Ich bin zu schüchtern. Habe angst vor Nähe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also das man schüchtern ist, ist ganz normal. Der eine mehr, der andere weniger. Frauen mögen das, wenn Männer verlegen werden. Ich war früher auch immer sehr zurückhaltend, aber mit der Zeit und Erfahrung geht das alles weg und man denkt gar nicht mehr daran irgendwas falsch zu machen.

Sei locker und zeig interesse, wenn dir die Frau gefällt. Es kann doch nichts schlimmes passieren. Die Frau, die du ansprichst, ist doch auch schüchtern, aber nach einem kurzen Momentan läuft das Gespräch doch von ganz alleine. Man weiß nie wie ein Gespräch endet. Wenn du es nicht probierst, weißt du nie ob du einen Fehler gemacht hast und wirst bei der nächsten wieder verlegen und bekommst kein Wort raus.

Wenn dich jemand anlächelt und Sie dir gefällt, dann lächle zurück. :) Wird schon alles werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du dir von dem Imagewechsel versprochen? Doch sicher, dass du attraktiver wirst. Und das ist nun eingetreten. 

Ich kenne dein Problem zur Genüge: Ich war auch immer viel zu schüchtern. Und habe mich nicht getraut, jemanden auch nur anzusehen. 

Aber man kann lernen, damit umzugehen. 

Gehe mit offenen Augen deines Weges. Wenn dich jemand anlächelt, dann lächle zurück. Das tut nicht weh. Und hebt sogar das Selbstbewusstsein. Noch einen Schritt weiter bist du, wenn du von dir aus jemanden anlächelst oder freundlich grüßt. 

Das heißt ja nicht zwangsläufig, dass du diesen Jemand auch gleich heiraten willst. Aber ein bisschen flirten schadet nie. 

Alles Gute

Virginia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?