Ich brauch kompetente Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selbst wenn Dir das bescheinigt würde, kann Dich das in letzter Konesquenz nicht vor einer Haft retten. Du kannst lediglich den medizinischen Dienst der JVA darauf hinweisen. Dort wird dann entschieden was weiter passiert.

Warum muß man eigentlich in Haft weil man eine Anzeige zurück genommen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
09.04.2016, 15:01

Das habe ich mich auch schon gefragt.

0

Man kann keine Anzeige zurück nehmen.  Stimmt also schon mal nicht was du hier erzählen willst. Du hast also jemanden angezeigt mit dem Wissen,  dass die Anzeige ausgedacht war und nun ist das raus gekommen. Paragraph 164 StGB.  Das ist eine Straftat.  Und die wird entsprechend geahndet.  Wer will schon in den Knast.  Da gibt es die wildesten Ausreden,  die aber alle nicht zählen.  Bau keinen Bockmist dann musst du nicht in den Knast.  Lerne daraus und merke dir das für die Zukunft. 

Mit einer Strafanzeige wird den Strafverfolgungsbehörden, namentlich der Staatsanwaltschaft, ein - möglicherweise - strafrechtlich relevanter Tatbestand "angezeigt", also bekanntgemacht. Die Strafanzeige ist nicht an eine bestimmte Form gebunden, auch wenn bspw. die Polizei ihre Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft in der Regel auf Formblättern vorlegt. Aber auch der telefonische Hinweis, dass eine bestimmte Person dieses oder jenes tue, was nach Ansicht des Anrufers verboten und strafbewehrt ist, stellt eine Strafanzeige dar. Anzeige kann erstattet werden direkt bei der Staatsanwaltschaft, bei der Polizei oder bei den Amtsgerichten (§ 158 Abs. 1 StPO). Sinnvoll ist es in der Regel, Anzeige bei der Polizei zu erstatten, denn diese wird ohnehin die Ermittlungen zu führen haben.
Die Strafanzeige führt bei einem bestehenden Anfangsverdacht (§ 152 Abs. 2 StPO) zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens durch die Staatsanwaltschaft gegen die angezeigte(n) Person(en), oder, falls diese (noch) nicht namentlich bekannt sind, gegen Unbekannt. Sie ist zur Strafverfolgung rechtlich nicht erforderlich, denn es genügt, dass den Strafverfolgungsbehörden ein strafrechtliche relevanter Sachverhalt von Amts wegen bekannt wird (§§ 160 Abs. 1, 163 Abs.1 StPO), bspw. die Polizei auf einer Streifenfahrt einen Einbruch beobachtet. Faktisch hat sie hingegen eine erhebliche Bedeutung, denn viele Straftaten werden - nicht überraschend - erst durch eine Anzeige bekannt.
Eine Strafanzeige kann man demnach auch nicht zurücknehmen, denn sie hat keine rechtliche, sondern nur faktische Wirkung. Und wenn Polizei und Staatsanwaltschaft erst einmal von einer Straftat wissen, kann man ihnen dieses Wissen auch nicht mehr nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von livie306
08.04.2016, 10:47

Die Anzeige habe ich zurück genommen aus Angst und nicht weil es erfunden war. Das ich deshalb gestraft würde hab ich in keinster Weise bedacht. Ja ich weiss unwissen schützt vor Strafe nicht

 

0

Hi,

ich kenne mich zwar nicht mit dem rechtlichen Aspekt aus, aber etwas mit dem gesundheitlichen.

Aus welchem Grunde will man Dir die Platzangst nicht attestieren? Warst Du damit bei einem "normalen Arzt" oder beim Psychologen.

Ich denke, das dies nicht als Haftverschonung anerkannt wird, weil ja dann praktisch jeder die Platzangst simulieren könnte und so der Haft zu entgehen.

Es tut mir zwar leid für Dich und ich kann mir auch vorstellen, das die Haft bei Dir Probleme hinterlassen hat, aber ich denke (mein Bauchgefühl) das das aus o.g. Grund nicht anerkannt wird.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von livie306
08.04.2016, 09:21

Das wurde in der Psychiatrie diagnostiziert. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Wenn es nur "psychisch zusetzen" gewesen wäre. Es war weit mehr

0

Lass dich zu einem Psychiater überweisen.

Dass dir ein Arzt eine gewünschte Krankheitsdiagnose nicht bescheinigt hat oftmals nur einen einzigen Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von livie306
08.04.2016, 09:17

Welchen Grund hat das? Ich kann es nicht nachvollziehen, da das ja hier diagnostiziert wurde

0

Ja, das ist dann wohl Pech!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?