Ich brauche Aufmunterung/ neue Kraft

Support

Liebe/r Tally93,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Das wird alles schon ! Jeder hat mal in seinen Leben eine solche Situation erlebt .Schlimme Situationen gehen auch weg und dann kommen die guten ! Ohne Regen entsteht kein Regenbogen ! Ich würde dir raten mal einen Tag Entspannung zu machen : Vollbad und ein gutes Buch lesen oder Musik hören .Meiner Meinung nach,solltest du mit deinen Freund zusammenhalten und ihn unterstützten .In einen Jahr wirst du das hier lesen und denken ich habe es geschafft .Hört sich übertrieben an aber es ist so .Viel Kraft und Glück ❤︝❤︝

Tut mir sehr leid für dich aber..viele andere Mädchen und auch Frauen vermitteln oft den Eindruck, generell und immer sehr stark zu sein, aber hinter deren Fassade ist das Leben oft kein Zuckerschlecken.

Immer wieder aber muß man sich wundern, wie sie es doch schaffen, aus dem Streudel herauszukommen und zu überleben. Für den Moment wäre es wohl erstmal sehr wichtig, für dich und dein Seelenheil, deine Partnerschaft wieder ins Gleichgewicht zu bekommen und dazu bedarf es sicher eines sachlichen und einfühlsamen Gespräches zwischen euch beiden. Sage deinem Freund, daß dir viel durch den Kopf geht, das dir dein Leben für den Moment sinnlos erscheint und du daran interessiert bist, wenigstens zwischen euch eine Harmonie herzustellen, um das alles andere, was für dich/euch wichtig für's weitere Leben ist..auf die Reihe zu bekommen! Er ist maßgeblich daran beteiligt, mit dir deine Sorgen zu teilen wie auch du daran interessiert bist, auch ihm einen Teil seiner Sorgen zu zerstreuen denn zu einer Partnerschaft doch auch gehört..Freud und Leid gemeinsam zu teilen.

Versuch es..versuch deinen Freund zu überzeugen, daß es nicht nur ein du und ein ich gibt..sondern ein wir und euch das auf jeden Fall auch gemeinsam stärker werden läßt!

Ich wünsche dir/euch alles erdenklich Gute und sei sicher..gemeinsam ist alles leichter zu bewerkstelligen!!

Wow, so eine Situation wünsche ich ja selbst meinen ärgsten Feinden nicht!

Ich habe leider keine Tipps für dich, aber glaub mir, wo viel Schatten ist, ist auch viel Licht. Deine Situation hat auch ein Ende und dann gehts wieder bergauf!

Viel Erfolg bei der Bewerkstelligung!

Viele Grüße

Hund verhält sich unruhig und fiept dauernd!

Hallo zusammen,

seit gestern Nachmittag mach ich mir Sorgen um meine Chihuahua-Pinscher Hündin ( 1 1/4 Jahre alt). Seit gestern verhält sie sich total unruhig, rennt die ganze Zeit rum und legt sich nicht hin. Da wir vormittags immer die große Runde machen, ist sie nachmittags und abends normalerweise ausgelaugt und schläft viel, aber das hat sie gestern überhaupt nicht gemacht. Schlimmer wurde es dann sogar in den Abendstunden, als sie anfing immerzu zu fiepen und zu jaulen. Dabei ist immer noch rumgerannt und sah aus, als suche sie etwas. Allerdings war keines ihrer Spielsachen o.Ä. verschwunden, daran kann es also nicht liegen. Als es dann Schlafenszeit hieß und ich nocheinmal mit ihr draußen war (dh. an voller Blase & Darm kann es auch nicht gelegen haben) war sie weiterhin komisch und begann plötzlich damit, dass sie mit ihrem Ball spielen wollte und weiter rumgejault hat um halb 12. Nachdem sie dann endlich Ruhe gegeben hat, ist sie in der Nacht ständig rumgewandert. Normalerweise schläft sie bei meiner Mutter im Zimmer mit, doch plötzlich wollte sie auch bei mir mit ins Bett, was ich gar nicht von ihr kenne.

