Ich brauche dringend rat. Habe ich versagt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde schon sagen, dass die Bundeswehr was ist. Am Anfang der BW Zeit hast du null nerven um an irgendwas anderes zu denken ^^ da hat man andere sorgen

Professionelle Hilfe kann dir helfen - persönlich halte ich davon nich viel - aber das ist ansichtssache. Ist in dem fall durchaus sinnvoll es zumin. zu versuchen.

Was ist mit deinem vater? Wie reagiert er?

...er schlug mich damals fast bis zum Tod,und daher habe ich keinen Vater. 

0
@lllaassssss

Dann beweg dich viel in deinem inneren freundeskreis, das sind die leute die dich aufrechthalten wenns familiär mal nicht so läuft. Sei es nur um zu zweit vor der ps3 zu hocken und bisl zu reden. Aber vermeide das thema nicht.

0

Das  Einstellungsverfahren der Bundeswehr wirst du höchstwahrscheinlich wegen dem psychologischen Test nicht schaffen. Die merken, dass du zu labil für den Beruf eines Soldates/Soldatin bist. Oder möchtest  du dort nur eine Ausbildung allgemein absolvieren?

Für  jetzt kann ich dir empfehlen, wenn es nicht mehr geht, die Schule zu wechseln. Such dir für  Zuhause Entspannungsmöglichkeiten und falls du es nicht  mehr aushältst, wäre  vielleicht betreutes wohnen eine Möglichkeit. 

Vertrau dich einer Freundin an, auch wenn du denkst, du hast niemanden, es gibt immer jemanden, der dir wichtig ist und dem du auch wichtig bist. 

Du solltest dir neben der Schule eine Ablenkung suchen. Z.B. Sport in einem Verein, dadurch bist du regelmäßig gefordert oder auch Kampfsport, das fördert u.a. das Selbstvertrauen. Aber auch Ausdauersport wie laufen ist gut für das allgemeine Wohlbefinden. Vielleicht hast du weiterhin andere Interessen, die sich in ein Hobby integrieren lassen.

Dann würde ich dir nahelegen, dich eventl. mal mit einem Arzt zusammenzusetzen. I.d.R. ist hier die erste Anlaufstelle der Hausarzt.

Deine momentane Verfassung schließt den Militärdienst z.Z. eigentlich aus. Dazu bedarf es u.a. an Flexibilität und Belastbarkeit, psychisch wie physisch.

Ich denke mal, bei einer bevorstehenden Eignungsprüfung wird man dich zunächst nicht für den Militärdienst zulassen. Das schließt aber keines Falls aus, dass du nicht zu einem späteren Zeitpunkt in die Bundeswehr eintreten könntest. 

Schule überfordert mich (hilfe!)?

Kurz gesagt, ich hatte vor einem Jahr Burnout und Depressionen hauptsächlich ausgelöst durch den Leistungsdruck in der Schule. Ich hatte immer 1er, manchmal 2er geschrieben. Mittlerweile habe ich mein Leben umgekrempelt und meinen Fokus auf eine Ausbildung gelegt (für die ein Hauptschulabschluss reicht) anstatt auf ein Studium. Mir geht es super damit, das ist mein Traumberuf und ich bin glücklich und zufrieden mit meinem Leben.

Mein derzeitiger Notenschnitt ist 2,5 und damit bin ich voll zufrieden, es reicht mir komplett aus. Nur kommen wie jetzt wieder diese alten Muster durch. Ich schreibe morgen 2 Tests und habe absichtlich noch nichts gelernt, weil ich ein schönes Wochenende mit Freunden und Familie verbracht habe. Jetzt habe ich mir vorgenommen nur kurz heute Abend für die Tests zu lernen. Aber irgendwie stresst mich das alles gerade wieder total, ich fühle mich überfordert und bin sehr angespannt. Eigentlich möchte ich, dass mir Schulnoten egal sind (solange es nicht schlechter als 4 ist, klar eine 5 kann auch mal passieren) und das sind sie auch. Wenn ich eine 4 in der Klausur morgen schreibe bin ich damit voll und ganz zufrieden aber ich habe Angst, dass ich nicht mal das schaffe und das ich vielleicht sogar eine 6 schreibe. Habt ihr Tipps, Erfahrungen oder einfach nur eure Meinung dazu für mich? (bin 16/9 Klasse)

...zur Frage

3 km in unter 13 min / Bundeswehr

Mein Traumberuf ist mal Soldatin bei der Bundeswehr jetzt wollte ich fragen ob das stimmt das man dort wirklich 3 km in unter 13 min laufen muss? Wenn ja wie sollte ich am besten das antrainieren? Ich habe noch keine gute Ausdauer das möchte ich noch antrainieren aber wie sollte ich das am besten anstellen? Oder womit sollte ich anfangen?

...zur Frage

Fachabi abbrechen und zum Bund gehen?

