Ich brauche dringend gute Maßnahmen gegen Tinnitus?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hier habe ich ausführlich zum Thema Tinnitus geantwortet :

http://www.gutefrage.net/frage/bin-14-und-habe-einen-tinnitus-schon-seit-1-ungefaehr-1-jahr-und-wollte-um-tipps-bitten#answer55758658

Als ich bei mir Tinnitus wahrnahm (helles Rauschen), nahm ich mir vor, mich darum nicht zu kümmern. - Das klappt ganz gut, ich höre den Tinnitus allgemein nicht, nur wenn ich mich mit dem Thema beschäftige, so wie jetzt. - Ganz so, wie hier auch Klara1953 schreibt.

Ich wünsche Dir bestmögliche Entspannung und natürlich beste Hilfe.

Da ich kein Arzt bin kann ich Ihnen nicht sagen was sie dagegen tun können, aber jede Krankheit hat einen Ursprung, daher kann ich Ihnen nur ein paar Möglichkeiten "Faktoren" nenne, welche Tinnitus auslösen können. :

Es gibt doch diese "Maulwurf Vertreiber" (ich weiß gerade nicht den richtigen Namen), die ein sehr lautes Ultraschall Geräusch erzeugen, mit nicht selten über 100 dB Schalldruck. Vielleicht hat ein Nachbar in Ihrer Nähe solch ein Gerät sich zugelegt. Zu laute Musik kann natürlich auch ein Grund sein.

Ich hab mal gehört, das z.B. Sendemasten, DECT Telefone, WLan, usw. Tinnitus erzeugen können. Ich weiß nicht ob es Stimmt, aber ich würde es trotzdem mal in Betracht ziehen. Diese Technologien sind generell nicht ungefährlich. Wenn dies der Grund ist, würde ich zu schnurgebundene Telefone greifen, vielleicht auf WLan verzichten, also auch ausschalten und statt dessen im Retro-Stil Surfen, also mit Kabel.

Durch zu viel Stress kann Tinnitus ebenfalls entstehen .

Oder vielleicht einmal zu Freunden fahren (also welche, die auch nicht gleich in der Nähe wohnen) oder einfach so weit weg fahren und dann beobachten, ob es schlechter, besser oder gar verschwindet.

Ich hoffe sie finden die Ursache und auch die passende Lösung.

Viel Glück bei der Suche und Gute Besserung

ParkourXD

Van Gogh hat es sich abgeschnitten, weil es seiner Meinung nach nicht ins Bild passte. :)

Ich weiß ja nicht, wie lange du schon den Tinnitus hast. Dein HNO hat doch sicher schon Empfehlungen gegeben. Man kann das Gehirn darauf trainieren, dass man den Ton lernt zu überhören. Eine Reha wäre also angesagt!

Hallo!

Progressive Muskelentspannung vielleicht? Oder Du ziehst um; in die Nähe eines Baches oder Wasserfalls :D

Auf jeden Fall musst du den Tinitus akzeptieren. Wenn Du dich gegen ihn auflehnst, wird er nur prominenter. Wenn Du dich damit abfindest und Dir weniger Stress machst, wird er schwächer ... vllt schwindet er sogar ganz.

Das solltest du einen HNO fragen. Es gibt auch ganz gute Youtube Videos zu dem Thema. Wichtig ist, daß du einen Arzt aufsuchst, denn Tinnitus ist nur in den ersten Wochen/Monaten behandelbar, danach bleibt er dir. Erst müssen die Ursachen ausgeforscht werden. Da wird wahrscheinlich mal ein Röntgen der Halswirbelsäule gemacht, vielleicht ist da ja was nicht in Ordnung. Sollte es nicht mehr behandelbar sein, sprich deinen Arzt mal auf einen Denoiser an. Ich weiß nicht, ob die Krankenkassen die Kosten dafür übernehmen, aber frag lieber den Arzt.

Wenn Du immer zu laut Musik anhast oder in Diskos gehst,kannst Du Tinnitus bekommen. Ob Du das wieder Weggeht kann Dir keiner Sagen.Bei Einen geht es Weg,beim Anderen geht es nicht weg.

Die Entstehung von Tinnitus kann auch andere Gründe haben, zum Beispiel Stress.

0

Einfach nicht daran denken, mach ich schon seit 20 Jahren so. Jetzt wo du mich dran erinnert hast hör ich es natürlich wieder.

Dass van Gogh sich das Ohr abgeschnitten hat ist kein Wunder.

Er hatte allerdings keinen Tinnitus, sondern Wahnvorstellungen...

Wenn Du zu einer Antwort oder Kommentar etwas hinzufügen willst, dann klick jeweils direkt darunter auf "Antwort kommentieren" oder "Kommentar hinzufügen" (eins von beiden steht dann da). - Wenn dort steht "Mail-Benachrichtigung erhalten, klick darauf, damit Du bei weiterem Kommentar benachrichtigt wirst. Willst Du eines Tages keine Benachrichtigungen mehr erhalten, klick dann auf "... beenden).

So wie Du es jetzt hier gemacht hast, kriegt derjenige Deine Worte wohl gar nicht mit. Setz Deine Worte einfach nochmal dorthin, wo sie hingehören.

0

Geh zum Arzt und bis dahin kann Weißes Rauschen (YouTube) sehr hilfreich sein.

Habe auch Tinnitus seit 4 Jahren, bin jetzt 16 hat also ziemlich früh angefangen, stressbedingt. Es kommt erstmal darauf an ist es Stressbedingt oder durch Nacken bzw. Muskelverspannungen oder durch laute Musik. Es gibt noch mehr Ursachen. Es ist natürlich sehr schwer herauszufinden wodurch es entstanden ist. Generell ist Tinnitus ein Warnsignal des Körpers, der dir damit etwas sagen will und du musst herausfinden was es ist. Ich habe viel ausprobiert Akupunktur, Homöopathie, Kernspinttomographie und Bioenergie. Als ich bei dieser Frau war die diese bioenergischen "Kräfte"hat, hab ich bemerkt, dass der Tinnitus dadurch leider geworden ist. Als ich aber raus zur Tür war, ist er wieder lauter geworden. Blöd natürlich, aber es hatte sich ja was getan. Die Frau hatte es bei einem Patienten geschafft, den Tinnitus vollständig zu "entfernen". Vielleicht hilft es dir ja. Ich habe durch Erfahrungsberichte gehört, dass die Blutegeltherapie helfen soll. Ich muss zugeben das ich Angst vor dieser Methode habe, weil ich Videos darüber gesehen hab, sieht nicht sehr .. Lecker aus aber ich denke ich werde es versuchen.

Hoffe ich konnte dir helfen :-)

Warst du beim Arzt?

Was möchtest Du wissen?