Auch heute ist sie noch total aufgekratzt und jault immer mal wieder rum & will mit dem Ball spielen. Jetzt ist sie zwar durch den stündlichen Spaziergang ausgepowert und schläft, aber ich habe die Befürchtung, dass sie damit nachher wieder anfängt.

Was könnte mit ihr los sein? Zum Thema Läufigkeit muss ich gleich verneinen. Die hatte sie erst vor knapp einem Monat und ist damit durch. Dass sie nicht ausgelastet ist, glaube ich auch nicht, da sie doch einen gewohnten Tagesablauf hat (wo Spielen und Rausgehen mit enthalten ist) und sich bisher nie beschwert hat. Auch krank sieht sie nicht aus, Stuhlgang und Urin war alles normal.

Könnte es sein, dass sie momentan eine Scheinschwangerschaft durchlebt? Denn sie hat heute morgen, sowohl ihr Körbchen, als auch ihre Tragebox ganz schon auseinander genommen (heißt, sie hat alle Decken rausgeworfen und hat am Boden gekratzt). Hat jemand schon mal ähnliches erlebt, bzw. haltet ihr das für normal?

Liebe Grüße und Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Kontakt mit Fahrlehrer trotz bestandenem Führerschein?

Hallo, also vielleicht ist die Frage komisch aber ich habe irgendwie eine komische Situation momentan. Ich habe den Führerschein gemacht und hatte meistens den gleichen Fahrlehrer, gestern hatte ich meinen praktische Fahrprüfung und davor noch eine Fahrstunde mit ihm. Er war extrem nett zu mir, hat mir gesagt das ich das schaffen werde und keine Dummen Fehler machen soll und sogar kurz vor meiner praktischen Prüfung hat er mich noch beruhigt, was ich echt extrem nett fand. Er hat mir auch etwas geholfen mit den Pedalen als ich mir nicht sicher war ob ich in einer 30 oder 50 Zone fahr. Naja auf jeden Fall haben wir uns super verstanden und er war auch mega sympathisch und lieb. Nach bestandener Prüfung hat er mich sogar  umarmt und mir 2 bussis gegeben was ich auch extrem lieb fand, weil er sich wirklich mit mir gefreut hat das ich bestanden hab. Mein "Problem" ist das ich es total schade finde das wir und jetzt nicht mehr sehen weil er mir ans Herz gewachsen ist. (Ich steh nicht auf ihn, hab auch einen Freund mit dem ich glücklich zusammen bin) Jetzt hab ich den Führerschein bestanden (hat mich mega gefreut) aber irgendwie bin ich traurig das jetzt sozusagen der Kontakt abbricht. Ich fühl mich iwie "schlecht" weil er mich so nett unterstützt hat und jetzt wo ich meinen Führerschein hab einfach sozusagen mich aus seinem Leben verziehe (wenn man versteht was ich meine). Ich finde es echt extrem schade das ich jetzt nach der bestandenen Prüfung keinen Kontakt mehr mit ihm habe weil wir uns super verstanden haben und wir uns sympathisch waren. Ist das normal oder kennt jemand so etwas ähnliches?

...zur Frage

Heuschnupfen / rote, brennende Nase / Atemnot

Hallo Community, ich leide unter Heuschnupfen. Das meine Augen ständig tränen ist weniger schlimm, da man dass mit einer Sonnenbrille verstecken kann. Das Problem liegt bei meiner Nase, welche total geschwollen und aufgerissen und rot ist. Das Naseputzen tut höllisch weh, jedoch ist es nicht weg zu denken. Nasensalbe hilft nicht, da die Nase ständig läuft.. Was kann ich dagegen tun? Ich seh momentan wie Rudolph aus. Dazu kommt dass ich sehr wenig Luft bekomme, was kann ich dagegen tun?

Danke

...zur Frage

Magersucht-Ins Krankenhaus?

Hi Leute!