Hey, ich bin momentan an einem Punkt, wo ich im Begriff bin mein Fachabi abzubrechen. Bin 18 Jahre und in der 12 Klasse. Ich habe 1 1/2 Jahre sehr wenig für die Schule gemacht, kam aber trotzdem irgendwie durch. Nun bin ich an einem Punkt, wo ich merke, dass ich verdammt viel nachholen müsste um ein akzeptables Abi zu bekommen. Ich könnte als Entschuldigung nehmen, dass ich nebenbei nachts arbeite...aber wie gesagt das wär nur eine Entschuldigung....ich bin einfach zu faul. Der Gedanke zur Bundeswehr zu gehen liegt schon länger in meinem Kopf. Die Gründe sind einfach: ein Karrierepfad, ein gutes Gehalt (was sich steigert), körperliche Betätigung, Absicherung im Alter etc. Die negativen Seiten sind mir auch bewusst: Weit weg von Zuhause, Ausland und harte erste Monate. Dennoch bin ich sowas von verunsichert und unentschlossne und hab keine Ahnung was ich tun soll. Was bringt mir ein schlechtes Abi ? Ist der Arbeitgeber Bundeswehr wirklich so toll? Ist der Verdienst vergleichsweise gut oder besser als andere Berufe im Bereich Realschulabschluss? Gibt es auch gute Bürojobs bei der Bundeswehr ?

...zur Frage

Burnout depression borderline?

Ich gehe nun in die 12 klasse eines Gymnasiums
Seit der 11 klasse stimmt etwas nicht mit mir, wir haben über viele Krankheiten in der Schule gesprochen
Und ich merke das das was ich jetzt bin, nicht ich bin!
So bin und war ich nie!
Ich habe keine Kontrolle über meine Gedanken, meinen Körper!
Mein Verhalten als eine 18 jährige Frau ist unerträglich, weder für meine Familie, noch meinen Partner
Es schränkt mein Sex leben ein
Seid ich 17 bin, bin ich immer faul, müde, aggressiv, genervt und gestresst.
Ich kann viele private Dinge in meiner Familie nicht verkraften, die meiner Seele nicht guttun.
Da ich mein bestes versuche, schaue ich auf andere, aber nie auf mich selbst.
Vor einem halben Jahr war es so das ich jeden Tag geweint habe und nichts mehr gespürt habe. Ich habe keinen Sinn mehr gesehen.
Ich weiß nicht was ich habe?

...zur Frage

Ich kann mit anderen nicht über meine Probleme reden?

Hey, mir geht es schon ganz lange echt garnicht gut. Ich habe noch nie über Probleme oder sowas mit anderen geredet weil es einfach nicht geht. Ich war früher mal in Therapie aber ich habe immer gesagt das alles gut ist und so und habe es in über einem halben Jahr nicht geschafft über Dinge die mich bedrücken zu reden, und als ich sie aufschreiben sollte hab ich angefangen zu weinen, ich weiß nicht wieso. Jetzt geht es mir aber noch viel viel schlechter als früher. Ich fühle mich einfach so tot und irgendwie ergibt für mich garnichts mehr Sinn, ich verstehe garnicht wozu ich überhaupt noch leben soll.
Ich kann nichtmal mit Freunden über so etwas reden geschweige denn mit irgendwelchen Leuten aus meiner Familie, es ist nicht so das ich ihnen nicht vertraue, es geht einfach nur nicht. Von ein paar meiner Probleme und Sorgen weiß nur eine Internetfreundin von mir (kennen uns 4 Jahre und ich vertraue ihr wirklich sehr)
Aber immer wenn ich über Probleme mit ihr schreibe ziehe ich sie so ins lächerliche und kann es selber nicht ernst nehmen und tue immer so als wäre es nicht schlimm, das mache ich automatisch. In der Schule bin ich immer richtig glücklich, eigentlich tue ich nur so denn zuhause bin ich einfach das Gegenteil von dem was ich in der Schule bin. Zuhause liege ich nur in meinem Bett, starre an die Decke und fühle einfach nichts.
Ich will einfach nur Hilfe aber es wird so nicht gehen, ich mache es automatisch das ich immer sage das es mir gut geht ich kann wirklich nichts dafür. Ich brauche eine Therapie aber ich werde nichts sagen können und das weiß ich jetzt schon.
Kann mir hier irgendwer sagen warum das so ist und was ich dagegen tun kann? Ich weiß echt nicht was mit mir los ist.

...zur Frage

Wie finde ich raus wer ich bin?

Ich habe seid einer geraumen Zeit das Gefühl, ich schau in den Spiegel oder sehe Fotos, und seh nicht aus wie ich. Ich weiß aber garnicht wer dieses "ich" überhaupt ist. Wie sieht es aus, was macht es, was mag es und was nicht. Zur Zeit fühle ich mich als hätte ich keinen Bezug zu mir und ich quäle mich selbst mit meinen Gedanken Tag für Tag. Ich weiß keinen Ansatz dahin gehend herauszufinden wer ich wirklich bin. Ich hatte vor einem halben Jahr ein burnout hat es was damit zutun dass ich mich selbst gerade so in Frage stelle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?