Ich bitte um euer Rat :-(

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du zu Fuss gehst, denkst du nicht daran, wie du den einen Fuss hebst, dann wieder senkst, dein Gleichgewicht verlagerst, den anderen Fuss hebst.... In einem Fahrkurs lernst du unter Anleitung eines Lehreres eine andere Bewegungsabfolge, die Bewegungsabfolge am Steuer eines Autos, genauso automatisch auszuführen. Du übst so lange, bis du in dich selbst Vertrauen fasst, genauso wie ein Kind beim laufen lernen. Du kannst es lernen, fang einfach an.

Ivonnesko 31.08.2014, 00:52

ja das stimmt ich muss mir einfach mehr Mut geben...

0

Das Wichtigste ist jetzt, das du ruhig bleibst. Sprich mit deinen Eltern darüber. Und mach dir keinen Kopf, es wird dir von sicher guten Fahrlehrern erklärt, die Verständnis dafür haben und dir alles genau und langsam erklären. Es wird schon nichts passieren. Wünsch dir viel Glück ;)

Ivonnesko 31.08.2014, 00:49

Ja ich glaube auch.. denn umso mehr ich mir stress mache umso weniger trau ich mich :-( also ich muss das einfach durchziehen!

0

Fahr mir deinen Vater auf einen Feldweg (Am Besten Abends ) und Übe das Anfahren und Schalten .. Ich bin 14 und übe es jeden Woche einmal mit meinem Opa ... Mach das einfach mal (:

Lucasss4321 31.08.2014, 19:16

1.Drück die Kupplung ganz durch 2. Dreh den Schlüssel um bis der Montor anspringt . 3. lass die Kupplung gedrückt und Schalte in den 1.Gang und vergewissere dich ob es wirklich der 1 ist und nicht der 3 4 lass die Kupplung gedrückt während du Langsam Gas gibts wenn der Motor auf 2000 Umdrehungen in der Minute ist .(Anzeige Links auf 20 zeigt ) dann lass die Kupplung langsam Kommen 5. Das war eigtl der Schwerste Teil des Autofahrens ich hoffe ich könnt dir Helfen :)

0

Also Fehler macht denke ich jeder in der Fahrschule auch während des fahrens, aber der Fahrlehrer ist ja immer dabei und ehe du ein großen Fehler machst, hat der Fahrlehrer schon die Bremse gedrückt ^^ . Mir macht es sogar sehr viel spaß in der Fahrschule bzw. das fahren. Hab zwar bis jetzt nur A1 Führerschein (dann bin ich natürlich fast nur auf mich allein gestellt, dort kann der Fahrlehrer mir nicht helfen bzw bremsen wenn ich nen großen Fehler mache) aber es ist wirklich nicht schlimm. :) Glaub mir.

Ivonnesko 31.08.2014, 00:48

Ja okay ich glaube ich muss einfach ruhig bleiben.. weil wenn ich jetzt schon so negativ darüber denke wird das ganze nie was :-(

1

ging mir am Anfang auch so aber das ist alles einfacher als du glaubst und nach den ersten paar Fahrstunden sind deine Ängste weg glaub mir

Ich glaub nicht das du dir sorgen machen musst. Es ist ja nen Fahrlehrer dabei und du bist glaub ich nicht der einzige dem es so geht. Und nach na zeit wirst du selbstsicherer. Viel Glück!

Du musst nicht autofahren ... das ist nur "freiwillig" jeder mensch hatt for irgendwas angst

Ivonnesko 31.08.2014, 00:47

ja aber ich habe keine lust mit 30 Jahren irgend wie mit dem Bus oder der Bahn zu fahren, weißt du..

0
Ph1n3as 31.08.2014, 08:26
@Ivonnesko

Du hast geschrieben, dass du Angst hast Fehler zu machen ... Frag doch deine Eltern ob sie mit dir üben

0
Sterben musst du sowie so scheller gehst mit Kia und Co

Einfach nicht dran denken und Fehler vermeiden.

Was möchtest Du wissen?