Ich bin seit ca 2Jahren magersüchtig. Ich hab lange nichts abgenommen, trotz wochenlangem hungern. In der letzten Woche hat es dann aber plötzlich geklappt.. 5,5kg in einer Woche waren weg. Ich bin schon für eine Klinik gemeldet.. Jetzt bekomme ich aber total Panik! Mir geht es von Tag zu Tag schlechter. Ich leide an unfassbaren Schlafstörungen, Herzrhytmusstörungen, fühl mich schlapp, ausgelaugt.. Durchs Abführmittel hab ich das Gefühl nicht so viel Flüssigkeit aufnehmen zu können wie ich wieder verliere.. Mir gehen die Haare aus, meine Fingernägel brechen schon in der halben Höhe.. Momentan bin ich bei meiner Oma zu Besuch.. Komme mit meinen Eltern gerade nicht klar. Sie ist jetzt aber meiner Mama helfen und somit 3h von mir entfernt. Sie meint wenn's nicht mehr geht soll ich ins Krankenhaus. Bis ich dann Mitte-Ende Mai in die Klinik kann.. Ich hab aber so Angst! Ich will nicht Zwangsernährt werden oder sowas.. Vor der Klinik hab ich mittlerweile auch Panik, obwohl ich selbst hin wollte um was zu ändern.. Dort sind doch alle viel dünner als ich.. Vielleicht werde ich nicht ernst genommen.. Weil ich dicker bin.

Was meint ihr? Sollte ich ins Krankenhaus? Ich kann nicht mehr :/

Grüße

...zur Frage

Kann es ein Eisenmangel sein?

Hey Ich leide momentan unter enormer erschöpfung, egal wie viel oder wenig ich schlsfe, ich könnte immer auf der Stelle an einem beliebigen Platz weiter schlafen. Schon kleinste Anstrengungen wie einmal quer durch den Salon gehen bei der Arbeit erschöpfen mich, je nachdem wie schnell ich den Weg gehe bin ich danach schon etwas ausser Atem. Mir wird auch schnell mal von kleinen Anstrengungen schwindelig und irgendwie bin ich emotional total ausgelaugt was eigentlich nicht so zu mir passt da ich eigentlich sehr ausgeglichen bin, tendenziell eher fröhlich wenn ich jetzt eine Stimmung nennen müsste. Bin eigentlich auch Raucher, aber, wen wunderts, mag grad gar nicht mehr rauchen. Ich habe nicht das Gefühl zu wenig Luft zu bekommen beim Atmen. Es fühlt sich mehr an als würde es nur bis zu den Lungen kommen und nicht weiter. Konzentration ist kUm vorhanden . Das ganze ist halt echt blöd bei der Arbeit. Ich hatte vor 2 Jahren mal einen Eisenmangel, der wurde dann behandelt, seithar hat man es nie nachkontrolliert. Kann es sein dass es an dem liegt? Was kann ich tun? Kaffee bringt auch gar nichts.

...zur Frage

KreaTief - was tun?

Hallo an euch alle,

ich schreibe gerade an einem neuen Buch, die ersten Kapitel habe ich schon, die Line steht, das Expose ist fertig, Karten auch, Profile sowieso.

Momentan stecke ich aber in einer totalen Tiefphase. Ich kann mich auf nichts konzentrieren, habe keine Ideen, bekomme nichts auf die Reihe. Für das Buch brauche ich ja nichteinmal mehr Ideen, ich muss es wirklich nur noch runterschreiben - aber mein Hirn fühlt sich an, wie eingefroren.

Hat irgendjemand eine Idee, was ich dagegen tun kann? Ich dachte, einfach eine Kurzgeschichte schreiben, oder noch ein Kinderbuch/-märchen, aber ich fühle mich einfach total leer und ausgelaugt, daher habe ich auch für letzteres keinen Plan, wie es aussehen soll ect.

Also, Möglichkeiten zur Abhilfe oder Ideen für eine Therapie-Geschichte sind willkommen :)

Vielen Danke euch allen!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?