass steht: (R -8.00 -1.00 38° und L -10.75 -1.00 153°)

Glas: Zeiss/AX EI FBL SCH 70/00

Beim Erstellungsgespräch erwähnte ich, das ich nicht möchte, das meine Augen zum Schluss extrem verkleinert werden - Maulwurfseffekt - ob man das vermeiden kann, da ich eh schon kleine Augen habe. Der Berater stellte mir 2 verschiedene Gläsertypen vor (200€ und 400€) Die 400er würden zwar auch durch die Kurzsichtigkeit verursachen, aber nicht so extrem wie bei dem günstigeren Modell, da die Verarbeitung Schleifung etc besser wäre und die Gläser somit dünner.

Nun hab ich aber folgende Probleme. Mal abgesehen davon, das mir die Fassung jetzt mit Sehstärke überhaupt nicht gefällt. Bei der Anprobe hatte ich keine Linsen drinnen und war quasi im Blindflug, verändert diese Brille meine Augen extrem. Sie sind dermaßen klein, das es aussieht, als wären sie weit zurück gesetzt und mein Oberkopf wurde im Vergleich geschrumpft. Ich könnte heulen. Ich war nie Eitel, aber mit der Brille, würde ich nie raus gehen wollen. Außerdem solange ich gerade aus schaue, ist die Sicht scharf, doch blicke ich nach links oder recht, verschwimmt es, das mir schwindelig wird und ich krieg Kopfschmerzen davon. Ist das normal? Kann ich das Modell umtauschen? Kann man an den Gläsern wirklich nichts machen, das die Augen einigermaßen normal aussehen. Leider steht nirgends der Brechungsindex. Die Gläser sind im Nulltarifvertrag. Haben mich also nichts gekostet.

...zur Frage

Brauche eine Brille, ist ein Augenarzt notwendig oder reicht es zum Optiker zu gehen und einen Sehtest zu machen?

Habe keine Lust auf einen Augenarzttermin zu warten, reicht auch der Optiker?

...zur Frage

Asphärisches oder normales Brillenglas?

Hallo,

ich möchte mir eine Brille im Internet kaufen und dort gibt es 3 Auswahlmöglichkeiten für das Brillenglas.

Einmal die "normalen" Gläser , dann 20% dünnere und die teureren 40% dünneren asphärischen Brillengläser.

Ich möchte eine Brille, wo um die das gesamte Glas die Fassung geht.

Meine Werte liegen bei etwa -2,25 Dioptrien und ich habe glaube ich eine Hornhautverkrümmung (gehe aber nochmal zum Augenarzt wegen den Werten).

Meine Fragen lauten jetzt:

Lohnt sich bei meinen "geringen" Dioptrienwerten das asphärische Glas, oder merk ich da garkeinen Unterschied?

Dann habe ich davon gelesen, dass die Augen größer oder kleiner wirken können, ist das bei meiner Stärke auch schon der Fall?

Bin leider armer Student und muss auf jeden Euro achten. Zum Optiker kann ich auch nicht, da dort die Preise zu hoch sind.

...zur Frage

Muss ich zum Augenarzt oder zum Optiker?

Vor langer Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht so gut sehe. Ich war beim Augenarzt und habe einen Sehtest gemacht und es kam auch raus, dass ich kurzsichtig bin und ich habe auch einen Zettel für den Optiker bekommen. Aber da ich nie eine Brille wollte, war ich auch nicht beim Optiker.

Dann war ich ein zweites Mal beim Augenarzt und ich habe mir erneut keine Brille gekauft und war wieder nicht beim Optiker. Dann war ich ein drittes .Mal beim Arzt und der Arzt meinte, dass ich mir jetzt eine Brille anschaffen sollte, aber da ich keine Brille wollte, war ich nicht beim Optiker, sondern habe mir gleich Kontaktlinsen im Internet in meiner Sehstärke bestellt.

Ich will aber jetzt eine Brille, da ich jetzt keine Kontaktlinsen mag und endlich eine Brille will. Aber da ich seit Monaten keine Linsen getragen habe und ich ja unbedingt eine Brille will, brauche ich ja eine Sehstärke. Ich habe Angst, dass sich meine Sehstärke verschlechtert hat und deshalb will ich meine Sehstärke messen lassen. Muss ich das beim Augenarzt oder beim Optiker machen? Ich bin wirklich verwirrt.

Ich habe auch Angst, dass der Augenarzt mich anschreit, weil ich mir Kontaktlinsen bestellt habe, ohne dass ich beim Optiker war.

Und wenn man beim Optiker die Sehstärke messen lässt, muss man da auch was bezahlen und muss man da gleich für eine Brille zahlen oder kann man sie einfach im Internet bestellen?

Aber generell: Muss ich jetzt zum Arzt oder Optiker?

Danke im Voraus..

...zur Frage

Ärzte haben mich verarscht mit Brille?

Ich habe mit 11 eine brille bekommen mit -1 Dioptrien, das ist dann immer weiter gestiegen bis 16 mit -2 Dioptrien. Mit 16 habe ich mich entschieden dass das nicht sein kann keiner in meiner Familie war kurzsichtig. Ich hab dann selbst eine brille mit -1 Dipptrien gekauft hab anfangs schlechter gesehen aber nach einer Zeit ging es. Dann hab ich die Brille wieder ganz weggelassen. Gestern war ich kontrolle beim augenarzt hatte -0.5 Dioptrien. Der Augebarzt war verwundert und hat gesagt das wäre extrem atypisch dass eine Kurzsichtigkeit weniger wird immer würde sie mehr werden. Was verschweigt die Brillenindustrie?? Die Augen passen sich offensichtlich an die Umhebung an?!? Wegen den Optiker musste ich meine Jugendjahre mit Brille verbringen?!?!

...zur Frage

Sehtest sagt -0.75 aber Brille lässt nicht besser sehen?

Nachdem ich ständig Kopfschmerzen beim lesen hatte war ich heute beim Optiker
Mein Augenarzt meinte zuvor ich hätte perfekte! Augen
Das habe ich dem Optiker auch gesagt
Als der Sehtest abgeschlossen war schaute mich der Optiker komisch an und meinte damit würde ich keinen Führerschein bekommen
Ich hätte also -0,75 Dioptrien wenn ich mich nicht täusche
Als ich dann eine Probebrille mit dieser Stärke bekommen hab konnte ich allerdings die projektierten Zahlen nicht besser erkennen als ohne
Der Optiker schickt mich jetzt noch einmal zu einem anderen Augenarzt
Meine Mutter hat übrigens auch -0,75 Dioptrien und bekam dann eine Lesebrille( mein Vater trägt durchgehend eine Brille mit -2,0 Dioptrien)
Weiß vielleicht jemand woran das liegen kann? Wieso sehe ich mit der angegebenen Stärke nicht besser?
Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?