ich brauche Bafög bekomme ich es oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Mutter wollte Bafög beantragen und die sagten das die gucken ob es
in den jeweiligen Städten bei Mama oder Papa die gleiche Schule gibt.

Für Deine Schulform bekommst Du nur Bafög, wenn es in zumutbarer Nähe vom Elternhaus keine entsprechende gleichwertige Schule gibt & Du deswegen gezwungenermaßen außerhalb des Elternhauses wohnen musst.

Das Du gerne in Deiner Heimatstadt wohnen bleiben willst, interessiert beim Antrag auf Bafög in diesem Fall überhaupt nicht.

Wenn es eine passende Schule in der Nähe eines Elternteils gibt, ist es nach. den Bafög-Richtlinien zumutbar, dass Du dort hinziehst & bei einem Elternteil wohnst & dort die Schule besuchst.

Du wirst daher wahrscheinlich kein Bafög bekommen, egal wie gut oder schlecht Deine Eltern verdienen, da Du die Förderkriterien nicht erfüllst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte Dein BaFöG-Antrag abgelehnt werden, hättest Du noch die Möglichkeit, bei der Wohngeldstelle in Deiner Stadt einen Antrag auf Wohngeld zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
howimetzed 21.07.2016, 17:02

Wie genau kann ich Wohngeld beantragen, muss ich dafür ne eigene Wohnung haben oder geht es auch während ich 17 bin und bei Oma wohne ?

0
Garriba 21.07.2016, 17:31
@howimetzed

Für die Wohnung Deiner Oma müßte sie als Mieterin der Wohnung einen Antrag stellen (egal, ob du bei ihr wohnst oder nicht), für Deine eigene Wohnung wärst Du der Beantragende.

Zum Berechtigtenkreis auf das Wohngeld als Mietzuschuss gehören:

  • Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers (auch Untermieter)    - Nutzer von mietähnlichen Nutzungsrechten wie mietähnliches     Dauerwohnrecht, dingliches Wohnrecht, Nutzer einer                   Genossenschafts- oder Stiftungswohnung                                 - Eigentümer eines Hauses mit mindestens 2 Wohnungen           - Heimbewohner (i. S. des Heimgesetzes)

Den Antragsvordruck bekommt man und gibt ihn ab bei der Wohngeldstelle im Bürgeramt/Rathaus Deiner Stadt

1

im Prinzip sind deine Eltern unterhaltspflichtig, zur Berechnung von Bafög-Ansprüchen, werden die Vermögens- und Einkommensverhältnisse der unterhaltspflichtigen Personen herangezogen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
howimetzed 21.07.2016, 17:03

Ja aber wieso sagt Bafög ja dies das schule gibt's auch bei deinen Eltern 

0

Bafög ist eine Unterstützung für Ausbildung und weiterbildende Schulen / Studium, wenn du in die 11.Klasse gehst ist das noch keine weiterbildende Schule und keine Ausbildung, daher wirst du wohl kein Bafög bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
howimetzed 21.07.2016, 17:14

Vorraussetzung ist ja dass man mindestens 2 Jahre Schule weiter macht, das mache ich ja also jetzt bin ich 11 und ich werde auch die 12 machen das ist ja sozusagen geregelt aber wieso sagen die ja wir gucken ob es bei deinen Eltern in der Stadt die gleiche Schule gibt  ich will ja wo ich jetzt wohne Bafög bekommen und zur Schule gehen

0
Barolo88 21.07.2016, 17:16
@howimetzed

Voraussetzung ist, dass meine eine weiterführende Schule / Hochschule/Uni / Berufsschule besucht, das Gymnasium zählt da nicht dazu, also  kein Bafög

1
howimetzed 22.07.2016, 07:39
@Barolo88

Ich gehe nicht auf das Gymnasium, ich bin auf einer weiterführenden Berufsschule und mache mein Fachabi.

0

Dafür ist der Verdienst der Eltern und Anzahl der Geschwister ausschlaggebend, nicht wo Du wohnst oder in die Schule gehst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
howimetzed 21.07.2016, 17:00

Ja das ist es ja es hängt davon ab wie meine Eltern finanziell stehen aber wieso sagen die von Bafög das die nachgucken wegen der Schule ob es die wohl auch bei meinen Eltern in der Stadt gibt ?

0

Was möchtest Du wissen?