Ich bräuchte Rat, bitte um Hilfe!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

also zunächst mal zu deinem P.S.:
zu jedem Medikament gibt es Packungsbeilagen, in denen solche Risiken beschrieben sind. Der Arzt ist nicht unbedingt verpflichtet, dich auf auf jedes Detail hinzuweisen. Da steht auch der Patient in der Pflicht.

Aber das jetzt mal beiseite:

Du bist 20, also kein Teenager mehr und durchaus in der Lage und reif genug, um ein Kind zu versorgen.
Schön, dass eine Abtreibung für dich nicht in Frage kommt! :-)

Du beschreibst eure Beziehung als glücklich und gefestigt, dann gehe in die Offensive.
Was hast du für Möglichkeiten?

1. Abtreibung - für dich Gott sei Dank keine Option

2. Es dem Freund sagen - und hoffentlich bald zu dritt weiter glücklich sein.

3. Dich vom Freund trennen und als alleinerziehende Mutter mit Unterstützung des Staates und hoffentlich der Familie leben.

Fakt ist: Du willst das Baby!

Warte die kritische Zeit vielleicht noch ab, und dann hab keine Angst, es deinem Freund oder deiner Famlilie zu sagen. Je früher sie sich daran gewöhnen, umso besser. Und vielleicht wird es gar nicht so schlimm werden, wie du denkst. :-)

Mache deinem Freund klar, dass du das Kind haben möchtest. Wenn er dich liebt, wird er auch noch einmal alles überdenken.
Und selbst, wenn ihr euch trennen würdet, müsste das ja nicht für immer sein. Vielleicht kommt dein Freund zur Besinnung, wenn er erst einmal sein Fleisch und Blut zu Gesicht bekommen hat, und er übernimmt Verantwortung.

In jedem Fall wünsche ich Dir alles Gute! :-)

LG Kessy

Schlauschwein77 30.06.2017, 18:38

Spätestens wenn er den Wonnezwerg sieht ist es um ihn geschehen. Glaub mir, ich konnte mich auch erst nicht so sehr mit der Tatsache anfreunden Vater zu werden, aber als ich es dann war, war es die schönste Erfahrung. Das Bündel Mensch im Arm zu halten und als meine Kleine mir auf dem Bauch eingeschlafen ist, war und ist eine der schönsten Erinnerungen, die ich nie vergessen werde. Ich denke gerne an das zurück, wenn ich mir das lange zehnjährige Elend jetzt ansehen... er wird sich nochmal verlieben in euch beide...wenn nicht, dann ist er emotional abgestorben.

1
Kessy04 30.06.2017, 18:40
@Schlauschwein77

Hey, das freut mich aber für dich/euch. :-)
So soll es sein! Habe ich auch schon erlebt im Bekanntenkreis, diese Liebe von jetzt auf gleich!
Hoffen wir mal das Beste für die Fragestellerin.

1

sollte er wirklich nicht zu dir und dem Kind stehen, dann ist eines Sicher, dass es ein verantwortungsloser Zeitgenosse ist, und du auf den Falschen gesetzt hast. Klingt hart, tut weh ist aber so. Also es gibt Institutionen  die dir helfen und da sind auch noch Eltern. Nebenbei muss er noch Unterhalt zahlen. 

Sorry das ich dir so emotionslos schreibe, aber mit ei du du du und Wankelmut kommst du nicht weiter. Wenn er dich liebt, dann wird er sich bald auch mit dir freuen, wenn nicht geht die Welt nicht unter und du bekommst von vielen Seiten Unterstützung. 

Hallo,

hast Du keine Eltern oder andere Verwandte, die Dich mit dem Kind unterstützen könnten ?

Dann könntest Du weiter studieren und das Kind wäre versorgt.

Andernfalls wird es schwierig, wenn Dein Freund nicht zu seinem Kind stehen will, so müsste er aber zahlen,

 nur das bringt Dich auch nicht viel weiter.

Du solltest auf jeden Fall die Neuigkeit bekannt machen und schauen, was bzw. wer sich dann anbietet.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?