Ich brauche 3 gute behinderungen für meine präsentations prüfung!

3 Antworten

taub, stumm und blind oder körperhälftenlähmung nach schlaganfall, querschnittslähmung nach unfall, geistige behinderung nach gehirnhautentzündung... hm, alles andere,was mir einfällt hängt mit genen zusammen

also was leider sehr oft passiert ist z.b. hirnschädigung infolge von sauerstoffmangel oder auch infolge von impfungen ( tritt meist auf wenn eine impfung erfolgt obwohl bereits infiziert) extremes wachstum aufgrund eines tumors an der hirnanhangsdrüse verschiedene körper-, seh- und geistige behinderungen aufgrund von unfällen krperliche behinderung aufgrund einer frühgeburt (lungenreife noch nicht abgeschlossen)

Durch Amputationen fehlende Gliedmaßen, Blindheit, Herzfehler.

Wie erzieht man Kinder mit Behinderungen?

Wie könnte man anhand diesen stichpunkten in sätzen formulieren

...zur Frage

Aussehen von Behinderten Menschen?

Hey Leute! Zurzeit arbeite ich in einem Wohnheim für Behinderte und ich liebe diese Arbeit. Allerdings ist mir aufgefallen, dass alle in dieser Wohngruppe (nur geistig Behinderte) irgendwie anders aussehen. Also komisch deformierte Gesichtszüge oder sonstwas, ihr wisst was ich meine. Dabei stimmt ja nur irgendwas in ihren Köpfen nicht, wieso kann man ihnen ihre Behinderung dann ansehen? Bei dem Down-Syndrom weiß ich, wieso das so ist, aber es gibt ja so viele Arten von Behinderungen, gibt es für jede Behinderung einen Namen? Wäre lieb, wenn ihr mir meine Fragen beantworten könntet!

...zur Frage

Was sagt der Islam bzw. was sagen Muslime eigentlich konkret zu Abtreibungen?

Man hört ja recht viel über den Islam, über halal und haram, über Moscheen, über Muezzinrufe, über Kopftücher bis hin zu Burka, Niqab und Hidschab, bis hin zu Shariagerichten, aber darüber, was Muslime über Abtreibung denken, hört man eigentlich nie etwas. Also, es scheint ja so zu sein, dass man im Islam das Baby, je nach Hadithauslegung, entweder bis zum 40. oder sogar bis zum 120. Tag der Schwangerschaft abtreiben darf. Aber, ich denke, dass wird man wohl kaum gut finden als Muslim, also auch, wenn die Frau vor diesem Zeitraum abtreibt, werden die anderen Muslime doch bestimmt nicht begeistert davon sein, wenn das eine Muslimin tut. Also, die würden doch bestimmt nicht sagen : "Hey Fatima, echt toll von dir, dass du abgetrieben hast, wir freuen uns echt für dich, du bist voll die fromme Muslimin !", oder so. Also, wie würde man damit umgehen in der muslimischen Gemeinde, wenn eine Frau in diesem islamisch "erlaubten" Zeitraum abtreibt ? Und was wäre, wenn sie nach dieser Frist abtreibt ? Also, je nach Auslegung, nach dem 40. Tag oder dem 120. Tag ? Würde man sie dann aus der Gemeinde ausschließen ? Wieso hört man eigentlich von Muslimen so wenig zu diesem Thema, wo doch sonst so viel über den Islam berichtet wird ? Und wie finden es Muslime eigentlich, dass jetzt Werbeanzeigen für Abtreibungen erlaubt werden sollen ? Das sind die doch bestimmt nicht dafür, dass da jetzt im Internet oder sogar in Innenstädten wohl bald Plakate aufgehängt werden dürfen, wo Werbung für Abtreibung gemacht wird. Und man hat auch nichts darüber gehört, wie Muslime zu solchen Sachen wie Pränataldiagnostik stehen, wo gezielt nach Normabweichungen beim Kind gesucht wird, um es dann abzutreiben, wenn es behindert ist. Jetzt kommt ja bald dieser Bluttest auf das Down-Syndrom, der schon ab der 9. Woche eindeutige Ergebnisse liefert . Wieso äußern sich Muslime nie zu so etwas ? Sagen die nicht ganz klar nein zu solchen Sachen ? Wollen die denn gar nicht die diesbezügliche Gesetzgebung beeinflussen ? Bei anderen Sachen mischen die sich doch ganz gerne in die Politik und machen ihren Einfluss geltend. Oder finden die Abtreibung bei nichtmuslimischen Frauen ok und nur bei Musliminnen nicht gut ? Und wie sieht die Realität bei Musliminnen aus, in Deutschland , Europa und weltweit ? Wie häufig kommt es vor, dass Musliminnen abtreiben, und in welchem Schwangerschaftsstadium ? Treiben Muslime auch Kinder mit Behinderungen, wie z.B. dem Down-Syndrom ab? Und wieso machen Muslime eigentlich keine Anti-Abtreibungs-Demos, wenn die doch Abtreibungen nur bei Ausnahmefällen und/ oder in sehr frühen Stadien in Ordnung finden ?

