Ich brauche dringend Hilfs-Empfehlungen für einen Freund?


08.10.2021, 22:54

Er selbst beschreibt es so

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mhh, das klingt schon a*****, ich glaube er sollte sich mal neue Freunde suchen die nicht solche Ausdrücken nutzen. Welche die etwas mehr Vernunft haben:)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dann sollte er eine Therapie beginnen. Du kannst ihm da nicht wirklich helfen. Er sollte den Kontakt abbrechen zu Leuten die ihn negativ beeinflussen und vll Bücher lesen und Filme gucken wo so etwas nicht vorkommt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bi happy 🏳️‍🌈

Er soll wenn möglich mit Personen die ihn in der Schule negativ beeinflussen, den Kontakt sofort abbrechen. Kontakt zu Klassenmitgliedern ist nahezu unvermeidbar, jedoch sollte er den Kontakt mit womöglich negativ beeinflussende Personen auf ein Minimum reduzieren. Er sollte sich mit Anderen anfreunden die ihm einen positiven Eindruck machen. Und ich bin mir sicher, dass es vielleicht auch jemand anderen in seimer Schule gibt, der vernünftig ist. Ganz Wichtig: Du spielst bei ihm eine ganz wichtige Rolle! Suche das persönliche Gespräch mit ihm und unternimmt mal gemeimsam etwas zur Ablenkung.

Ich hoffe ich konnte helfen! :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja, es dauert eben bis man sich etwas abgewöhnt hat, was schon längst verinnerlicht wurde. Aber er muss auch bedenken, dass es ganz normal ist, dass man sich seinen Gegenüber in einem Gespräch anpasst und dazu gehören auch immer zwei. Also damit ist er ganz sicher nicht der einzige, der das automatisch macht.

Außerdem kann man auch schwer der Jugendsprache entfliehen, besonders in dem Alter. Jugendsprache wird einfach benutzt um ein Identifikationsgefühl zu erlangen und sich von Erwachsenen abzugrenzen, was ja auch ganz sinnvoll ist.

Ich denke, er muss einfach akzeptieren, dass man von jeder Person irgendwo beeinflusst wird, aber dass man auch jede Person selber beeinflusst. Er soll es sich also nicht so zu Herzen nehmen, denn ganz abgewöhnen kann er sich die Jugendsprache sowieso nicht.

Trotzdem kann man sich Beledigungen abgewöhnen und dabei hilft leider nur, dass man sich das immer und immer wieder in Erinnerung ruft. Du selbst könntest ihn darauf eventuell hinweisen, sonst könntest du ihn nur zu verstehen geben, dass er mit sich selbst nicht so streng sein sollte und dass die Jugendsprache ok und sinnvoll ist. Solange er sich noch "richtig" zu verständigen weiß ist alles im grünen Bereich!! Es ist auch eine Kunst hin und her zu switchen zwischen den beiden und die Situation einzuordnen, um bestimmen zu können, ob man die Jugendsprache oder die Standardsprache benutzen sollte.

Tja. Irgendwann wird er aus dem Alter rauskommen.

Man könnte sich mit mehr jugendlichen Unterhalten die eben keine Jugendwörter benutzen. Man passt sich den Leuten in seinem Umfeld an. Wenn er dann eben mit solchen Leuten redet könnte das evt helfen

Was möchtest Du wissen?