Sollte ich nach meinem Fachabitur eine Ausbildung machen oder ein BWL-Studium absolvieren?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Ausbildung -> Job -> Abendschule Fachabitur nachholen (2 Jahre ersparnis) 100%
Geh nach Hause und komm mal klar 0%
Fachabitur -> Ausbildung/Studium 0%
Millionär werden 0%

2 Antworten

Also hier sagt man immer: Wer BWL studiert hat keine Ahnung was er sonst machen soll, da das fast jeder macht.
Ich empfehle eine Ausbildung. Ein Studium macht meist nur Sinn wenn man in einem speziellen Bereich etwas machen will zB Game Design etc, damit man bessere Qualifikationen hat.
Wenn du eine Ausbildung machen willst musst du selbst entscheiden ob ein Fachabitur in der Spate noch sinnvoll ist. Ich zB muss erst ein Fachabitur machen, da für meinen Wunsch Beruf viel gefordert ist, und ich nur mit meinem Erw. sekundarabschluss I an keine Ausbildung gekommen bin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TugayKaya
15.01.2016, 01:30

Ich will was in handwerklicher Richtung machen, obwohl es nicht so mein Fall ist. Aber ich würde in Zukunft wenigstens die Qualifikation haben um selber was reißen zu können, daher im Nachhinein noch Fachabitur(höhere Handelsschule) damit ich später auch notfalls in diese Richtung wechseln kann weil ich weiss dass ich sicher nicht zu den Mindestverdienern zählen möchte und als Handwerker wird man bekanntlich nicht gerade reich (zumindest nicht wenn man NUR als Handwerker arbeitet und sich nicht selbständig macht)

0
Kommentar von Nikita1839
15.01.2016, 01:34

Es gibt viele Handwerkliche Bereiche in denen maan gut verdienen kann. Gerade da diese sehr gefragt sind. Ich bin ja an einer technik Schule an der es auch viel handwerkliches gibt, und das spektrum ist groß, findet man das richtige, kann man auch viel verdienen :)

0

Kommt drauf an ob du das wirklich brauchst die Ausbildung denke mal nicht als fachabi sind ja nur 2 Jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TugayKaya
15.01.2016, 01:10

Da hätte ich aber was in der Tasche statt nur so ein gammligen Realschulabschluss, zwar müsste ich mir dann in der Abendschule die Arschbacken zusammenkneifen, aber im Endeffekt verdiene ich wenigstens Geld um von zu Hause ausziehen zu können. Hätte auch keine Lust mit 25 noch zu Hause zu verwesen.

0
Kommentar von zeytiin
15.01.2016, 01:11

Mein Gott manche sind noch mit 30 zuhause weil sie Medizin studieren es kommt halt immer drauf an was man macht .. Wen man studiert find ich das nicht schlimm zu Hause noch zu wohnen

0

Was möchtest Du wissen?