Ich bräuchte Hilfe bei einem Spruch vom deutschen ins Lateinische?

3 Antworten

Kommt drauf an, welchen Stil du bevorzugst ... ich verstehe ehrlich gesagt nicht mal die deutsche Variante deines Spruches, wie soll ihn da ein Fremder auf deinem Arm "schnell" lesen UND verstehen?

Generell würde ich im Lateinischen den nominalen Stil bevorzugen, also bestimmt nicht mit "etiamsi" ...

Mein Vorschlag:

Cur vitam e priore creta singularem existimas?

Für den ersten Satz. "putare quasi" würde man bestimmt nicht sagen, "man" ist eher 2. Sg, und den Nebensatz umschreibt man am besten durch das lateinische PC. Außerdem steht "ex" mit ...? ;)

Den restlichen Spruch verstehe ich leider inhaltlich nicht. :/

1

Ist ja für mich das tattoo. Das soll eben nicht jeder schnell lesen und verstehen. Und falls doch soll man ja auch drüber nachdenken. Wie würdest du es denn schreiben?

0
@packman12

Siehe zweiten Kommentar :)

Aber wenn es nur du verstehen darfst, kannst du ja auch irgendeinen Schwachsinn schreiben ;)

0

Der erste Satz war nicht schlecht:

Wieso sehen wir dieses Leben als einzigartig an, wenn es doch aus dem vorigen erwächst?

=

Cur vitam putamus singularem, si e priore nascitur?

____________________________________________________________

Der zweite Satz ist mir unverständlich. Ist auch gar kein Satz. Was soll das denn heißen? Für eine adäquate Übersetzung ist die Kenntnis des Sinns unabdingbar.

Über die Sehnsucht.

=

Oberhalb von der Sehnsucht? (als Gegenteil von unter)

=

Über die Sehnsucht hinaus? (In Bezug auf die Reichweite)

=

So etwas wie ein Buchtitel?

____________________________________________________________

Eine Seele verzehrt sich nach der anderen

=

Anima alteram desiderat.

____________________________________________________________

Bei Tattoos alle Angaben grundsätzlich ohne "Gewehr" :)

LG
MCX

Erstmal danke für deine klasse antwort. Der spruch stammt aus dem ende eines filmes. Ich würde sagen ohne den film gesehen zu haben kann der spruch schon komisch sein. Und auserdem würde ich sagen über die Sehnsucht hinaus   :-)  

1

Jetzt doch auf dem Arm?
Zur Not musst du halt immer langärmelig rumlaufen.

Danke, Feigling, für den Pfeil runter.

4
@latricolore

Sorry! Aber für wirklich qualitativ kann man deinen Beitrag hier nun einmal nicht erachten ... :-)

0
@KnorxyThieus

Du kannst das gern so sehen, und hätte der Pfeileverteiler das ebenso formuliert, wär es auch in Ordnung.
Ich werde dieses anonyme Runterpfeilen jedoch weiterhin als feige ansehen und so bezeichnen.

Und noch dies:
Wer bei meinem Jetzt doch nicht stutzt, überlegt und nachliest - ja, der könnte zu dieser Meinung kommen.
Der Fragesteller hat meine Antwort allerdings verstanden, und das ist das einzig Relevante.

0
@latricolore

Ich dachte, ich hätte mich mit dem Sorry! bereits als der Downvoter geoutet ... kann man sich denn dann nicht selber herleiten, woher der Pfeil stammt?

0

Was möchtest Du wissen?