...zur Frage

Sind positiv denkende Menschen erfolgreicher als andere Menschen?

Hallo, stimmt es wirklich, dass man schneller/einfacher an ein Ziel kommt (sei es Prüfung, Wunsch nach mehr Geld, Gesundheit, etc.) wenn man nur positiv denkt? Ich habe den Anschein dass (alle) erfolgreichen Menschen nur so erfolgreich sind, weil sie von Anfang an immer an den Erfolg geglaubt hatten...Oder ist das das allseits bekannte "Rosarote-Brille"-Syndrom? Was meint ihr?

...zur Frage

Menschen mit Behinderungen im Islam und Argumente gegen Aberglauben: Wer kann mir behilflich sein?

Liebe Community, ich brauche eure Hilfe zu einem wichtigen Thema. Vorab eine Erklärung warum ich die Frage im Themenbereich Islam stelle: In Deutschland habe ich lange Menschen mit geistigen und mehrfach Behinderungen betreut. Während der Betreuung sind mir viele intolerante Menschen begegnet, die in Hörweite so etwas wie „Zu Hillers Zeiten hätte man so etwas verga…“ (ich mag das gar nicht ausschreiben) sagten oder abwertende Bezeichnungen von sich gaben. Es waren eher widerliche Beschimpfungen. Ich hatte wenig Schwierigkeiten darauf situationsgerecht zu reagieren bzw. zu antworten.

Nun lebe ich in der Türkei und hier verhält es sich anders. Auch hier gibt es einige (wie überall auf der Welt) intolerante Menschen, deren Ansichten aber eher vom Aberglauben herrühren. Zum Beispiel sah ich ein Mädchen mit Down-Syndrom mit einer Begleitung vor einem Einkaufszentrum stehen. Bei der Eingangskontrolle zum Kaufhaus sagte hinter mir eine andere Frau zu ihrer Tochter (Schwanger), dass ihre Tochter nicht zu der „Behinderten“ schauen soll, sonst wird ihr Kind auch behindert. (Wie ich erfahren musste ein weit verbreiteter Aberglaube)

Statt die Frau mit einem Kopfschütteln wortlos zu tadeln hätte ich lieber mit einem Satz aus dem Koran geantwortet, weil das meiner Ansicht nach mehr Gewicht für diese Leute hat und zum Umdenken zwingt. Es ist wichtig auf diese Menschen zu reagieren und sie nicht „ungestraft“ Menschen mit Behinderungen beschimpfen oder ihren falschen Aberglauben verbreiten zu lassen.

Ich weiß, dass im Islam Menschen mit Behinderungen einen besonderen Stellenwert haben. Könnt ihr mir bitte passende Suren zitieren die Nächstenliebe preisen? Vielleicht gibt es auch etwas Spezielles aus den Überlieferungen? Gegen Aberglauben? Etwas womit man schlagfertig auf obige beschriebene Situation hätte antworten können. Im Internet habe ich lediglich zusammenfassende Erklärungen finden können. Ich Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Warum sind Abtreibungen bei Behinderungen so häufig?

Wenn man im Internet oder im Alltag frägt, sind ein großer Teil der Menschen gegen Abtreibungen bei Behinderungen wie z.B dem Down Syndrom. In der Praxis wird bei solchen Defekten aber laut Statistiken zu 92% der Fälle abgetrieben, wie kommt es zu dieser Differenz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?